Aktuelle News

To go: Das richtige Hosting für Shopware

Von: | 21. Januar 2018 |
GD Star Rating
loading...

Das richtige Hosting für Shopware

Shopware ist eine der wichtigsten und besten E-Commerce Anwendungen auf dem deutschen Markt und mit vielen tausend Anwendern eine gern genutzte Basis für gute Geschäfte im Internet. Die Shop-Software bietet, neben umfangreichen Erweiterungen und Anpassungsmöglichkeiten der Software selber, Schnittstellen etwa zur Warenwirtschaft (z.B. Pixi*, plentymarkets) und Erweiterungen wie ein Staging Modul und eine CDN-Anbindung.

Je komplexer aber eine Anwendung ist, desto höher sind die Ansprüche an Serverleistung und Performanz. Wie können E-Commercler einen Hoster finden, der den hohen Anforderungen elaborierter Webanwendungen gerecht wird?

Artikelanzahl und Besucher pro Tag

Online wie offline gibt es große und kleine Läden, Spezialisten, Nischenmärkte und Allrounder. Die Anforderungen an das Shop Hosting sind so individuell wie die Geschäftsmodelle der Shopbetreiber. Kleinere Anbieter mit wenigen Artikeln können oftmals mit einem Shared Hosting Paket starten, welches einen kostengünstigen Einstieg in die E-Commerce Welt bietet. Bereits hier kann Shopware installiert werden und bis zu 1.000 Besucher/Tag können problemlos und schnell mit den angeforderten Daten versorgt werden. Spezialisierte Hoster bieten auf Shopware zugeschnittene Produkte auch im Shared Hosting an. Da die Performance durch optimal auf die Anwendung abgestimmte Server-Einstellungen verbessert werden kann, werden hier z.B. Shopware-Anwender auf einem optimierten Server zusammengefasst.

Managed Server in der Cloud

Ab 2.000 Unique Visitors am Tag sollte über den Betrieb eines Managed Servers nachgedacht werden. Auch hier können angehende oder etablierte Onlinehändler mit der Wahl des richtigen Anbieters viel Ärger, Zeit und Kosten vermeiden. E-Commerce ist über die Jahre sehr viel schnelllebiger und anspruchsvoller geworden, so dass statische, Hardware gebundene Systeme schnell an ihre Grenzen stoßen und nicht einfach zu erweitern sind. Daher ist nach dem Umzug z.B. vom Shared Hosting auf einen Managed Server die Nutzung eines Cloud-Angebotes äußerst sinnvoll. Diese bieten zum einen erhöhte Datensicherheit durch redundant ausgelegte und synchronisierte Hardware-Komponenten. Ein weiterer Vorteil ergibt sich aus der Flexibilität einer Cloud-Hosting Lösung: Server können hier im Allgemeinen problemlos im Livebetrieb erweitert werden. So kann das Online-Geschäft weiter wachsen, ohne dass überdimensionierte Blechkisten gemietet werden müssen, die über Jahre mit geringer Auslastung laufen und Strom, Platz und vor allem Geld kosten.

Checkliste: Diese Punkte sollten Sie bei der Hosterwahl beachten!

  • Ist das Hosting im Livebetrieb skalierbar?
  • Werden Ausfälle durch „doppelte“ Hardware vermieden?
  • Gibt es Lösungen für Besucheranstürme, z.B. bei Fernsehauftritten?
  • Bietet der Hosting-Anbieter zertifizierte Service-Qualität?
  • Bietet der Hosting-Anbieter geprüfte Service Level Agreements (z.B. TÜV)?
  • Stichwort Datenschutz: In welchem Land stehen die Server?
  • Erfüllt der Hoster die Bestimmungen zur Auftragsdatenverarbeitung?
  • Überwacht der Anbieter die Dienste durch ein Server-Monitoring?
  • Sind zusätzliche Analyse-Angebote wie Performance Profiling vorhanden?
  • Güte der Service-Qualität: Sind im Support IT-Fachkräfte beschäftigt?

