Aktuelle News

eBay startet Werbenetzwerk für Händler

Von: | 3. April 2013 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Am 01.April startete eBay mit der Umbenennung seiner Shopping.com in eBay Commerce Network ihre Offensive um die Gunst der Werbegelder im E-Commerce.

Im Interview mit der Internet World Business erläuterte Ralph Piater, Deutschland-Chef für den Bereich eBay Commerce Network, die Hintergründe für die Umbennung.

So drücke die Namensänderung in eBay Commerce Network die Evolution von Shopping.com aus. Shopping.com sei schon seit einiger Zeit ein starkes Online Advertising Network, doch bislang stand die Wahrnehmung als Preisvergleichsportal im Vordergrund. Mit dem neuen Namen wolle eBay zeigen, dass sich Shopping.com vom Preisvergleicher zu einem Werbenetzwerk für Product Listing Ads gewandelt habe. (Weiterlesen…)

 

Google Shopping, Google B2B, Google Flagship Stores, …?

Von: | 4. März 2013 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Bei Tante Google ist mächtig was los und die Gerüchteküche kocht entsprechend hoch. Da wäre zunächst die definitive Meldung zum Beginn des neu aufgestellten Google Shoppings. Darüber hinaus gibt es aber auch noch über Pläne in Richtung lokaler Geschäfte zu berichten sowie vermehrter Anstrengungen im Bereich B2B. Der Reihe nach:

Google Shopping/Product Listing Ads

Der Umbau im Bereich Google Shopping läuft ja bereits seit längerem, wir hatten auch schon darüber berichtet. Nun ist es also soweit und „das neue Google Shopping“ ist gestartet. Dies bedeutet, dass: (Weiterlesen…)

 

So wird das neue Google Shopping aussehen

Von: | 28. Juni 2012 | Bunte Kiste
GD Star Rating
loading...

Nachdem wir bereits über die Einführung von bezahlten Listings bei Google Shopping berichtet haben, gibt es nun auf dem Blog von Channeladvisor einen Ausblick darauf, wie der überarbeitete Produktsvergleichs-Service wohl aussehen wird. Per Zufall landete Channaladvisor bei der Google-Suche nach „tent“ – Zelte und Teleskope waren die beiden Kategorien, mit denen Google seine Pläne für Google Shopping illustriert hatte – bei einer mutmaßlichen Preview für den neuen E-Commerce Dienst.

Hier die wichtigsten Key-Features von Google Shopping, wie sie in dem Blogbeitrag beschrieben werden: (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (1)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Ehemals „Froogle“, ehemals „Base“, ehemals gratis: Google führt bezahlte Listings für Shopping ein

Von: | 31. Mai 2012 | Marketing
GD Star Rating
loading...
„Heute kündigen wir eine neue Initiative zur längerfristigen Verbesserung unseres Shopping-Erlebnisses an — auf dass Käufer (Ihre Kunden) auf einfache Art für ihre Einkäufe recherchieren, verschiedene Produkte in ihren Eigenschaften und Preisen vergleichen und dann direkt den Händler kontaktieren können, um ihren Kauf zu tätigen.“*

Google schafft das kostenfreie Produktlisting ab

Wenn Google so euphorisch Verbesserungen ankündigt, kann dies nur eines heißen: Es wird teurer. Und genau so ist es auch geplant, wie etwas weiter unten sehr offen erklärt wird:

„Als erstes beginnen wir damit, die Google Product Search in den USA in ein ausschließlich kommerzielles Modell zu überführen, das auf Produktlistungs-Anzeigen basiert.“*

(Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (3)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Google Shopping zeigt auch in D stationäre Händler an

Von: | 11. Februar 2011 | Vertrieb
GD Star Rating
loading...

Erst vor kurzem haben wir unserem Artikel Stationäre Händler werden zur Gefahr für Onlinehändler darauf hingewiesen, dass Google in den USA Produktdaten und -verfügbarkeit verschiedener online und in Echtzeit angibt. Soweit ist es bei uns in Deutschland noch nicht.

