Checkliste Weihnachtsgeschäft II

Von: | 14. Oktober 2014
Checkliste Weihnachtsgeschäft II, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0 (2 Bewertungen )

In diesem Jahr halten sich die einschlägigen Marktforscher mit ihren Prognosen zum Weihnachtsgeschäft länger zurück. Liegt das daran, dass insgesamt eine Eintrübung sowohl des Onlinehandel-Wachstums als auch des Konsumklimas vorhergesagt wird? Immerhin: Es gibt ja auch andere Stimmen…

So oder so – jetzt geht es schon deutlich los in Sachen „wichtigste Zeit des Jahres“. Die ersten Marktteilnehmer locken in ihren Newslettern bereits mit Gutscheinen für „frühe Weihnachtseinkäufe“. Und auch wenn es noch etwas dauert, bis die richtig heiße Phase beginnt, gibt es auch in diesem Monat viel zu tun. Was jetzt alles ansteht, verrät unser „Weihnachts-Fahrplan“ – heute hier mit den Aufgaben für den Oktober. Danach gilt es jetzt insbesondere, die Vertriebskanäle „anzuheizen“.

Eigenanzeige
Ihr Online-Shop ist meist mehr wert als Sie denken!

Mit unserer Shop-Kurzbewertung erfahren Sie was Ihr Onlineshop tatsächlich wert sein könnte. Nur zehn Minuten Aufwand für Sie!

Jetzt mehr erfahren

Oktober

  • Prüfen, welche Social-Shopping-Sites hip sind und dort, wo es möglich ist, selbst Produkte listen (Achtung: nur ausge­wähl­te Produkte listen, Mas­senlistungen werden hier leicht als „Spamming“ empfunden!)
  • Darüber hinaus jetzt die weiteren Vertriebskanäle aktivieren.
  • Bei ebay die Angebote ebenfalls weihnachtlich gestalten und vermehrt die „Sofort-Kaufen“-Option anbieten. Achtung: Die angebo­tenen Produkte müssen ausreichend bevorratet werden – der Verkaufsrummel geht bei ebay aber erst vergleichsweise spät los! Wenn möglich, auch bei ebay Geschenk­verpackungen und Lieferung an abwei­chende Adresse anbieten. Lieferfristen („Wir liefern pünktlich unter den Baum!“) und -kosten ganz transparent benennen (Versand­kosten ggf. staffeln: „2 gekauft, nur 1x bezahlt!“).
  • Usability: Überprüfen des Checkouts und Identifi­zie­ren von Feldern, auf die evtl. ver­zichtet werden kann bzw. welche als freiwillig gekennzeichnet werden können. Wo Daten abgefragt werden müssen, Erläuterungen ergän­zen („Wir benötigen Ihr Ge­burts­datum für die Zahlart Rechnung“, „Ihre Telefonnummer hilft uns bei dringenden Nachfragen zu Ihrer Weihanchtsbestellung“ o.ä.). Kontrollieren, ob die Datenschutz­erklärung klar formuliert und sichtbar genug eingelinkt ist.
  • Generelle Usability untersuchen und ggf. nachjustieren. Suchfilter-Funktionen checken und ggf. optimieren (ist z.B. auch eine Suche/Sortierung nach Preislevel vorhanden?)
  • Lieferfristenanzeige überprüfen und ggf. optimieren („Lieferung rechtzeitig zum Fest“).
  • Warenkorb-Layout aufräumen: hier sollten ablenkende Elemente ausgeblendet/ver­mie­den werden. Checkout wenn nötig straffen.
  • Den Newsletter sowie das Abonnieren auf Social Networks („Fan/Follower werden“) massiv bewerben: Mehrwerte bieten (Gutscheine, Infovorsprung bei Schnäppchen etc.) und auch im Newsletter-Aboformular nennen.
  • FAQ zu Weihnachts­fragen einrichten („bis wann muss ich bestellen? Wer­den auch Geschenk­ver­packungen angebo­ten? Gibt es  Geschenk­gut­scheine? Was, wenn das Geschenk nicht gefällt/ nicht passt?“ etc.).
  • Andere Shops für eine kooperative Kundenwerbung suchen. Die mögliche Zusam­men­arbeit (z.B. Bannertausch, gegenseitige Newsletter-Anzeigen, gemeinsamer Adventskalender, Flyer/Gutscheine/Proben als Beipack o.ä.) klären und die Werbe­medien dafür vorbereiten.
  • Weihnachts-Layout des Shops klären, ggf. Video oder spezielle Infoele­men­te vorbereiten. Dabei da­ran denken, Schnell­verlin­kungen zu den Spezial­seiten (Ge­schen­ke-Rat­geber, Firmen-Prä­sente etc.) sowie von Start- und Weihnachts-Landeseiten zu den wichtigsten Rubri­ken bzw. Top-Sellern ein­zurichten.
  • SEM-Weihnachts-Kampagne starten. Dabei Alternativen vorbereiten für unterschied­liche Entwicklungen: Z.B. Für den Fall, dass es plötzlich Schnee in Massen gibt. Oder falls es (wieder mal) bis zum Fest 10°C plus hat, aber in Strömen regnet. Oder falls es sogar Biergarten­wetter gibt. Bereiten Sie die Alternativkampagnen für diese Fälle jetzt vor, im späteren Zeitstress brauchen Sie dann nur „umzuswitchen“, um topaktuelle Anzeigen zu haben.
    Nutzen Sie ggf. auch eine Lokalisierung Ihrer Anzeigen (insbesondere bei den mobilen Kampagnen!), um auf reginale Wetterentwicklungen abstellen zu können, nach dem Motto: „Weihnacht mit Biergartenwetter in Köln, am schönsten mit…“, „Der sibirischen Kälte trotzen in Berlin mit…“