E-Commerce Pro

In der konvergenten Medienwelt kommt es immer mehr auf das Zusammenspiel unterschiedlicher Kanäle an. So bieten einige Provider die Begleitung von Fernseh-Kampagnen. Denn Auftritte im TV führen häufig dazu, dass Server durch das schnelle Ansurfen interessanter Seiten auf dem Smartphone oder Tablet überlastet werden. TV-Auftritte zur Promotion von Online-Shops können aber geplant werden: Zusatzmodule wie Caching und Content Delivery Networks sind auch für Shopware verfügbar und sorgen für ausreichend Power, wenn viele Besucher gleichzeitig auftreten. So stehen Interessenten nicht vor verschlossenen Türen und die Dynamik der Show sorgt auch für Dynamik beim Umsatz!

Der vorliegende Text entstammt der fünften Ausgabe des kostenlosen Online-Händlermagazins shopanbieter to go.

Die vollständige Ausgabe mit allen Artikeln, kann hier kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Bitte beachten: Der Original-Artikel im Magazin, enthält möglicherweise hilfreiche Grafiken, Abbildungen oder Charts, die hier nicht dargestellt werden.

Philipp Reger Philipp Reger ist Vertriebsleiter Mittelstand und Experte f�r anspruchsvolles E-Commerce Hosting bei der Profihost AG. Das Unternehmen begleitet Onlineshops auf dem Weg nach oben und in �Die H�hle der L�wen�, wo sie eine gute Show im TV um eine optimale Performance auf dem Second Screen erg�nzen.

Webseite: http://www.profihost.com

 

to go: Experten im Gespräch: Christoph Urban von Rakuten Deutschland GmbH

Von: | 21. Januar 2018 |
GD Star Rating
loading...

Das Praxis-Magazin für Online-Händler und E-Commerce Manager

Experten im Gespräch: Christoph Urban von Rakuten Deutschland GmbH

Gutschein-Marketing ist eigentlich ein alter Hut und wird bereits seit über 100 Jahren dafür eingesetzt, Kunden ins Geschäft und heutzutage auch in den Onlineshop zu locken. Im Internet gibt es diverse Portale und Webseiten, deren ausschließlicher Zweck darin besteht, meist gegen Provision, Gutscheine unter die Leute zu bringen.

Ist Gutschein-Marketing also ein absolut notwendiger Bestandteil im Marketing-Mix eines jeden Online-Händlers? – das wollten wir von Christoph Urban, Head of Marketing für Rakuten Deutschland und Österreich, wissen, der sich nicht nur, aber eben auch für das Gutschein-Marketing des Marktplatzes verantwortlich zeichnet.

Gutscheine für Neukunden und Bonusprogramme als nachhaltiges Kundenbindungsinstrument

Für welche Zwecke nutzt Rakuten Gutscheine und über welche Kanäle macht Rakuten seine Gutscheine bekannt?

Gutscheine werden von uns in erster Linie zur Neukundengewinnung eingesetzt, vor allem da dies einfacher zu kommunizieren ist. Zur Kundenbindung nutzen wir unser Bonusprogramm der Superpunkte. Auf diesen liegt auch unser Fokus, da einfach nachhaltiger. Ein zusätzlicher Vorteil der Rakuten Superpunkte liegt darin, dass wir diese für und mit unserem gesamten Ökosystem nutzen können. In absehbarer Zeit werden Rakuten-Kunden Superpunkte beispielsweise auch nutzen können, um diese auf unserem Video-on-demand-Portal wuaki.tv einlösen zu können.

Unsere Gutscheine werden vor allem auf unserer eigenen Website und Newslettern eingesetzt, sowie über Partner wie ADAC und Affiliates, insbesondere Gutscheinportale. Bei letzteren jedoch nur sehr gezielt.

Gibt es bei den Kanälen deutliche Unterschiede hinsichtlich der Response-Rate?

Ja, hier gibt es tatsächlich deutliche Unterschiede. Trotzdem sollte man hieraus keine voreiligen Schlüsse ziehen. Denn auch wenn die sog. Offline-Maßnahmen im Vergleich zu den Affiliate-Partnern auf dem ersten Blick deutlich schlechter funktionieren, erlaubt nur der Blick auf das Gesamtbild eine fundierte Bewertung der Marketingmaßnahme. Aber darauf komme ich später noch zurück.

