Aktuelle News

Experten-Webinar: Lohnt sich Amazon für mich und meine Produkte überhaupt?

Von: | 13. Juli 2017 | Businessplanung
GD Star Rating
loading...

Amazon geht stramm auf die 50 Prozent Marktanteil am deutschen E-Commerce-Umsatz zu. Dies bedeutet, dass wohl schon bald jeder zweite Online-Euro über Amazons Ladentisch rollt. Dies bedeutet aber auch, das Amazons Marketplace-Händler etwa ein Viertel des Umsatzes im Onlinehandel erzielen werden.

Da Händler dies nicht ignorieren können, müssen sie sich mit den Möglichkeiten und Chancen des Amazon Marktplatzes zwingend auseinandersetzen.

Doch eines ist klar: Am Ende des Tages, muss es sich auch lohnen! Mangels nachhaltiger Analyse ist dies bei vielen Händlern oder Produkten jedoch nicht der Fall.

bigstock-dennizn-amazon-seller

Unser Webinar wird Handlungsempfehlungen aufzeigen, wie Online-Händler genau ermitteln, für welche ihrer Artikel sich Amazon Marketplace überhaupt lohnt. Dabei werden Kostentreiber genauso ermittelt, wie wichtige Produkte mit Potential.

Der beliebteste Teil jedes Webinars ist der Q&A-Teil. Deswegen halten wir in unseren Webinaren den Informationsteil möglichst kurz und räumen der anschließenden Fragerunde genügend Raum ein. Nutzen Sie Ihre Chance – Fragen Sie unsere Experten alles!

Direkt zur Anmeldung

In diesem Webinar erklären wir:

(Dauer ca. 30 Minuten inkl. Fragerunde)

  • Welche (versteckten) Kosten beim Amazon Marktplatz wirklich auf Sie zukommen können
  • Wie Sie ermitteln für welche Artikel sich Amazon für Sie überhaupt lohnt

(Weiterlesen…)

 

Experten-Webinar: So steuere ich erfolgreich meine AdWords-Agentur

Von: | 20. Februar 2017 | Marketing,Veranstaltungen
GD Star Rating
loading...

Regelmäßig bringt Google für AdWords weitere, neue Funktionen und Möglichkeiten auf den Markt. Auch das ist ein Grund, warum nur die wenigsten Online-Händler heute auf die Dienste von Agenturen für das Online-Marketing verzichten können oder wollen.

Fotolia-Adwords-adiruch-na-chiangmai-ORIGINALDas ist auch richtig so. Schließlich sollte es sich dabei um Experten handeln, die den ganzen Tag nichts anderes machen.

Dennoch bleibt es für Online-Händler nicht aus, sich mit AdWords zu beschäftigen. Zumindest so weit, dass sie in der Lage sind, ihre Agenturen zu steuern und bestmöglich zu unterstützen.

Unser Webinar wird Ihnen Handlungsempfehlungen aufzeigen, wie Online-Händler ihre Agentur besser unterstützen und steuern können.

In diesem Webinar erklären wir:
(Dauer ca. 30 min. inkl. Fragerunde)

  • was es bei der Zusammenarbeit mit Agenturen zu beachten gibt
  • welche Abrechnungsmodelle es gibt
  • was die größten Stolperfallen und die größten Fehler bei der Zusammenarbeit mit Agenturen sind
  • welche Fragen man Agenturen bei der Agenturauswahl und welche ›seiner‹ Agentur regelmäßig stellen sollte?
  • welche Aufgaben die Online-Händler selbst haben

(Weiterlesen…)

 

Experten-Webinar: So sparen Online-Händler bis zu 25% Ihres AdWords-Budgets ein

Von: | 6. Februar 2017 | Marketing,Veranstaltungen
GD Star Rating
loading...

Seit man in Google Shopping seine Produkte nur noch kostenpflichtig bewerben kann, müssen sich Online-Händler noch intensiver mit Google AdWords auseinandersetzen. Jedoch gehört AdWords zu den Marketingmaßnahmen, mit denen, völlig unnötig, am meisten Geld verbrannt werden. Dies ist auch der Grund, warum wir stets zuerst die AdWords-Kampagnen unserer Kunden analysieren.

