Aktuelle News

Business ist wie Fightclub: Einer kriegt immer in die Fresse

GD Star Rating
loading...

Dietmar Dahmen, seines Zeichen „Chief Innovation Officer“ bei der Digitalagentur ecx.io, hat sich auf den Bühnen der Branche inzwischen einen gewissen Ruf erarbeitet. Seine Vorträge zum Thema digitale Transformation bleiben im Kopf – und das nicht nur, weil er schon mal vor Publikum Kissen mit Kettensägen malträtiert.

Auch auf dem plentymarkets Online-Händler-Kongress 2018 am 3. März in Kassel wird er als Keynote-Speaker dabei sein. Aber was bringen die Ideen des „Inspirational Speakers“ eigentlich für den Alltag hart arbeitender Online-Händler, denen selten Gelegenheit bleibt für einen strategischen Blick auf das Große Ganze? Zeit für ein Gespräch über die Kultur des Wandels, über Superhelden-Umhänge – und darüber, wie aus Pferden Delfine werden.

 


Herr Dahmen, Ihr Thema sind Transformation und Wandel. Wie wirkt sich die digitale Transformation auf den Alltag von Online-Händlern aus?

Dietmar Dahmen: Innovation ändert nicht nur die Art, wie wir etwas machen, sondern komplett auch das Geschäft, die Menschen, die Gesellschaft. Kunden kaufen 2018 anders, haben andere Erwartungen, wollen andere Dienstleitungen. Was also müssen Online-Händler tun, um 2018 Erfolg zu haben? Wie können sie die Erwartungen ihrer Kunden übertreffen? Oder, wie ich es nenne: Was müssen sie tun, um die Superhelden des E-Commerce zu werden? Das sind sehr konkrete Fragen, die jeden Online-Händler betreffen.


Haben Sie ein Beispiel für den Wandel des Handels?

Dahmen: Das gesamte Einkaufserlebnis ändert sich, und zwar ständig. Lange Zeit war Digital immer der Vorreiter und analog musste nachziehen. Digital war also die treibende Kraft- und der digitale Handel muss diese Position verteidigen. Inzwischen aber rockt sich der stationäre Handel digital nach oben, beispielsweise mit smarten Spiegeln, virtueller und Augmented Reality, Lieferung nach Hause per Zeitfenster. Die stationären Geschäfte kämpfen härter als früher. Ihre „Einkaufserlebnisse“ sind eine starke Waffe. Online darf jetzt nicht passiv zuschauen. Business ist wie Fightclub: Einer kriegt immer in die Fresse.


Wer gehört denn heute Ihrer Meinung nach zu den „Superhelden des E-Commerce“?

Dahmen: Superhelden gibt es in allen möglichen Formen. Eine davon ist der Einzelkämpfer. Der große, mächtige Alleskönner: Superman ist das im Comic. Alphabet, Apple, Amazon, Alibaba in der digitalen Wirtschaft. Aber dann gibt es die zahlreichen Superhelden-Teams: Gruppen von Einzel-Experten, die sich zu einem unschlagbaren Team zusammentun. Teams, die Kräfte, Expertise, Know How bündeln und so gemeinsam unschlagbar werden. Batman und Robin, das sind in der digitalen Welt Spotify und Tencent. Bosch und Alibaba. Eon und Google. Wichtig sind in solchen Teams die Expertisen der Mitglieder – man braucht nicht selbst alles können! Aber man muss die richtigen Leute im Team haben! Und die hängen davon ab, was die Aufgabe ist – und wer der Gegner. Wer das beste Team hat, gewinnt den Kampf um die Kunden. (Weiterlesen…)

 

Wohnzimmer plenty-Kongress

GD Star Rating
loading...

plentyVergangenen Freitag und Samstag fand in Kassel der 9. plentymarkets Online-Händler-Kongress statt. Das Event ist ja mittlerweile tatsächlich so etwas wie ein Wohnzimmer für einige Teilnehmer, Aussteller und Sprecher geworden. Nicht nur, weil man viele Leute trifft, mit denen man sich schon im Vorjahr mal ausgetauscht hat. Gleichzeitig wird der Kongress jedes Jahr noch ein Stück besser – eben wegen dieser, schon fast familiären, Wohnzimmeratmosphäre haut man dann als Sprecher im Vortrag oder auf der Bühne auch mal eine Anekdote raus, die man eigentlich nur im privaten Bekanntenkreis vom Stapel lassen würde. Ich glaube die Teilnehmer meines Vortrags am Samstag wissen, welche ich meine. Aber hier gilt ja bekanntermaßen die Regel: Was im Raum besprochen wurde, bleibt im Raum.

