Nepper, Schlepper, Bauernfänger gibt es auch in 2015 noch im E-Commerce

Von: | 26. März 2015
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 (0 Bewertungen )

Wir waren de letzten zwei Tage auf der Internet World Messe unterwegs, die wir übrigens hinsichtlich Programm und Aussteller sehr gut fanden. Auch von uns befragte Aussteller, zeigten sich mit Messe und Standfrequenz zufrieden. Dennoch sind wir gerade einigermaßen entsetzt bzw. ungläubig, was jedoch nur sehr indirekt mit der Messe zu tun hat. Doch gerade habe ich mich mit einem anderen Messebesucher kurz ausgetauscht. Dieser erzählte mir von seinem Erlebnis, während eines Standbesuchs bei einem (im Markt unbekannten) Anbieter für ein Bewertungstool.

Dieser unterstrich den Nutzen seiner Lösung doch anscheinend tatsächlich mit so absurden Vorteilen wie „Ihr Ranking wird Dank unserer Exklusiv-Partnerschaft mit Google durch die Decke gehen.“ Natürlich ist der Anbieter auch Marktführer im Land xyz.- hey, sagt mal geht es noch?

Oder andersrum gefragt: „Fallen im Jahr Zwanzig seit der E-Commerce-Zeitrechnung noch Händler auf so einen Schwachsinn rein?“

Autorenfoto bewegt sich seit 1997 beruflich im Internethandel, gilt als E-Commerce Experte und verfügt über große gelebte Praxiserfahrung. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachartikeln zu allen Aspekten des Onlinegeschäfts. Heute berät und begleitet er vor allem mittelständische Unternehmen im E-Commerce.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

6 Comments

  1. Um es ganz klar zu sagen: Letztendlich leider ja. Aufgrund der Masse sind immer ein paar dabei. Natürlich ist es auch eine Sache der Rhetorik etc. Stimmen einige Dinge und werden „nur“ mit unwahren Aussagen vermischt, fällt es auch einen gestandenen Unternehmer schwer zu erkennen, ob ein Betrüger vor ihm steht.

    Kommentar by Marc — 31. März 2015 @ 09:35

  2. Schade dass hier nicht gleich auch der Name des Unternehmens genannt wird. Das wäre doch für alle unerfahrenen Händler eine Hilfestellung oder?

    Nicola Straub Antwort vom März 31st, 2015 15:41:

    Guten Tag!

    Ich glaube, mit Namensnennungen erreicht man nicht wirklich viel. Denn diese „Unternehmen“ geben sich jeden 3. Sonntag auch gern dann wieder einen neuen Namen.

    Wichtiger ist es, dass sich Händler gut informieren, bevor Sie SEO-Dienstleistungen einkaufen. Insbesondere Versprechungen sollten stets sehr kritisch hinterfragt werden. Welche typischen Versprechungen dabei misstrauisch machen sollten, listet dieser Artikel von uns ganz gut:
    http://www.shopanbieter.de/news/archives/7095-wie-teuer-ist-ein-seo-dienstleister.html

    Herzlich aus Hürth
    Nicola Straub

    Peter Höschl Antwort vom März 31st, 2015 16:03:

    Grundsätzlich haben Sie recht. Vor allem aber da die Geschichte jedoch auf „Hören sagen“, wenn auch aus zuverlässiger Quelle, beruht verzcihte ich ganz bewusst darauf.

    Kommentar by Harald Otto — 31. März 2015 @ 14:08

  3. […] Nepper, Schlepper, Bauernfänger gibt es auch in 2015 noch im E-Commerce Wir waren de letzten zwei Tage auf der Internet World Messe unterwegs, die wir übrigens hinsichtlich Programm und Aussteller sehr gut fanden. Auch von uns befragte Aussteller, zeigten sich mit Messe und Standfrequenz zufrieden. Dennoch sind wir gerade … Read more on shopanbieter.de – das Portal für den Internethandel (Registrierung) (Blog) […]

    Pingback by Nepper, Schlepper, Bauernfänger gibt es auch in 2015 noch im E-Commerce | eCommerce Alles Info — 4. April 2015 @ 10:35

  4. […] einen Artikel bei shopanbieter.de wurde ich gerade erst wieder auf ein Thema aufmerksam, dass wohl immer da sein wird. Die Rede ist […]

    Pingback by Fragwürdige Angebote für Shopbetreiber › ESTUGO.net Webhosting — 17. April 2015 @ 11:28

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.