Regionale Unterschiede

Wofür eignen sich Gutscheine Ihrer Erfahrung nach besser – zur Neukundengewinnung oder zur Kundenbindung?

Wie bereits geschildert, setzen wir nicht ohne Grund Gutscheine beinahe ausschließlich zur Neukundengewinnung ein. Zur Kundenbindung sehen wir Bonusprogramme, wie unsere Rakuten Superpunkte, als die deutlich bessere Maßnahme an. Wobei unsere regionalen Märkte hier auch unterschiedliche Positionierungen und Erfahrungen haben. Während wir in Deutschland in erster Linie unser Bonusprogramm als Bindungsmaßnahme einsetzen, setzt Rakuten Spanien auch hier verstärkt auf Gutscheine.

Würden Sie Händlern empfehlen, beim Gutscheinwert mit prozentuellen Vorteilen oder mit Preisnachlass in Euro zu arbeiten?

Das kommt immer auf das Marketingziel und die Plattform an. Bei Rakuten würde ich %-Gutscheine nicht empfehlen, da die inhaltliche Überschneidung und Verwechselbarkeit mit unserem Superpunkte System sehr hoch ist. Wir verwenden deshalb sehr viel Zeit und Mühe, den Kunden unser Bonusprogramm zu erklären und sie von den Vorteilen zu überzeugen.

Die Wiederkaufquote mittels Gutscheine gewonnener Neukunden ist so hoch wie bei anderen

Wenn Neukunden via Gutschein gewonnen wurden – inwiefern unterscheidet sich deren Kaufverhalten, bspw.: bei der Höhe des Warenkorbs, Wiederbestellquote oder Retouren?

Gute Frage – lässt sich so jedoch nicht generell sagen. Für eine fundierte Antwort genügt es nicht, diese Werte einfach nach „Neukunde mit Gutschein“ und „Neukunde ohne Gutschein“ zu trennen.

In unseren Kohorten-Analysen beziehen wir auch die unterschiedlichen Ausgangssituationen mit ein. Ein Gutschein mit 15 Euro Wert bei einem Mindest-Warenkorb von 100 Euro wird natürlich deutlich höhere Warenkörbe als ein 5 Euro-Gutschein mit Mindest-Warenkorb von 50 Euro bewirken. Auch regionale Unterschiede oder der Aktionsumfang beeinflussen die Auswertung. Je größer die Streuung, desto mehr sog. „Vorkasse-Kunden“ werden erfahrungsgemäß angezogen. Dementsprechend steigt die Stornorate vor Versand, da eben auf Vorkasse bestellt, aber nicht bezahlt wird.

Einen interessanten Aspekt stellen wir jedoch durchgängig fest. Entgegen der landläufigen Meinung, haben durch Gutscheine gewonnene Neukunden bei uns eine beinahe ebenso hohe Wiederkaufquote wie andere Neukunden.

Unzureichende Analyse birgt fatale Fehler

Was sind aus Ihrer Sicht die größten Fehler von Online-Händlern beim Gutschein-Marketing?

Fatal kann sich vor allem eine unzureichende Analyse und dadurch Steuerung der Affiliate-Kanäle auswirken. Gutscheinportale erzielen beispielsweise eine sehr hohe Konversionsrate. Dies kann jedoch auch mit folgendem Szenario zu tun haben: Angenommen, Sie werden über eine Anzeige auf einen Onlineshop aufmerksam, finden ein passendes Produkt und legen es in den Warenkorb. Während Sie den Bestellvorgang durchführen, heißt es plötzlich „Wenn vorhanden, hier Ihren Gutscheincode eingeben“.

Was wird also passieren? – der bereits Kaufwillige wird schnell ein zweites Browserfenster öffnen und nachsehen, ob er im Netz irgendwo einen Gutschein für diesen Onlineshop findet, bspw. bei einem Gutscheinportal.

Die Fragen sind daher: Wie vielen Kaufwilligen wurde unnötigerweise noch ein Gutschein angetragen und wie viele Kaufabbrüche im Checkout-Prozess wurden dank des Gutscheins vermieden?

Daher meine vorhergehende Aussage, dass nur die Betrachtung des Gesamtbilds und der Abgleich einer mit Gutscheinaktionen verfolgten Strategie eine Beurteilung über Erfolg und Misserfolg erlauben.