Fotolia-Adwords-adiruch-na-chiangmai-ORIGINALDie dabei erzielten Erfolgsquoten sind beinahe unglaublich. Kosteneinsparungen von bis zu 25% des AdWords-Budgets ohne spürbare Umsatzeinbußen sind keine Seltenheit. Teilweise bereits mit den ersten, einfach umsetzbaren Maßnahmen.

Unser kostenloses Webinar wird Ihnen Handlungsempfehlungen aufzeigen, wie Online-Händler mit einfachen Mitteln, deutlich mehr aus ihren AdWords-Kampagnen herausholen können. Vor allem wird das Webinar wertvolle Gedankenanregungen und Aha-Erlebnisse bieten.

Nach Ende des Webinars wissen Sie,
(durch die Themen wird mit Praxisbeispielen geführt!)

  • was der schnellste Weg zum Misserfolg ist
  • wie AdWords-Kampagnen zu bewerten sind
  • was es mit der Attribution auf sich hat
  • welche Quick-wins zu sofortigen Kosteneinsparungen führen

 

Wann?

Freitag, den 17. Februar 2017, 11:00 – 11:30 Uhr

(Weiterlesen…)

 

Kostenloses Webinar: So erzielen Sie mehr Umsatz mit mehr Stammkunden

Von: | 10. Oktober 2016 | Veranstaltungen
GD Star Rating
loading...

Obwohl Stammkunden auch nicht umsonst sind, liegen die Akquisekosten für Neukunden üblicherweise dennoch um einiges höher. Verschiedene Quellen sprechen hier gerne von 5- bis 7-fachen Kosten. Das kostenlose Webinar „Neukunden in Stammkunden verwandeln“ am 20.10.2016 und 25.10.2016 von der plus-IT GmbH zeigt Wege auf, wie man potentielle Stammkunden identifiziert und gibt praxisbezogene Beispiele für Marketingaktionen zur Stammkundengewinnung.

webinar-fotolia-sikov-590

Warum sind Stammkunden im Online-Handel so wichtig?

Egal ob ein Neukunde über eine Google AdWords Anzeige oder über ein Preisportal in einen Online-Shop kommt, er kostet erst einmal Geld. Stammkunden hingegen brauchen keine oder zumindest weniger Unterstützung durch „Wegweiser“ in Suchmaschinen und bedeuten für Sie als Online-Händler geringere Akquisitionskosten. Verschiedene Quellen sprechen hier gerne von 5- bis 7-fachen Kosten.

Das liegt jedoch nicht nur daran, dass Stammkunden den Online-Shop direkt aufrufen oder über günstigere Marketingmaßnahmen, wie Newsletter, gewonnen werden. Sondern auch an üblicherweise höheren Konversionsraten und Warenkörben, wie die Auswertung des Kauf- und Nutzungsverhaltens bei Hitmeister, einem der größten deutschen Marktplätze bestätigt.

Das kostenlose Webinar „Neukunden in Stammkunden verwandeln“ am 20.10.2016 und 25.10.2016 von der plus-IT GmbH zeigt Wege auf, wie man potentielle Stammkunden identifiziert und gibt praxisbezogene Beispiele für Marketingaktionen zur Stammkundengewinnung.

Obwohl sich das Webinar vorrangig an plentymarkets-Händler richtet, sind es sicherlich für alle Online-Händler gut investierte 30 Minuten. Länger dauert das Webinar nicht. (Weiterlesen…)

 

Shop-Controlling: Nicht nur an der Oberfläche kratzen

GD Star Rating
loading...

Das Shop-Controlling vieler Onlinehändler beschränkt sich darauf, Besucherzahlen, die Umsatzentwicklung und die Conversion Rate im Auge zu behalten. Allesamt ohne Frage wichtige Werte – doch damit kratzt man nur an der Oberfläche. Optimierungspotenzial findet man nur, wenn man weiter in die Tiefe geht. Unser kostenloses Webinar am Freitag, den 22. Juli, zeigt wie es jedem Online-Händler gelingt, zum kennzahlengesteuerten Unternehmen zu werden.

