Aktuelle News

E-Logistik par excellence – wie Kostüme.com schon vor dem diesjährigen Rosenmontag Versandrekorde bricht – [Sponsored Post]

Von: | 31. Januar 2017 | Sponsored Posts
GD Star Rating
loading...

Der Onlinehändler Kostüme.com steigert innerhalb von nur drei Jahren, dank optimierter Lagerlogistik, die Anzahl seiner versendeten Pakete von wenigen Paketen am Tag, auf mehrere hunderttausend Sendungen pro Jahr. Mit der drastisch gesteigerten Versandgeschwindigkeit von 500% pro Bestellung konnte auch die Kundenzufriedenheit erheblich verbessert werden.

shop_dirndl_comWie viele andere Pure-Player stand Birgit Rackel, Geschäftsführerin der Livario GmbH (Mutterunternehmen der Online-Shops Dirndl.com und Kostüme.com), vor der Herausforderung, ohne intelligenter Lagerlogistik den aufkommenden Bestellungen Herr zu werden. Durch das Fehlen eines Systems, das die täglichen Prozessabläufe optimiert und durch Automatisierung vereinfacht, gab es zu Beginn kaum Transparenz über aktuelle Lagerbestände und notwendige Nachbestellungen. Eingehende Bestellungen wurden per Einzelkommissionierung zeitaufwendig aus dem Lager zur Packstation gebracht. Und so waren die Ressourcen des Teams, bei steigendem Bestellaufkommen, schnell am Limit ihrer Möglichkeiten. (Weiterlesen…)

 

Gambio präsentiert zur dmexco: Neue Bestellübersicht erleichtert das Shopbetreiber-Leben

GD Star Rating
loading...

(Pressemitteilung): Nachdem Gambio kürzlich mit GX3 eine Runderneuerung seines Shopsystems – vom Frontend bis zum Backend – gelauncht hat, steht bereits das nächste Novum bereit. Pünktlich zur dmexco 2016 stellt Gambio eine neue Bestellübersicht vor. Ab sofort profitieren Shopbetreiber von verbesserten Filtermöglichkeiten, Sammelaktionen, Tooltipps und weiteren Funktionen, die für Arbeitserleichterungen und Zeiteinsparungen in den täglichen Administrationsabläufen sorgen. Dies ist eine logische Erweiterung gemäß dem GX3-Ansatz und wurde praktisch von Anwendern für Anwender entwickelt.

„Die Shopsoftware ist das Herzstück digitaler Handelsprozesse. Bei der Auswahl des richtigen Systems geht es heute mehr denn je um schlanke Prozesse. Da zählt jeder gesparte Klick. Wir möchten Shopbetreibern die tägliche Arbeit erleichtern. Auf der Bestellübersicht verbringt der durchschnittliche Händler jeden Tag die meiste Zeit. Wir haben das Feedback vieler Anwender eingeholt und sie bei ihren täglichen Routinen beobachtet. Aus diesen Erkenntnissen haben wir dann die Bestellübersicht entwickelt. In der Praxis zeigt sich, dass bereits kleine Änderungen zum Teil mehrere Stunden Arbeit pro Woche einsparen können“, erklärt Daniel Schnadt, Geschäftsführer bei Gambio. (Weiterlesen…)

 

Usability findet im Kopf des Nutzers statt

Von: | 4. September 2013 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Ein kleiner Test: Welche dieser Webseitenelemente werden von Nutzern vorrangig wahrgenommen, welche eher kaum:

(Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Usability findet im Kopf des Nutzers statt
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Adwords-Kampagnen: Drittelung des Preises allein durch „handwerklich saubere Arbeit“

Von: | 8. März 2013 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Das Google Adwords-Tool ist mächtig und einfach in der Bedienung. Adwords-Kampagnen können daher leicht und schnell aufgesetzt werden und da man nur per Klick zahlt, kann nicht viel schief gehen. Oder?

Ohne Adwords kommt heute kaum ein Shop mehr aus. Dabei sind Adwords-Kampagnen oft enorm teuer. Dass allein mit einer durchdachten und handwerklich sauber umgesetztn Kampagnenstruktur die Kosten pro Konversion von über 35 Euro auf nur noch 10,- Euro gesenkt werden konnten, zeigt die Onlinemarketingagentur Bloofusion in einer Fallstudie am  Beispiel eines Onlineshops im Lebensmittelsektor auf. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Adwords-Kampagnen: Drittelung des Preises allein durch „handwerklich saubere Arbeit“
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Lesestoff: Ratgeber Videos für Onlineshops und Dossier Backend Optimierung

Von: | 6. September 2011 | Tipps & Tricks
GD Star Rating
loading...

Heute zwei Lesetipps, einmal zu einem bunten Themenstrauß rund um’s Online Backend und einmal zum immer noch oft vernachlässigten Thema Videos für Onlineshops: (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (3)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Shop-Optimierung: Die emotionale Komponente

Von: | 29. April 2009 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Ein Shop verkauft keine Produkte, sondern Träume, Wünsche und Hoffnungen. Ein Brautkleid-Shop verkauft keine Brautkleider, sondern den Neid der bei der Hochzeit anwesenden Frauen auf die hinreißend gestylte Braut. Ebenso wenig veräußert ein Autotuner Auspuffe, sondern die empörten Blicke der Spießer, wenn das Inferno an ihnen vorbeiröhrt. Das Motto: Alles für diesen Moment. Der Shop verkauft seinen Kunden Emotionen, ein Image.