Welche Tipps würden Sie Händlern für ein erfolgreiches Gutschein-Marketing geben?

Weniger ist mehr! – zur Neukundengewinnung werden Gutscheine nicht ohne Grund, quasi flächendeckend, u.a. als Incentive für Newsletter-Abonnenten genutzt. Ein extensiver Einsatz hat jedoch negative Auswirkungen auf den Brand und zukünftiges Kaufverhalten.

Der vorliegende Text entstammt der fünften Ausgabe des kostenlosen Online-Händlermagazins shopanbieter to go.

Die vollständige Ausgabe mit allen Artikeln, kann hier kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Bitte beachten: Der Original-Artikel im Magazin, enthält möglicherweise hilfreiche Grafiken, Abbildungen oder Charts, die hier nicht dargestellt werden.

Christoph Urban Christoph Urban, Head of Marketing f�r Rakuten Deutschland und �sterreich, ist verantwortlich f�r alle Performance Marketing-Kan�le, Branding-Aktivit�ten, B2C PR und Social Media. Zuvor arbeitete er in diversen leitenden Marketing-Funktionen f�r MediaSaturn, Fox Interactive und Viacom.

Webseite: http://www.rakuten.de

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (0)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Das Praxis-Magazin für Online-Händler und E-Commerce Manager

Von: | 21. Januar 2018 |
GD Star Rating
loading...

Das Magazin „shopanbieter to go“ beleuchtet auf sehr praxisnahe Weise die verschiedensten Aspekte des Onlinehandels.

Die Publikation richtet sich an Betreiber kleiner und mittlerer Online-Shops, sowie E-Commerce Manager mittelständischer und großer Online-Shops. Auch stationäre Händler oder Neueinsteiger im Internetgeschäft erhalten wertvolle Impulse und Einsichten in den Onlinehandel.

Alle drei Monate, immer kostenlos

Wie von der Bibliothek des E-Commerce bei shopanbieter.de bereits gewohnt, steht auch dieses Magazin für Leser dauerhaft kostenlos und unkompliziert zum PDF-Download zur Verfügung.

Alle drei Monate gibt es eine neue Ausgabe, randvoll mit wertvollen Informationen und Tipps für den täglichen Einsatz im Internetgeschäft.

Hier geht’s zum Magazin

Überzeugen Sie sich einfach selbst! – Die aktuelle Ausgabe des Magazins „shopanbieter to go“ kann als PDF hier kostenlos heruntergeladen werden. Die vergangenen Ausgaben sind in unserem Archiv zu finden.

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Das Praxis-Magazin für Online-Händler und E-Commerce Manager
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

shopanbieter.de to go – Aktuelle Ausgabe

Von: | 21. Januar 2018 |
GD Star Rating
loading...

Ausgabe 12 | Oktober 2016
Mehr Erfolg mit Newslettermarketing

Mittlerweile weiß jeder Online-Händler, dass es deutlich rentabler ist sich um seine Bestandskunden zu kümmern, anstatt ständig neuen potentiellen Kunden hinterher zu laufen. Dennoch kümmert sich kaum ein Händler adäquat um seine Kunden.

Der Grund liegt wie so oft vor allem darin, dass er nicht weiß, wie er an das Thema rangehen soll. Die aktuelle Ausgabe des kostenlosen Online-Händlermagazins shopanbieter to go bietet einen einfach umsetzbaren Fahrplan mit konkreten Handlungsanleitungen für eine erfolgreiche Newsletterkampagne für mehr Umsatz im Weihnachtsgeschäft.

Alle Inhalte finden Sie unten im Inhaltsverzeichnis.

Jetzt PDF kostenlos herunterladen!  (8,4 MB)

 

Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für shopanbieter.de to go – Aktuelle Ausgabe
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Pressematerial Ausgabe 2

Von: | 21. Januar 2018 |
GD Star Rating
loading...

Pressematerial

Hier erhalten Sie umfangreiches Text- und Bildmaterial zur redaktionellen Berichterstattung. Diese Texte und Bilder können, Quellenangabe vorausgesetzt, auch von Agenturen oder Bloggern für deren Webseiten oder Newsletter genutzt werden.