Spezialthema: Unterscheidungsmerkmal Service

Eine der schwierigsten Aufgaben im E-Comerce heutzutage ist es, gegen die Markt­dominanz der großen Plattformen anzukommen. Ein entscheidender Faktor hierbei liegt im Service — und dies gilt insbesondere im Weihanchtsgeschäft!

Kunden sind es (vom Beispiel Amazons her) mittlerweile gewohnt, dass Bestellungen über Nacht geliefert werden. Auch Zusatzservices werden heutzutage als „Standard“ angesehen. Die Folge: Das Fehlen solcher Angebote wertet einen Shop aus Kunden­sicht ab! Stellen Sie generell sicher, dass sie (i.d.R.) sehr schnell liefern können. Sorgen Sie für reibungslose Retouren- und Umtauschabläufe und geben Sie den Kunden ent­spre­chende Anleitungen und Hilfsmittel an die Hand (Retourenkleber etc.). Bieten Sie ansprechende Geschenkverpackungen an, möglichst passend für unterschied­liche Zielgruppen (Erwachsene/Kinder, Männer/Frauen, Ältere/Jüngere…)

Ein Service-Thema sind die Retourenkosten: Die Mehrheit der Shops verzichtet auch nach der Einführung der VRRL darauf, den Kunden die Rücksendekosten aufzu­erle­gen. Nutzen Sie den genialer Retourenkosten-Kalkulator der Uni Frankfurt, um für sich zu errechnen, wie sich die Übernahme der Rücksendekosten für Sie rechnen würde: http://return-cost-calculator.com/de

Vor allem aber: Machen Sie den Besuchern in Ihrem Shop ganz deutlich, dass sie hervorragenden Service bieten, der dem der „Großen“ in nichts nachsteht — oder (wenn möglich) sogar besser ist!

Lesen Sie die Aufgaben für den November demnächst hier, die vom September gibt es hier.

Oder möchten Sie lieber gleich die ganze Checkliste sehen?

Kein Problem: Die gesamte Checkliste inklusive Extra-Tipps von Experten finden Sie als lesefreundliches (bzw. druckfreundliches) PDF hier in unserem Mitgliederbereich.

Übrgens: Wie für Checklisten typisch sind viele Einzelaufgaben nur kurz an­ge­rissen. Spezielle Tipps für das Weihachtsgeschäft mit ausführlichen Erläuterungen finden Sie in unserem Fachartikel „Online-Shops für Weihnachten optimieren – Wie Online-Shops sich optimal für das Weihnachtsgeschäft aufstellen“.

