Aktuelle News

Checkliste Weihnachtsgeschäft IV

GD Star Rating
loading...

Die heißeste Phase des Jahres ist angelaufen – und zumindest ebay-Händler äußern sich mehrheitlich zuversichtlich, was die zu erwartenden Umsätze angeht. Dabei geht der Trend weiter, dass Multichannel-Versender und Vertriebs-Marktplätze profitieren, während Internet-Pureplayer zusehen müssen, wie sie mehr Gewinn aus einem eher stagnierenden Umsatz erhalten können. Doch für strategische Überlegungen ist nun im Dezember leider kein Platz (mehr), die müssen bis in den Januar warten. Denn jetzt ist endlich die „heißeste Zeit des Jahres angebrochen“. Gut, wenn man da kühlen Kopf bewahren kann, weil alles (auch dank unserer Checkliste vielleicht) perfekt vorbereitet ist.

Der Dezember-Teil unseres „Weihnachts-Fahrplans“ listet, was jetzt noch bedacht und getan werden muss. Gottseidank ist die Liste kurz, denn vor allem heißt es jetzt nur noch eines: Verkaufen, verkaufen, verkaufen (und, als Haupt-Herausforderung, alles auch noch rechtzeitig versenden)!

(Weiterlesen…)

 

Einspruch: Der große Logistik-Quatsch

Von: | 12. November 2013 | Backoffice & Logistik,Einspruch
GD Star Rating
loading...

Manch Experte wurde in der Vergangenheit ja nicht müde zu betonen, wie wichtig versandkostenfreie Lieferung, auch für Cent-Artikel, für den Erfolg sei. Wir haben dazu seit jeher eine etwas differenziertere Meinung. Aber spätestens seitdem diese Botschaft nun wirklich keiner mehr hören konnte, wurde uns Same day delivery und stundengenaue Zustellung als dringlicher Kundenwunsch eingetrichtert. Ohne, wird es schon bald nicht mehr gehen, beim Buhlen um die Gunst des Kunden. Ob es wirklich so ist, können wir getrost den Kunden entscheiden lassen. Nun dreht sich das Rad nochmal weiter und ich lese im Newsletter von Internet World heute, dass Amazon künftig in einigen US-Großstädten auch am Sonntag ausliefert. Da darf man gespannt sein, wohin das noch alles führen soll.

Vielleicht ja aber wieder zurück auf Los. Denn ebenfalls heute lese ich im etailment-Newsletter, dass DPD und GLS sich mit dem Gedanken tragen, Mehrfach-Zustellversuche abzuschaffen. Der Online-Kunde solle doch bitteschön selbst zum Paket bzw. zur Paketstation kommen.

Anders sei die steigende Zahl der täglich versendeten Pakete bald nicht mehr zu stemmen. Ob das klappt, weiß man nicht. In Schweden, Dänemark oder Finnland ist dies jedoch längst üblich: Wer online einkauft und ein Paket bekommt, wird vom Paketdienst über den Zustelltag informiert und holt sich anschließend die Sendung selbst im Paketshop ab. Die Zustellung bis an die Haustür gibt es nur gegen Aufpreis: In Schweden ist sie doppelt so teuer wie die Ablieferung im Shop. (Weiterlesen…)

 

‚Same Day Delivery‘ aus Kundensicht irrelevant?

Von: | 13. Juni 2013 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Das ECC Handel hat in einer Logistik-Studie in Zusammenarbeit mit Capgemini die Erwartungen zur Relevanz einzelner Erfolgsfaktoren in der Logistik und im Retourenmanagement untersucht. Während aktuell von vielen Seiten als neues heilsbringendes Thema zur Kundengewinnung die „Same Day Delivery“ – also die Lieferung am selben Tag bzw. binnen 24 Stunden – durch das (weltweite) E-Commerce-Dorf getrieben wird, drückt der reale Schuh im deutschen Versandhandel laut den Studienergebnissen ganz wo anders. Laut ECC Handel zeigt die Studie „Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce“,

dass Konsumenten vor allem Wert auf versandkostenfreie Lieferungen und kostenfreie Retouren legen. Die Mehrheit der befragten Konsumenten (62,4 Prozent) erwartet für ihre Online-Einkäufe in den kommenden ein bis drei Jahren grundsätzlich versandkostenfreie Lieferungen für Standardbestellungen. Rund 44 Prozent erwarten darüber hinaus, dass auch eventuell anfallende Retouren für Online-Shopper kostenfrei sind.