Zu diesen Themen liegen kurze Teasertexte (bspw. für Newsletter), längere Texte (bpsw. für Blogbeiträge) und frei verfügbare Bilder in verschiedenen Formaten vor:

Gerne können Sie diese Texte und Bilder runterladen und vervielfältigen, beispielsweise auf Ihrer Website/Blog oder in einem Newsletter.

Bitte beachten: Die Nutzung der bereitgestellten Texte und Bilder ist selbstverständlich kostenlos. Voraussetzung dafür ist jedoch eine Nennung und Verlinkung unseres Magazins shopanbieter to go (URL: http://www.shopanbieter.de/to-go).

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.

Verfügbare Texte und Bilder

Zweite Ausgabe des kostenlosen Online-Händlermagazins shopanbieter to go erschienen
Text
(685 Zeichen)
(3.400 Zeichen)
(4.350 Zeichen)
Bild 1
190 x 150 Pixel
600 x 842 Pixel
1.191 x 1670 Pixel

 

Aussagekräftiges Marketing-Controlling ist kein Hexenwerk
Text
(765 Zeichen)
(3.400 Zeichen)
Bild 1
190 x 150 Pixel
1.280 x 853 PixelBild 2
190 x 150 Pixel
1.280 x 853 Pixe
Praxisbeispiel: Erfolgsbewertung der Marketing- und Absatzkanäle
Text
(950 Zeichen)
(3.000 Zeichen)

 

Die Buchhaltung ist das Rückgrat eines jeden Unternehmens
Text
(790 Zeichen)
(4.500 Zeichen)
Bild 1
190 x 150 Pixel
1.280 x 754 PixelBild 2
190 x 150 Pixel
1.280 x 720 Pixel

 

Der AdWords Qualitätsfaktor im Test
Text
(615 Zeichen)
(2.000 Zeichen)
Bild 1
190 x 150 Pixel
1.280 x 754 Pixel

 

Umsatzbooster Preisportale
Text
(800 Zeichen)
(3.000 Zeichen)
Bild 1
190 x 150 Pixel
1.280 x 898 PixelBild 2
190 x 150 Pixel
999 x 618 Pixel

 

Google Shopping für Einsteiger und Fortgeschrittene
Text
(610 Zeichen)
(2.400 Zeichen)
Bild 1
190 x 150 Pixel
1.075 x 984 PixelBild 2
190 x 150 Pixel
1.345 x 1.038 Pixel

 

So geht Marketing-Controlling bei Shopware
Text
(950 Zeichen)
(2.275 Zeichen)
Bild 1
190 x 114 Pixel
588 x 353 PixelBild 2
190 x 110 Pixel
605 x 349 Pixel

 

plentymarkets Cloud jetzt auch in der Enterprise Edition
Text
(550 Zeichen)
(3.100 Zeichen)
Bild 1
206 x 125 Pixel
  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Pressematerial Ausgabe 2
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Pressematerial alle Ausgaben

Von: | 21. Januar 2018 |
GD Star Rating
loading...

Pressematerial

Hier erhalten Sie umfangreiches Text- und Bildmaterial zur redaktionellen Berichterstattung für die verschiedensten Ausgaben des Online-Händlermagazins shopanbieter to go. Diese Texte und Bilder können, Quellenangabe vorausgesetzt, auch von Agenturen oder Bloggern für deren Webseiten oder Newsletter genutzt werden.

Zu diesen Themen liegen kurze Teasertexte (bspw. für Newsletter), längere Texte (bpsw. fürt Blogbeiträge) und frei verfügbare Bilder in verschiedenen Formaten vor.

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Pressematerial alle Ausgaben
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

to go: Kurz und prägnant: Neuigkeiten von Shopware

Von: | 10. Januar 2018 |
GD Star Rating
loading...

Seidensticker setzt auf Shopware 5

Mit 5.000 geliehenen Goldmark fing alles an: Im Alter von 23 Jahren legte Walter Seidensticker 1919 den Grundstein für das Bielefelder Traditionsunternehmen Seidensticker. Heute, knapp 100 Jahre später, hält die Unternehmensgruppe neben den Marken „Seidensticker“, „Schwarze Rose“, „Jacques Britt“ und „Redford“ zahlreiche Lizenzen, darunter zum Beispiel die Master-Lizenz für „camel active“. Das Familienunternehmen beschränkt sich zudem längst nicht mehr nur auf Hemden, sondern bietet hochwertige Mode für Damen und Herren, die neben dem Onlineshop vor allem über Stores in ganz Europa vertrieben werden.