Autorenfoto widmet sich 1998 beruflich dem E-Commerce. Seit 2004 arbeitet sie freiberuflich als Beraterin für Webkonzepte und Onlinemarketing sowie Autorin für Artikel und Ratgeber (auch Ghostwriting) und Pressetexte. Besonders gern betreut sie Websites ganzheitlich von der Planung über die Realisierung bis zur fortlaufenden Content-Pflege und gibt Ihre Erfahrung in regelmäßigen Workshops zu Marketingthemen weiter.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Keine Datenweitergabe!

12 Comments

  1. Checkliste Weihnachtsgeschäft II #Social-Commerce http://bit.ly/25I0zC

    Kommentar by LPasslack — 19. Oktober 2009 @ 03:43

  2. Kommentar by www.e-conception.ch — 16. November 2009 @ 17:28

  3. Kommentar by www.e-conception.ch — 16. November 2009 @ 17:28

  4. […] Checkliste Weihnachtsgeschäft II […]

    Pingback by Blogschau: Die eCommerce Artikel der Woche (KW 40) — 8. Oktober 2010 @ 10:40

  5. Coole Liste, gleich geboomarkt… Danke.

    Kommentar by Cola Fan — 19. Oktober 2010 @ 20:50

  6. […] Bereits im September starteten wir mit unserer “Checkliste für das Weihnachtsgeschäft” in die Vorbereitungen für diese wichtigste Verkaufszeit des Jahres. Den Teil für den Oktober gab es hier. […]

    Pingback by Checkliste Weihnachtsgeschäft III » Marketing » Blog für den Onlinehandel — 8. November 2011 @ 09:53

  7. Hallo,

    der Link „hier“ von der September Checkliste fehlt!
    Daher hätte ich diese hier fast nicht gefunden.

    Kommentar by Thomas — 3. November 2012 @ 14:34

  8. […] Für unsere Newsletter-Abonnenten haben wir alle Monatslisten – zusammen mit einigen wertvollen Zusatztipps – in einem übersichtlichen Fachartikel zusammengestellt: “Checkliste für das Weihnachtsgeschäft”. Alle Nicht-NL-Abonnenten müssen eben jeden Monat neu hier vorbeigucken, um die kommenden Listen zu sehen. Eventuell verpasste Folgen gibt es hier: September & Oktober. […]

    Pingback by Checkliste “Weihnachtsfahrplan” – Teil 3 » Blog für den Onlinehandel — 5. November 2012 @ 15:04

  9. […] für Händler, ihre Weihnachtsplanungen voranzutreiben (z.B. mit Unterstützung unserer kostenlose “Checkliste Weihnachtsgeschäft”).Premiumpartner für […]

    Pingback by Weihnachtsgeschenke werden online gekauft! (s-KIX) » Blog für den Onlinehandel — 9. Oktober 2013 @ 13:54

  10. […] sind klarerweise immer ein Kaufargument im Onlinehandel. Doch wie auch der Blog für Onlinehandel, http://www.shopanbieter.de, weiß, spielen gerade um die Vorweihnachtszeit kurze Versandfristen eine wichtige Rolle. Wichtig […]

    Pingback by Mit gezielten Maßnahmen den Onlineshop weihnachtstauglich machen | RankHero Online Marketing Agentur Berlin — 6. Dezember 2013 @ 15:04

  11. Believe in Santa!

    Wer noch nicht genug Tipps für das Weihnachtsgeschäft hat, findet hier noch ein paar Tipps:

    http://www.netzaktiv.de/weihnachtsgeschaeft/

    Kommentar by Björn Dorra — 22. Oktober 2014 @ 15:01

  12. […] Shopanbieter.de veröffentlicht für Onlinehändler von September bis Dezember jeden Monat eine Checkliste zur Vorbereitung auf das Weihnachtsgeschäft. Eventuell verpasste Folgen gibt es hier: September & Oktober. […]

    Pingback by Kling, Kässchen, klingeling: Die Weihnachtscheckliste für Onlinehändler | t3n — 13. November 2014 @ 11:19

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.