Ergebnisse der Logistikstudie des ECC-Handels (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für ‚Same Day Delivery‘ aus Kundensicht irrelevant?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Amazon wird der kostenlose Versand zu teuer

Von: | 19. Dezember 2012 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Für viele Händler dürfte dies eine gute Nachricht sein: Amazon wird der kostenlose Versand zu teuer und schränkt diesen künftig ein. Das er sich hierbei jedoch anscheinend äußerst ungeschickt anstellt, ist die eine Sache und ausführlich an anderer Stelle nachzulesen. Grund für Schadenfreude könnte für viele jedoch ein anderer Aspekt sein. Schließlich, kann man Amazon getrost als den großen Treiber des Versandkostenfrei-Wahnsinns bezeichnen. Früher war die Berechnung von Versandkosten für Kunden durchaus normal. Heutzutage wird die versandkostenfreie Lieferung schon beinahe erwartet. Schließlich macht Amazon es ja auch. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (7)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Versandservices: „Express“ und „Gratis“ werden überschätzt

Von: | 1. Juni 2012 | Studien & Märkte
GD Star Rating
loading...

Die gemeinsam vom ECC Handel und Hermes veröffentlichte Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce“ bietet einige interessante Einblicke in die Präferenzen von Online-Kunden im Hinblick auf den angebotenen Versandservice. Vermeintliche Premium-Services wie Express-Lieferungen oder der kostenlose Versand schneiden dabei vergleichsweise schwach ab. Eigentliche Selbstverständlichkeiten wie die Bestellbestätigung und die pünktliche Lieferung stehen bei den Kunden dagegen ganz oben auf der Liste. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Versandservices: „Express“ und „Gratis“ werden überschätzt
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Versandkostenfreie Lieferung wird überschätzt

Von: | 27. September 2010 | Usability
GD Star Rating
loading...

… könnte man zumindest anhand der konkreten Aussagen eines Shop-Betreibers schlussfolgern. Dieser hatte seine Erfahrungen mit dem Thema, in einem Vortrag über die Erfolgsfaktoren im E-Commerce,  vor einiger Zeit mit dem Publikum geteilt. Der Onlinehändler ist eigentlich Internet-Dienstleister und gründete seinen Teeladen-Shop vor einigen Jahren nur als Spielwiese um Praxiserfahrung im E-Commerce zu sammeln. Mittlerweile trägt sich der Onlineshop mit seinem sechsstelligen Jahresumsatz selbst und dient – wohl auch da ohne Erfolgsdruck – nach wie vor als Basis für das eine oder andere Testfeld. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (7)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Versandkostenfreie Lieferung oder besonders günstiger Versand – was kommt beim Kunden besser an?

GD Star Rating
loading...

Eigentlich sollte die Antwort klar sein. Selbstverständlich freut sich der Kunde mehr über eine komplett versandkostenfreie Lieferung, als über niedrige Versandkosten. So möchte man wenigstens glauben. Zumindest Axel Gronen von wortfilter.de ist hier anderer Meinung. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (12)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

eBay schafft Zwang zum kostenlosen Versand wieder ab

Von: | 2. Februar 2010 | Vertrieb
GD Star Rating
loading...

Noch im Sommer wurde der Zwang des kostenlosen Versands von eBay auf weitere Kategorien ausgeweitet. Damals fragten wir uns, ob nicht irgendwann alle Produkte bei eBay versandkostenfrei angeboten werden müssen. Nun rudert eBay wieder zurück, schafft den erzwungenen kostenlosen Versand wieder ab und führt dafür Obergrenzen für die Versandkosten ein. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (1)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Kostenloser Versand zieht bei Kunden am meisten

Von: | 17. Juni 2009 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Hauke Timmermann weist im Shopbetreiber-Blog auf einen Getelastic-Artikel von Linda Bustos hin (und übersetzt diesen). Darin unternimmt Bustos Erklärungsversuche dafür, warum Kunden auf freien Versand (irrational) stärker ansprechen als auf Preisnachlässe.

Denn regelmäßig belegen Studien, dass Käufer sehr stark auf Versandkostenfreiheit reagieren, diese regelrecht einfordern. Laut Busos hat Prof. David Bell von der Wharton School sogar beobachtet, dass Kunden für ein versandkostenfreies Angebot, das ihnen $6,99 Ersparnis brachte, um $10,- verbilligte Angebote stehen ließen.

(Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (12)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Rechnet es sich kostenlosen Versand anzubieten?

Von: | 3. Januar 2007 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Im Onlineshop-Forum von Xing (ehemals OpenBC) fragt ein Neueinsteiger nach Hilfe für seinen neu zu gründenden Onlineshop. Er erhält darauf unter anderem den Tipp eines Onlineshop-Betreiber:  "Kostenlosen Versand ab einem Betrag X anbieten… das hat bei mir den durchschnittlichen Bestellbetrag verdoppelt!"

Dieser Onlineshop bietet einen kostenlosen Versand ab 40 Euro Bestellwert an. Zu erwähnen sei noch, dass ausschliesslich CDs und DVDs vertrieben werden. Nun wäre es interessant zu wissen, welche Erfahrungen andere Onlineshop-Betreiber mit dieser Möglichkeit gemacht haben. Wenn sich also jemand outen möchte…

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (2)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...