Neue Wege

Vor dem Hintergrund eines extremen Anstiegs der Online-Aktivität im Modebereich stand für Seidensticker schnell fest: Neue Wege müssen her, um auch weiterhin so großen Erfolg zu haben. Ergebnis gründlicher Überlegungen in der Chefetage von Seidensticker war eine langfristige, mehr auf den Onlinehandel ausgerichtete Unternehmensstrategie für den Hemden-Spezialisten aus Bielefeld.

Teil dieser Strategie war unter anderem ein Relaunch sämtlicher Online-Präsenzen inklusive der Onlineshops von Seidensticker und Jacques Britt. „Mit dem Relaunch stellen wir uns gezielt und in vollem Umfang auf die Bedürfnisse unserer Endverbraucher ein und bieten ihnen ein maximales Einkaufserlebnis. Durch qualitativ hochwertige Bildwelten wollen wir unsere Zielgruppe emotional erreichen und als Spiegelbild unserer eigenen Stores agieren“, so Katharina Brinkmann, Head of eCommerce bei Seidensticker und Projektleiterin.

Das Mittel der Wahl: Shopware 5

In genau diesem Punkt, wenn es nämlich um Emotionalität und aufwendige Einkaufswelten im Onlineshop geht, zeigen sich die Stärken von Shopware. Die integrierten Einkaufswelten ermöglichen zum Beispiel den unkomplizierten, aber wirkungsvollen Einsatz großflächiger Grafiken, während das Full Responsive Design für ein optimales Einkaufserlebnis auf jedem erdenklichen Endgerät sorgt. Nicht zuletzt aus diesen Gründen hat sich Seidensticker zusammen mit der umsetzenden Agentur Valtech, die zu den größten Playern in der europäischen Agentur-Landschaft zählt, für Shopware 5 als Shop-Basis entschieden.

Endergebnis ist ein bis ins letzte Detail durchdachter Shop mit modernem Lifestyle- und Magazincharakter, der das exklusive Markenbild von Seidensticker ideal abbildet. Dafür sorgen zum einen das aufgeräumte und schnörkellose Layout im sogenannten „Flat Design“ und zum anderen die einfache Navigation durch das Produktsortiment sowie ein kurzer Bestellprozess. Hinzu kommen zusätzliche Features, wie ein Merkzettel, Produktempfehlungen oder ein Store-Locator, die das User Engagement in den Seidensticker-Onlineshops nachhaltig fördern und sowohl die Kundenzufriedenheit, als auch die Zahl der Bestellungen steigen lassen.

Auf technischer Seite hat sich Valtech während der achtmonatigen Projektlaufzeit vornehmlich bei Standard-Funktionen von Shopware, wie etwa den Einkaufswelten, bedient. Das Ziel, das eCommerce-Geschäft der Eigenmarke Jacques Britt eigenständig zu betreuen, wurde mit einer Multishop-Lizenz gelöst. Seidensticker und Valtech zeigen also, welche Möglichkeiten Shopware 5 schon im Standard mit sich bringt, um einen modernen und exklusiven Markenshop auf die Beine zu stellen.

Fit für die Zukunft

Der Relaunch der Onlineshops ist für Seidensticker aber erst der Anfang. „Mit der neuen Konzeption werden wir unsere vertriebskanalübergreifende Commerce-Strategie weiter vorantreiben und eine über alle Channels durchgängige Brand und Shopping Experience schaffen“, so Frank Seidensticker, geschäftsführender Gesellschafter der Seidensticker-Gruppe. Mit Shopware als Basis ist das gar kein Problem.

Weitere Informationen über den Relaunch der Onlineshops von Seidensticker und Jaques Britt mit Shopware 5 bietet der aktuelle Artikel „Erfahrungsberichte: So lief der Shop-Relaunch“ auf internetworld.de.

Shopware 5.1 ab sofort erhältlich!

