Hilfestellung für osCommerce-Admins: Notfallmaßnahmen vor Update auf 2.3.1

Von: | 17. August 2011
GD Star Rating
loading...

Noch immer sind so viele osCommerce-Shops mit Schädlingen verseucht, dass sich mittlerweile sogar das BSI sich genötigt sah, osCommerce-Shopbetreiber zum Handeln aufzufordern sowie Kunden vor verseuchten Shops zu warnen. Kein Wunder, Google-Suchen ergeben heute noch viel erschreckendere Zahlen manipulierter Shopseiten als bei unserer kürzlichen Warnung vor den Angriffen!

Als Lösung des Problems wird zum Update des Shopsystems auf die aktuelle Version 2.3.1 geraten. Das Problem dabei: Betroffen sind naturgemäß besonders oft Shops von Händlern, die nicht ganz so fit in Sachen osCommerce sind. Gerade sie dürften mit der Untersuchung und dem Absichern ihres Systems aber überfordert sein. Heise Securitiy bietet darum nun eine Anleitung  zur „Schnellhilfe für osCommerce-Admins“.

Die beschriebenen Maßnahmen sollen eine aktute Infektion erkennen und beheben helfen und damit Zeit schaffen für das eigentliche Update. Wie dieses besonders knifflige Update funktioniert, erläutert der Artikel leider nicht, zumal dies laut Heise „in vielen Fällen darauf hinaus (läuft), den Shop komplett neu aufzusetzen“, da sich zwischen Version 2.2 und 2.3.1 so viel verändert hat, u.a. auch die Datenbankstruktur. Dennoch sollten Händler auf die neueste Version aufrüsten, weil sich eben auch in Sachen Sicherheit sehr viel getan hat.

Herzlich aus Hürth
Nicola Straub

Autorenfoto widmet sich 1998 beruflich dem E-Commerce. Seit 2004 arbeitet sie freiberuflich als Beraterin für Webkonzepte und Onlinemarketing sowie Autorin für Artikel und Ratgeber (auch Ghostwriting) und Pressetexte. Besonders gern betreut sie Websites ganzheitlich von der Planung über die Realisierung bis zur fortlaufenden Content-Pflege und gibt Ihre Erfahrung in regelmäßigen Workshops zu Marketingthemen weiter.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

2 Comments

  1. Das ist Rufen in der Wüste!

    Die meisten osC-User haben alles andere als die nötige Ahnung davon – und viele sind wirtschaftlich so notleidend, dass sie sich auch keinen Dienstleister dafür leisten können. Aber so ist das halt, wenn man sein Geschäft auf eine teils experimentelle und total verstrickte Software aus den vorigen Jahrtausend aufbaut.

    Kommentar by Arthur W. Borens — 18. August 2011 @ 16:17

  2. Ich bin eben eine alte Optimistin und hoffe stets, dass der Eine oder Andere doch (auch in der Wüste) erreicht wird 😉

    Kommentar by nicola — 18. August 2011 @ 16:21

RSS feed for comments on this post.


Sorry, the comment form is closed at this time.