Diese hübsche These steht am Anfang eines Artikels über Shop-Optimierung, den die Marketing-Tausch-Börse Shoptrex auf der Site des e-commerce Magazin veröffentlicht hat. Unter dem Motto "Mehr Casanova in den Shop" wird das Thema Shop-Optimierung aus dem "emotionalen Blickwinkel" betrachtet. Gerade für Nischenshops ist es wichtig, eine eigene Identität zu finden – und zu transportieren. Die Basisüberlegungen dazu erläutert der Artikel auf unterhaltsame Weise.

Herzlich aus Hürth
Nicola Straub

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (2)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Rich Media – für manche zu reichhaltig

Von: | 12. Dezember 2008 | Usability
GD Star Rating
loading...

iBusiness brachte heute einen Artikel von Conrad Bennett, Tecnical Director des Webanalyse-Anbieters Webtrends: "Die fünf wichtigsten Methoden, einen Onlineshop zu optimieren" (ab morgen leider nur noch für Mitglieder lesbar).

Neben typischen (aber durchaus wichtigen) Tipps wie "Übersichtlichkeit" (des Angebotes und gute Suchfunktionen) und "Transparenz" (aller Kosten, aber auch dessen, wo sich der Kunde im Shop befindet und welche Schritte noch zum Kauf ausstehen) findet sich in der Liste natürlich auch der (sehr gute!) Tipp, die Analysemöglichkeiten zu nutzen, um die Kaufabbrüche zu erforschen.

(Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (1)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

10 Tipps für optimale Startseiten

Von: | 18. November 2008 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Auf der Marketing-BÖRSE veröffentlichte E-Mail-Marketing-Guru Thorsten Schwarz gestern "10 Regeln für die Gestaltung nutzerfreundlicher Webseiten".

Unter dem Motto "Jeder Besucher einer Homepage ist eine Chance für das Unternehmen. Aber wer auf Ihre Seiten kommt, erwartet dort auch etwas." konzentriert er sich bei den Tipps vor allem auf die Startseite.

Neben Altbekanntem wie "Handlungsaussforderungen" finden sich hier auch einige wirklich feine Tipps, von denen einige zudem auch noch ganz schnell umsetzbar sind. Prima!

Herzlich aus Hürth
Nicola Straub

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (1)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

The Guardian als Vorbild

Von: | 18. September 2008 | Usability
GD Star Rating
loading...

Forrester Research hat 12 Websites aus dem Vereinigten Königreich einer Validierung unterzogen. Dabei ging es um Usability, aber auch "Desirability" (in etwa "Wunscherfüllung") – also insgesamt darum, wie gut die Erwartungen und Wünsche der Nutzer mit den Websites eingelöst werden. Untersucht wurden jeweils drei Sites aus dem Bereichen (große) Zeitungen, Fernsehsender, Retailhandel und Anbietern von drahtlosen Netzen.

Von allen Websites bestand nur eine – die der British Telecom – den standardisierten Forrester-Test. Und die kam auch nur knapp ‚durch‘. Der Rest versagte bei der Evaluierung, die Webseiten des Retails bildeten dabei das Schlusslicht. Doch es gab auch Lichtblicke:

(Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für The Guardian als Vorbild
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Konversions-Trichter? Lieber „eine Nummer größer“ denken!

Von: | 22. Juli 2008 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Im aktuellen Newsletter des Versansdhausberaters weist Chefredakteur Groß-Albenhausen auf ein "Best Practice"-Papier des US-amerikanischen Unternehmens Omniture hin: "Best Practices for Conversion: The New Engagement Funnel in 7 Steps"* (PDF, 275,7 kb – kostenlose Registrierung notwendig).

"Engagement-Trichter"? Was ist das denn?

Omniture rät dazu, den klassischen, rein websitebezogenen Konversions-Trichter um die vorgelagerten Marketing-Faktoren auszudehnen. Dies soll helfen, dem (potentiellen) "Publikum" genau das zu liefern, nach was es fragt – und dies zur genau dem idealen Zeitpunkt. Kurz gesagt: In den (On-Site-)Konversionsgedanken soll das (Off-Site-)Marketing einbezogen werden: So ist gezieltes Marketing beispielsweise nur möglich, wenn man die Zielgruppen genau (er)kennt. Und nur durch die Betrachtung des gesamten Prozesses vom Marketing bis zur schlussendlichen Konversion kann der echte Marketingerfolg berechnet werden.

Das ist beides weder neu noch Marketing-Voodoo – aber es ist sinnvoll, sich mit damit mal (wieder) zu beschäftigen. Echten praktischen Mehrwert bieten zudem die vielen Praxistipps zur konversionsstärkenden Shopgestaltung, die Omniture gleich mitliefert…

(Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Konversions-Trichter? Lieber „eine Nummer größer“ denken!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...