Die shopware AG hat die neueste Version ihres Shopsystems veröffentlicht. Shopware 5.1 wurde im September auf dem Shopware Community Day in der Breite vorgestellt und wurde seitdem ungeduldig erwartet. Das Release hält zahlreiche Features und Verbesserungen bereit, mit denen Shopbetreiber noch einfacher und schneller ein emotionales Kauferlebnis für ihre Kunden schaffen können. Zu den wichtigsten neuen Funktionen zählen die sogenannten Product Streams sowie Digital Publishing und die Unterstützung von PHP7, die dem Shopsystem einen signifikanten Performance-Vorteil verschafft.

Shopware 5.1 auf einen Blick:

  • „Product Streams“ für noch gezieltere Kampagnen
  • „Digital Publishing“ als digitale Werbefläche
  • Einbindung von Elasticsearch schon ab der Community Edition
  • PHP7-Kompatibilität
  • Umsetzung von Feedback aus der Community

 

www.shopware.com

Mehr Informationen finden Sie auf www.shopware.com

Der vorliegende Text entstammt der neunten Ausgabe des kostenlosen Online-Händlermagazins shopanbieter to go.

Die vollständige Ausgabe mit allen Artikeln, kann hier kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Bitte beachten: Der Original-Artikel im Magazin, enthält möglicherweise hilfreiche Grafiken, Abbildungen oder Charts, die hier nicht dargestellt werden.

 

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (0)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Pressematerial Ausgabe 3

Von: | 10. Januar 2018 |
GD Star Rating
loading...

Pressematerial

Hier erhalten Sie umfangreiches Text- und Bildmaterial zur redaktionellen Berichterstattung. Diese Texte und Bilder können, Quellenangabe vorausgesetzt, auch von Agenturen oder Bloggern für deren Webseiten oder Newsletter genutzt werden.

Zu diesen Themen liegen kurze Teasertexte (bspw. für Newsletter), längere Texte (bpsw. für Blogbeiträge) und frei verfügbare Bilder in verschiedenen Formaten vor:

Gerne können Sie diese Texte und Bilder runterladen und vervielfältigen, beispielsweise auf Ihrer Website/Blog oder in einem Newsletter.

Bitte beachten: Die Nutzung der bereitgestellten Texte und Bilder ist selbstverständlich kostenlos. Voraussetzung dafür ist jedoch eine Nennung und Verlinkung unseres Magazins shopanbieter to go (URL: http://www.shopanbieter.de/to-go).

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.

Verfügbare Texte und Bilder

Dritte Ausgabe des kostenlosen Online-Händlermagazins shopanbieter to go erschienen
Text
(3.450 Zeichen)
Bild
190 x 269 Pixel
600 x 849 Pixel

 

M-Commerce ist ein Thema – JETZT!
Text
(2.350 Zeichen)
Bild
288 x 180 Pixel
640 x 400 Pixel

 

Mobil optimierte Webseiten, Web Apps und native Apps im Vergleich
Text
(2000 Zeichen)
Bild
270 x 180 Pixel
640 x 426 Pixel

 

Mobile Commerce Strategie
Text
(2300 Zeichen)
Bild
207 x 180 Pixel
640 x 556 Pixel

 

Bonitätsprüfung in Eigenregie
Text
(1800 Zeichen)
Bild
270 x 180 Pixel
640 x 423 Pixel

 

Bonität der Kunden checken: So geht’s
Text
(1500 Zeichen)
Bild
271 x 180 Pixel
640 x 428 Pixel

 

Google Analytics Enhanced Ecommerce: Das ultimative Controlling-Tool für Onlineshop-Betreiber
Text
(1500 Zeichen)
Bild
240 x 180 Pixel
640 x 480 Pixel
  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Pressematerial Ausgabe 3
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Pressematerial Ausgabe 4

Von: | 10. Januar 2018 |
GD Star Rating
loading...

Pressematerial

Hier erhalten Sie umfangreiches Text- und Bildmaterial zur redaktionellen Berichterstattung. Diese Texte und Bilder können, Quellenangabe vorausgesetzt, auch von Agenturen oder Bloggern für deren Webseiten oder Newsletter genutzt werden.