Aber heute habe ich gesehen, dass zumindest vereinzelt bereits stationäre Läden angezeigt werden, die dieses Produkt potentiell führen. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Google Shopping zeigt auch in D stationäre Händler an
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Google macht schön langsam ernst

Von: | 22. November 2010 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Auch wenn Googles Schritt in die Modewelt mit boutiques.com vom Shopping-Erlebnis her noch nicht der große Wurf sein soll, bestätigt es unsere Prognose zur künftigen Google E-Commerce-Welt. Mittlerweile dürfte jedem klar sein, dass Google Großes plant. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Google macht schön langsam ernst
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Glückliche Zufallsfunde statt Suche – Googles E-Commerce-Pläne

Von: | 16. Juli 2010 | Vertrieb
GD Star Rating
loading...

„[..]a well-designed mall or department store forces you to discover–and hopefully purchase–other products that you might not have even known you wanted: the marketing types like to call this „serendipity.“

Google wants to be known as a destination for that kind of experience, said Sameer Samat, director of product management (bei Google).(1)

Dieses Zitat aus einem Interview bei CNet nutzt Jochen Krisch, um die Zukunftspläne Googles in Sachen E-Commerce zu beleuchten. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (1)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Google optimiert Suche für E-Commerce-Betreiber

Von: | 6. Juli 2010 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Suchmaschinen-Primus Google hat vergangene Woche Version 2.0 seiner Google Commerce Search präsentiert. Wie der Internetkonzern in einer Video-Präsentation zeigt, handelt es sich dabei um eine für E-Commerce-Betreiber optimierte, einfach in bestehende Shopsysteme zu integrierende Sonderversion der Google-Suche.

Die Anwendungsmöglichkeiten gehen dabei weit über die reine Suche hinaus: So entscheiden Einstellungen darüber, welche Produkttypen, Herstellermarken oder Preisspanne den Kunden bei bestimmten Suchanfragen angezeigt werden. Zudem können Shopbetreiber mit Google Commerce Search zeitlich begrenzte Sonderangebote, Sortierungsmöglichkeiten mittels verschiebbarer Regler und eine browsebare, kategoriespezifische Navigation in ihr E-Commerce-Angebot integrieren. Während der Service für den Kunden zusätzliche Such-Power und Usability bedeutet, lassen sich die Anpassungen im Backend einfach mit wenigen Clicks bewerkstelligen.

„Wir führen ein komplettes Verkäufer-Cockpit ein, das Händlern mehr Kontrolle über ihre Angebote gibt. Features wie Aktionsangebote, Ranking-Regeln und Filtereinstellungen können nun ohne zusätzliches Coding mit wenigen Clicks erledigt werden können“, so Google in der Produktvorstellung.

Google Shopsystem durch die Hintertür?

Ein weiterer Vorteil für Shopbetreiber: Die in Google Commerce Search angelegten Strukturen und Ergebnisse werden auch in das Merchant Center, also die Google-Produktsuche übernommen. Schritt für Schritt erhöht der Internetkonzern so die Anzahl der verfügbaren E-Commerce-Module, die eines – vielleicht gar nicht so fernen – Tages in der Summe ein Google-Shopsystem ergeben könnten. Bereits auf dem Markt sind hier neben dem Google Merchant Center der Bezahlservice Google Checkout sowie die Integration von E-Commerce-Informationen in den Kartendienst Google Maps. Auftrieb erhielten Spekulationen über eine aktivere Rolle des Konzerns im E-Commerce zudem durch den Wechsel der Ebay-Spitzenmanagerin Stephanie Tilenius zu Google im Februar 2010.

Neben allem Potenzial, das die Google-Services für Shopbetreiber beinhalten, ist jedoch auch ein gesundes Maß an Skepsis angebracht. Denn falls sich Google wirklich eines Tages zu einem E-Commerce-Angebot entschließt, wird dem aufgrund der erdrückenden Marktmacht des Suchmaschinenbetreibers für den Handel große Bedeutung zukommen. Und während die meisten Google-Services heute noch kostenlos oder zu moderaten Gebühren angeboten werden, könnte der Konzern seine Stellung ausnutzen und seine Dienste bald deutlich teurer verkaufen.

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (3)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Wer hat Angst vor der Google Shopping Mall?

Von: | 12. Mai 2010 | Vertrieb
GD Star Rating
loading...

Niemand? – Sollte jeder Onlineshop-Betreiber aber haben! Bereits heute verschenken Onlinehändler beträchtlichen Umsatz wenn sie ihre Produkte nicht in das Google Merchant Center hochladen. Schließlich werden bei den Google Suchergebnissen immer häufiger die Universal Searchs eingeblendet. Und noch ist die Nutzung dieses Umsatztreibers kostenlos. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (8)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 
« Jüngere News anzeigen