Generell merkt man, dass plentymarkets sehr viel daran liegt, ihre Veranstaltung jedes Jahr besser zu machen. Das merkt man an den Inhalten, wie bspw. Zukunftskonferenz und Knowledge day, aber auch an der Party. Man merkt das aber auch an der Kleiderordnung der plentymarkets-Geschäftsführung und den Mitarbeitern. Was früher Anzug und Krawatte war, ist heute die legere Kleidung. Da kann ich nur sagen: Passt gut! Wirkt in meinen Augen einfach nahbarer für die Händlerkunden.

Wichtige Änderungen bei plenty

Mit POS bei plenty, stellt plentymarkets Händlern nun eine einfach zu bedienende Kassenlösung für Smartphones und Tablets zur Verfügung. Die Android-App steht bereits im Google Play Store. Apple arbeitet aber noch am Review. Händler können Bons über eingebaute oder eigenständige Drucker ausgeben lassen – natürlich per Wlan.

plentymarkets hat auf dem Kongress auch die aktuelle Roadmap für die POS-Lösung veröffentlicht. „Den ersten Meilenstein haben wir bereits erreicht“, heißt es dabei von dem Kasseler Unternehmen zur Auftragserfassung und dem Bon-Drucker. Am Erfassen von Gutscheinen arbeitet Plentymarkets noch. Die Eingabe von Kundendaten ist aber noch in der Entwicklung. In Planung ist zudem ein individuelles Bon-Design. Erst danach startet die Integration vom Kartenzahlterminal. Aktuell können Kartenzahlen über ein externes Terminal abgewickelt werden.

Bereits im vergangenen Jahr hat plentymarkets neue Cloud-Plattformen für alle Anwender zugänglich gemacht – um genau zu seine eine Public Cloud. „Wir machen dir den Wechsel in die neue Cloud so einfach als möglich. Du kannst selbst einen Umzugstermin bestimmen und natürlich das Ziel definieren. Der Rest läuft im Hintergrund ab“, verspricht der ERP-Anbieter. Noch dieses Jahr soll eine revisionssichere Dokumentensicherung beispielsweise von Rechnungen und Versanddokumenten möglich werden.

Ganz nebenbei steht plentymarkets 7 vor der Tür: Dafür haben die Entwickler 315.520 Zeilen Quellcode neu geschrieben. Mithilfe von Plugins will sich plentymarkets zudem für die Ideen der Nutzer öffnen. Diese können zum Beispiel ihre Shoptemplates in Zukunft als Plugin erstellen. Für externe Entwickler gibt auch einen Stage-Modus, damit sie Ideen erst einmal testen können.

Die neue Ausrichtung, pluginfähige SaaS-Lösung, werden wir in einem separaten Artikel noch näher durchleuchten. Ist auf jeden Fall sehr interessant. (Weiterlesen…)

 

6. plentymarkets Online-Händler-Kongress 2013

Von: | 9. November 2012 | Veranstaltungen
GD Star Rating
loading...

(Pressemitteilung): Am 2.03.2013 öffnen sich zum 6. Mal die Tore für den „plentymarkets Online-Händler-Kongress“ im Kongress Palais Kassel. Mit über 800 Teilnehmern, mehr als 40 Ausstellern und 35 Fachvorträgen, welche die Besucher über verschiedene Themenbereiche des E-Commerce informierten, konnte bereits die fünfte Ausgabe der Veranstaltung im Jahr 2012 Maßstäbe setzen. Auch für 2013 haben sich die Veranstalter vorgenommen, ihren Gästen die perfekte Jahresauftaktveranstaltung für die E-Commerce-Branche zu bieten. Dafür wird das Event natürlich wieder die aktuellen Branchentrends im Blick haben, um so allen Besuchern wertvollen Input für ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 mit auf den Weg zu geben. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für 6. plentymarkets Online-Händler-Kongress 2013
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Freikarten für den 5. plentyMarkets Online-Händler Kongress

Von: | 16. Dezember 2011 | Veranstaltungen
GD Star Rating
loading...

Am 4. Februar 2012 findet der 5. plentyMarkets Online-Händler Kongress in Kassel statt. Auch im kommenden Jahr ist mit einem vollen Haus zu rechnen. Mit mehr als 40 Ausstellern und zirka 30 Fachvorträgen aus allen Bereichen des e-Commerce, hat sich die Veranstaltung mittlerweile als einer der wichtigsten Events für Online-Händler etabliert und die Besucherzahlen wachsen kontinuierlich. So folgten dieses Jahr bereits über 600 Besucher den Ruf nach Kassel. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (19)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...