Controlling gilt in solch einer dynamischen, schnellen und sich ständig verändernden Branche wie dem E-Commerce so ein bisschen wie ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten. Nichts, womit man sich länger aufhalten will als unbedingt nötig. Und so stellen sich viele wahrscheinlich auch Controller als biedere Spaßbremsen vor, die sich im stillen Kämmerlein durch riesige Papierberge wühlen.

Eines stimmt an dem Vorurteil schon mal definitiv nicht: Papierberge sind es heutzutage nur noch selten – gearbeitet wird mit einer professionellen Controlling-Software. Und Controller sind alles andere als Buchhalter, die sich „nur“ um die korrekte Kontierung von Zahlen kümmern.

Vom Naturell her müssen sie abenteuerlustige, zumindest neugierige Typen mit hohem Forscherdrang sein. Schließlich ist eine Kennzahl lediglich der Ausgangspunkt einer mitunter tatsächlich abenteuerlichen Entdeckungsreise. Bei der es lange Zeit so scheint, als gäbe es kein Ziel und jede neu geöffnete Tür würde lediglich einen Raum mit vielen weiteren Türen verbergen.

Was damit gemeint ist: Controller müssen Zahlen analysieren, mit anderen Zahlen vergleichen und interpretieren. Sie müssen Defizite aufdecken, Optimierungspotenziale finden, nach Ursachen für Fehlentwicklungen suchen und anhand von Daten Empfehlungen zur Marketing- und Sortimentssteuerung geben. Und das alles nur anhand von nackten Zahlen!

Die vier Dimensionen des Shop-Controllings

Damit das Controlling im E-Commerce diese Ziele erreichen kann, genügt es nicht, bei der Betrachtung der Unternehmenszahlen an der Oberfläche zu kratzen. Stattdessen gilt es, mehrdimensional zu denken. So müssen für ein effektives Controlling vier Dimensionen miteinander verwoben werden:

  1. Ertrag / Kosten
  2. Auftragsherkunft
  3. Sortiment
  4. Zeit

Doch was genau ist mit diesen Dimensionen gemeint?

Ertrag / Kosten: In dieser ersten Dimension werden die Umsatzerlöse und die entstandenen Kosten protokolliert und unter die Lupe genommen. Für sich alleine haben diese Zahlen jedoch noch keine relevante Aussagekraft zur Entwicklung des Unternehmens und zu möglichen  Optimierungspotenzialen.

Auftragsherkunft: Ein genaueres Bild zur Lage des Unternehmens ergibt sich dadurch, indem man die zweite Dimension hinzuzieht: die Auftragsherkunft. Erträge erwirtschaftet ein Onlinehandel durch Umsatzerlöse. Der zweite Schritt des Controllings besteht jetzt darin, zu überprüfen, wie sich diese Verkaufserlöse zusammensetzen – wo sie her kommen! Mögliche Quellen können beispielsweise SEA-Kampagnen, Preisportale oder auch extern angebundene Online-Marktplätze sein. So bekommt der Händler einen Überblick darüber, welche Marketingkanäle für das Unternehmen die größte Bedeutung haben.

Sortiment:  Handlungsempfehlungen lassen sich anhand der Daten aus diesen beiden vorgestellten Dimensionen aber immer noch nicht ableiten. Hierfür ist es nötig, die eigenen Sortimente mit in die Analyse einzubeziehen. Dass ein Marketing-Kanal hohe Kosten verursacht, aber nur geringe Erträge erwirtschaftet, muss schließlich nicht heißen, dass man diesen Kanal komplett kappen sollte.

Ein Beispiel: So erzielt möglicherweise ein unterdurchschnittlich laufender Kanal bei einzelnen Sortimenten hervorragende Ergebnisse. Und andersrum ist vermutlich auch der bestlaufende Marketingkanal in einigen Produktgruppen oder zumindest für einzelne Artikel zu teuer.