Zu diesen Themen liegen kurze Teasertexte (bspw. für Newsletter), längere Texte (bpsw. für Blogbeiträge) und frei verfügbare Bilder in verschiedenen Formaten vor:

Gerne können Sie diese Texte und Bilder runterladen und vervielfältigen, beispielsweise auf Ihrer Website/Blog oder in einem Newsletter.

Bitte beachten: Die Nutzung der bereitgestellten Texte und Bilder ist selbstverständlich kostenlos. Voraussetzung dafür ist jedoch eine Nennung und Verlinkung unseres Magazins shopanbieter to go (URL: http://www.shopanbieter.de/to-go).

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.

Verfügbare Texte und Bilder

Vierte Ausgabe des kostenlosen Online-Händlermagazins shopanbieter to go erschienen
Text
(3.300 Zeichen)
Bild
Cover 250 x 354 Pixel
Cover 600 x 848 Pixel

 

Content Commerce: Was steckt hinter dem Trend?
Text
(2.300 Zeichen)
Bild
270 x 180 Pixel
640 x 427 Pixel

 

Guter Content, schlechter Content
Text
(2150 Zeichen)
Bild
270 x 180 Pixel
640 x 480 Pixel

 

Das Erfolgsrezept von Amazon
Text
(2500 Zeichen)
Bild
270 x 222 Pixel
640 x 526 Pixel

 

Die Überlebens-Strategie für Online-Shops
Text
(2750 Zeichen)
Bild
270 x 189 Pixel
640 x 449 Pixel

 

Sortiment optimieren mit Webanalyse-Tools
Text
(2100 Zeichen)
Bild
270 x 180 Pixel
640 x 426 Pixel

 

Umsatz-Tuning durch Ratenkauf-Angebote?
Text
(2600 Zeichen)
Bild
270 x 180 Pixel
640 x 427 Pixel
  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Pressematerial Ausgabe 4
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Pressematerial Ausgabe 5

Von: | 10. Januar 2018 |
GD Star Rating
loading...

Pressematerial

Hier erhalten Sie umfangreiches Text- und Bildmaterial zur redaktionellen Berichterstattung. Diese Texte und Bilder können, Quellenangabe vorausgesetzt, auch von Agenturen oder Bloggern für deren Webseiten oder Newsletter genutzt werden.

Zu diesen Themen liegen kurze Teasertexte (bspw. für Newsletter), längere Texte (bpsw. für Blogbeiträge) und frei verfügbare Bilder in verschiedenen Formaten vor:

Gerne können Sie diese Texte und Bilder runterladen und vervielfältigen, beispielsweise auf Ihrer Website/Blog oder in einem Newsletter.

Bitte beachten: Die Nutzung der bereitgestellten Texte und Bilder ist selbstverständlich kostenlos. Voraussetzung dafür ist jedoch eine Nennung und Verlinkung unseres Magazins shopanbieter to go (URL: http://www.shopanbieter.de/to-go).

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.

Verfügbare Texte und Bilder

Fünfte Ausgabe des kostenlosen Online-Händlermagazins shopanbieter to go erschienen
Text
(4.100 Zeichen)
Bild
Cover 250 x 354 Pixel
Cover 600 x 848 Pixel

 

Die Erfolgsformel EKS
Text
(2.025 Zeichen)
Bild
270 x 180 Pixel
640 x 427 Pixel

 

Punkten durch einen perfekten Kundenservice
Text
(2475 Zeichen)
Bild
270 x 202 Pixel
640 x 480 Pixel

 

Keine Angst vor schlechten Bewertungen
Text
(2300 Zeichen)
Bild
270 x 157 Pixel
640 x 372 Pixel

 

So wird die Eigenmarke zur Marke
Text
(1950 Zeichen)
Bild
270 x 203 Pixel
640 x 480 Pixel

 

Eigenmarken statt Standardsortiment
Text
(1750 Zeichen)
Bild
270 x 180 Pixel
640 x 427 Pixel

 

Die wichtigsten SEO-Tipps für Online-Shops
Text
(1300 Zeichen)
Bild
270 x 179 Pixel
640 x 424 Pixel
  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Pressematerial Ausgabe 5
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 
Ältere News anzeigen »