Genau im Blick: Wie Topglas mit klugem Onlinemarketing in der Nische erfolgreich wächst

Von: | 26. Mai 2017
Genau im Blick: Wie Topglas mit klugem Onlinemarketing in der Nische erfolgreich wächst, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
GD Star Rating
loading...

Der deutsche Optikermarkt ist einer der umkämpftesten in Europa. Rund 12.000 stationäre Optiker und eine stetig wachsende Zahl an Onlineoptikern kämpfen um die Aufmerksamkeit – und den Geldbeutel – der Kunden. Um in so einem Markt aus dem Stand einen neuen E-Commerce-Player hochzuziehen, braucht es schon einiges an unternehmerischem Mut. Den bringt Moritz Rappold offenbar mit: Vor zwei Jahren hat er seinen Job in einer Personalberatung an den Nagel gehängt und Topglas gegründet. Das Start-up konzentriert sich auf eine Nische in der Nische: die Neuverglasung von vorhandenen Brillengestellen.

topglas

Auf die Idee für sein Unternehmen kam Rappold nach einem selbst initiierten Feldtest, erzählt der Gründer im lesenswerten Interview mit Basicthinking. Rappold und sein Co-Gründer Karl-Tim Ibald schickten Verwandte und Bekannte los, um in stationären Brillengeschäften Preise für das gleiche Brillenglas zu erfahren. Das Ergebnis: Jeder Optiker verlangte einen anderen Preis für das Glas, die Preisunterschiede waren zudem für die Kunden nicht erklärbar. Hier sahen Rappold und Ibald ihre Chance; ihr Onlineversand sollte günstige Preise bei absoluter Transparenz bieten und noch dazu schneller arbeiten, als die stationären Optiker – und wer schon einmal in einem Brillenladen eine Brille zur Neuverglasung abgegeben hat, weiß, dass schnellere Bearbeitungszeiten tatsächlich ein großer USP sind.

Anzeige

Mehr Erfolg mit AdWords – was Sie wissen müssen, um sofort Kosten zu sparen

AdWords zählt zu den Marketingmaßnahmen, mit denen das meiste Geld unnötig verbrannt wird. Der größte Fehler ist, kein Reporting oder ein schlechtes Reporting zu haben. Dicht gefolgt von der falschen, nur sehr oberflächlichen Betrachtung der Kennzahlen. Dabei kann alles so einfach sein.

Unser kostenloser Ratgeber gibt wertvolle Handlungsempfehlungen an die Hand, wie Onlinehändler ganz einfach deutlich mehr aus ihren AdWords-Kampagnen herausholen können.

Jetzt kostenlos runterladen

Onlinemarketing: Fokus auf das, was funktioniert

Um sich am Markt bekannt zu machen, setzte das Team von Topglas bisher ausschließlich auf Onlinemarketing. Auch hier ging Rappold, der sein Start-up in den ersten zwei Jahren ausschließlich aus den eigenen Ressourcen heraus betrieb, sehr überlegt an die Sache heran: Statt auf das völlig überteuerte Keyword ›Brille‹ zu optimieren, konzentriert sich Topglas eher auf Schlagwörter, die zur Nische des Shops passen, ›Brillengläser online kaufen‹ oder ›Sonnenbrillen online kaufen‹ zum Beispiel. Genau diese Art von überlegter Adwords-Strategie empfehlen wir übrigens in unserem kostenlosen Adwords-Guide.

Social Media dagegen spielt für das Unternehmen bisher eine untergeordnete Rolle, die eigene Facebook-Seite hat bisher 300 Fans, viel Aktivität ist nicht zu verzeichnen. Oder wie Rappold es im Interview formuliert:

»Wir fokussieren uns gerade auf die Dinge, die schon richtig gut funktionieren. Das sind Kanäle, bei denen wir bereits einen Proof of Concept haben, wie Adwords, SEO-Maßnahmen und Affiliate-Partnerprogramme.«

Auch wir empfehlen, grundsätzlich immer erst funktionierende Marketingkanäle fertig zu optimieren, bevor man neue Baustellen aufmacht. Und seien diese auch noch so verlockend. Außer natürlich, man hat genügend Ressourcen frei.

Wichtiger ist Topglas dagegen der stationäre Vertriebskanal: Wie viele andere hippe Start-ups hat der Brillenglasverkäufer kürzlich mit dem frischen Kapital eines noch geheimen Business Angels einen eigenen Laden eröffnet. Mit der Schildergasse in Köln hat sich Rappold zudem noch eine 1a-Adresse für das Geschäft gesichert. Interessant ist auf jeden Fall die Begründung des jungen Unternehmers für den Ausflug ins Stationäre: »Fest steht für uns: Ein Multichannel-Modell ist deutlich erfolgreicher als nur einer von beiden Kanälen.« Deshalb soll es, sobald der Laden in Köln läuft, bald auch Geschäfte in anderen deutschen Städten geben.

Autorenfoto bewegt sich seit 1997 beruflich im Internethandel, gilt als E-Commerce Experte und verfügt über große gelebte Praxiserfahrung. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachartikeln zu allen Aspekten des Onlinegeschäfts. Heute berät und begleitet er vor allem mittelständische Unternehmen im E-Commerce.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.