Zeit: Mit diesen drei Dimensionen ergibt sich für Onlinehändler schon ein deutlicheres Bild, wo Optimierungspotenzial zu finden sein könnte. Ein vollständiges Bild bekommt man jedoch erst zu sehen, wenn man auch die vierte Dimension dazu nimmt: die Zeit. Gemeint ist damit, dass man nicht nur aktuelle Zahlen überprüft und analysiert, sondern diese mit Zahlen aus der Vergangenheit vergleicht. Nur so lassen sich nämlich Trends aufspüren und Ursachenforschung bei Problemen betreiben – beispielsweise Antworten auf die Frage finden, warum ein Marketing-Kanal bei einer Produktgruppe auf einmal nicht mehr funktioniert. Solche Trends und Problemquellen blieben unentdeckt, wenn man das Controlling auf die aktuellen Zahlen beschränken würde. (Weiterlesen…)

 

Kostenloses Webinar: So erzielen Sie mehr Gewinn vom Umsatz

GD Star Rating
loading...

UNSER WEBINAR AM 22. JULI 2016. WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR ENTSCHEIDER

Gerade für E-Commerce-Unternehmen ist Controlling äußerst wichtig, um Entscheidungen und Maßnahmen kennzahlenbasiert treffen zu können. Die richtigen Kennzahlen und Sichtweisen auf das Zahlenwerk helfen die passenden Maßnahmen und Handlungsableitungen zu treffen. Dabei ist es aber essenziell, die richtigen Fragen zu stellen, um nicht die falschen Entscheidungen zu treffen.

In diesem Webinar erklären wir:
(durch die Themen wird sehr praxisnah mit etlichen Beispielen geführt!)

  • Die vier Dimensionen bei der Jagd nach der Wahrheit
  • Wie man die richtigen Fragen stellt, um die passenden Antworten zu erhalten
  • Was die wichtigsten Kennzahlen sind und wie man sie ermittelt

Wann?

++ UPDATE ++

Der großen Anzahl an Anmeldungen wegen, haben wir uns entschlossen einen zweiten Termin anzubieten. Nur so können wir gewährleisten, auf möglichst alle Teilnehmerfragen, während des Webinars, eingehen zu können.

Freitag, den 22. Juli 2016, 10-11 Uhr
Freitag, den 22. Juli 2016, 11.15 – 12 Uhr

Zielgruppe:
Shop-Betreiber, E-Commerce Manager, Marketingleiter und sonstige Entscheider

Jetzt kostenlos und unverbindlich zum Webinar anmelden

Moderatoren

Peter Höschl bewegt sich seit 1997 beruflich im Internethandel, gilt als E-Commerce Experte und verfügt über große gelebte Praxiserfahrung. Er ist Autor diverser Fachpublikationen und mit shopanbieter.de, Beitreiber eines der bekanntesten E-Commerce-Portale in Deutschland. Außerdem, berät und begleitet er, vor allem, mittelständische Unternehmen im E-Commerce Controlling.  peter-hoeschl-76-100
Tom Budiscak leitet die Abteilung Business Development & Consulting Services der plus-IT GmbH und berät seit 2003 Unternehmen im Bereich IT-gestütztes Informations- und Wissensmanagement. Die plus-IT entwickelt und implementiert unter anderem Business Intelligence-Lösungen zur Unternehmenssteuerung. Zu ihren Kunden zählt die plus-IT einige der Top 500 Unternehmen Deutschlands, sowie kleine und mittelständische Unternehmen.  tom-budiscak-75-100

Jetzt kostenlos und unverbindlich zum Webinar anmelden

facebook-werbung-renditemac

 

Webinar „SEO für Onlineshops“

Von: | 14. April 2015 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Das Internet bietet SEO-Tipps wie Sand am Meer, und in der Masse finden sich nicht selten sogar brauchbare oder richtig hilfreiche Ratschläge. Onlineshops allerdings sind nicht mit „normalen Webseiten“ vergleichbar, enthalten sie doch sehr viele spezielle Elemente, die zwar unverzichtbar sind – aus SEO-Sicht aber aus dem Raster „normaler Lösungen“ herausfallen:

Filterseiten, auslaufende Produkte, Varianten, interne Verlinkungen, Shop-Blogs – die Liste der SEO-Spezialisten von Bloofusion ist lang,  wenn es darum geht, potentielle Problemstellen von Onlineshops aufzuzählen.

Um genau diese SEO-Schwachstellen von Onlineshops wird sich das kommende Webinar von Bloofusion drehen: Typische SEO-Probleme von Online-Shops – und was man dagegen tun kann.

Das Webinar ist kostenlos und findet am 24. April 2015, von 10-11:00 Uhr statt. (Weiterlesen…)

 

Last minute-Meldung: Heute um 16 Uhr kostenloses Webinar „Bessere Shopsuche = glücklichere Kunden

Von: | 18. März 2015 | Veranstaltungen
GD Star Rating
loading...

Eine schlechte Produktsuche ist ein echter Conversion-Killer. Was bringt es, wenn viele Besucher in einen Shop kommen, aber nicht die gewünschten Produkte finden? Und wieso sollte sich jeder Besucher in die Kategoriestruktur eines jeden Shops einarbeiten? Darum muss eine gute Suche her!

Aber was zeichnet eigentlich eine “gute” Suche aus? Was brauchen Shop-Besucher, um glücklich zu werden?

Darüber informieren Andreas E. Nabicht (FINDOLOGIC) und Jörg Dennis Krüger (Conversion Boosting) heute, den 18.03.2015 von 16:00 – 17:00 Uhr in Ihrem kostenlosen Webinar „Bessere Shopsuche = glücklichere Kunden“. In diesem Online-Vortrag zeigen die Referenten, welche Herausforderungen eine Produktsuche meistern muss, wie dies in der Praxis aussieht und wie Besucher ganz intuitiv eine Suche nutzen können, ohne überhaupt zu merken, dass sie suchen.

 

eShop Summit: Nächstes Webinar zu E-Commerce Project Management am 17.12.2014

GD Star Rating
loading...

(Pressemitteilung) Das zweite Webinar der „eShop inside“-Reihe findet am Mittwoch, den 17. Dezember 2014 um 16 Uhr statt. Diesmal wird Tamer El-Hawari, Head of Product Management beim Berliner Company Builder Project A das Webinar leiten. Er gibt in dem einstündigen Kurs „eCommerce Project Management – Lessons learned from a company builder“ Tipps, wie im eCommerce IT-Projekte optimal umgesetzt werden können. Die Teilnahme ist kostenlos. Lediglich eine vorherige Anmeldung unter www.eshopsummit.de/webinar ist nötig.
(Weiterlesen…)

 

Bloofusion-Webinar-Termine im zweiten Quartal 2014: Kostenloses SEO- und SEM-Briefing für Unternehmen

GD Star Rating
loading...

(Pressemitteilung) Emsdetten, 9. April 2014 – Die Online-Marketing-Agentur Bloofusion bietet auch im zweiten Quartal wieder kostenlose Webinare an und lädt SEO- und SEM-Interessierte Unternehmen zu den Webinaren ein.

Die Bloofusion Germany GmbH veranstaltet jeden Monat ein kostenloses Webinar zu den Themen SEO, SEM und angrenzenden Disziplinen wie Social Media und Web-Analyse. Die Teilnehmer erhalten so umfangreiches Insider-Wissen zu aktuellen Themen und einen Einblick in die Arbeitsweise von Bloofusion. „Unsere Webinare haben sich in den letzten zwei Jahren zu einer Institution in der Branche entwickelt. Wir begrüßen mittlerweile immer eine hohe dreistellige Anzahl an Teilnehmern pro Webinar, so dass wir der Überzeugung sind, den Nerv unserer Webinar-Teilnehmer zu treffen. Wir legen besonderen Wert darauf, dass unsere Webinare keine Verkaufsveranstaltungen sind, sondern, dass wir unseren Teilnehmern einen realen Mehrwert und Lerneffekt bieten“, so Fabian Haubner, Head of Marketing bei Bloofusion.

Die Reihe wird am 11. April mit einem Webinar zu einem aktuellen Thema fortgesetzt: Andreas Schülke, Head of Linkbuilding bei Bloofusion, wird der Frage nachgehen, wie richtiges „Storytelling“ aus Sicht eines Unternehmens funktionieren sollte.

Zwei weitere Bloofusion-Webinare zu den Themen „Linkaufbau für Online-Shops“ (28. Mai) und „AdWords-Shopping-Kampagnen“ (27. Juni) sind bereits jetzt fest terminiert. (Weiterlesen…)