Aktuelle News

„Spaßiger“ einkaufen in Twitter

Von: | 15. September 2014 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Um Einkaufen mit dem Mobilgerät zukünftig „bequem und einfach“ zu machen – ja „hoffentlich sogar spaßiger“, startet Twitter in den USA aktuell erste Test mit einem Buy-Button in Tweets. Dabei nehmen aktuell eine Handvoll Künstler (Eminem, Pharrell…), Marken (Burberry, HomeDepot…) sowie einige Non-Profit-Organisationen (GLAAD, Global Citizen…) an den Tests teil.

Diese Teilnehmer können nun einen Button „Buy“ in ihre Tweets integrieren: Tippt der Nutzer den Button an, wird innerhalb der Twitter-App eine Detailansicht des im Tweet beworbenen Produkt zusammen mit einem großen Button „Buy now“ angezeigt. Ein Tipp auf diesen Button bestätigt den Kauf.

Beim ersten Einkauf in der App muss der Nutzer seine Lieferadresse und Zahlungsdaten eingeben – ab da werden diese Daten im Twitter-Account hinterlegt, so dass Folgekäufe allein per Button-Touch vollzogen werden können.

Twitter BuyNow-Button

So soll der Einkauf via Twitter-App aussehen und ablaufen. Quelle: Twitter-Blog

(Weiterlesen…)

 

Mobile Commerce für Shopbetreiber

Von: | 29. Oktober 2013 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Als Wachstums- und Innovationstreiber ist Mobile derzeit eines der zentralen Themen im (digitalen) Handel. Smartphones dienen nicht nur als Informationskanal, sie übernehmen die unterschiedlichsten Funktionen im Kaufprozess. Eine mobile Strategie sollte auf diese Vielfalt reagieren und innovative Einkauferlebnisse unterstützen.

Gerade diese Vielzahl an Möglichkeiten und neuen Kundenanforderungen stellt Händler vor Herausforderungen: Wie funktionieren mobile Usability und Conversion? Wie klappt attraktive Produktpräsentation auch auf kleinen Screens? Wie überzeugt man Kunden davon, mobil zu bezahlen?

In ihrem neuen Whitepaper “Mobile Commerce für Shopbetreiber” gibt dot.source daher einen umfassenden Überblick über das Thema Mobile. Grundlagen von mobilem Webdesign und Usability werden ebenso behandelt wie die Unterschiede zwischen Apps, mobilen Webseiten und deren Mischformen. Nach einem Exkurs zu Responsive Webdesign folgen Tipps zur Performance und zur Optimierung von Formularen. In einer Standortbestimmung zu Mobile Commerce in Deutschland unterscheidet das Whitepaper anhand aktueller Zahlen zwischen Hype und Realität.

Das interaktive Whitepaper kann kostenlos auf heruntergeladen werden unter: http://www.dotsource.de/mobile-commerce-whitepaper/

 

Mobiles Internet im Service

Von: | 4. September 2013 | Pressemitteilungen
GD Star Rating
loading...

(Gastartikel/Pressemeldung von Dirk Zimmermann) Das mobile Internet stellt die Anbieter im Service vor neue Herausforderungen: Welche Lösungen wünschen sich die Kunden und mit welchem Nutzen?

Hintergrund

Das mobile Internet ist in Deutschland zum Massenmarkt avanciert. In der Bundesrepublik gehen heute hochgerechnet mehr als 30 Millionen Menschen mobil ins Internet. 2011 waren dies noch rund 14 Millionen. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Mobiles Internet im Service
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Mobile und Couch-Commerce

Von: | 2. September 2013 | Studien & Märkte
GD Star Rating
loading...

Aktuell flattern von verschiedenen Seiten Zahlen zur Entwicklung des „Mobile Commerce“ herein. Der Markt mit Smartphones und Tablets boomt, wie kein anderer Markt vorher. Weltweit haben die Absätze an Tablets im letzten Jahr um 65% zugenommen, meldet Netbiscuits1. Die Gesamtzahl der weltweit ausgelieferten Tablets wird nach Schätzungen von ABI Research dieses Jahr bei rund 145 Millionen Tablets liegen2. Treiber sind dabei Länder wie Indien und der Südosten Asiens, doch auch hierzulande boomen die Geräte: Bereits im letzten Jahr hat sich der Verkauf von Tablet Computern in Deutschland von 2,1 Mio Stück in 2011 auf 4,4 Mio in 2012 mehr als verdoppelt. Dieses Jahr soll der Absatz die 5-Millionen-Marke übertreffen, prognostiziert der BITKOM3.

Hinzu kommt, dass auch die Verbreitung von Smartphones ständig zunimmt. Nach aktuellen Untersuchungen des W3B besaßen in diesem Frühjahr bereits fast 60% der Internet-Nutzer ein Smartphone4.:

W3B-Chart zur Verbreitung von Smartphone-Besitz und mobilem Einkauf

Nach der aktuellen Mobile Commerce-Studie des W3B besitzen knapp 58% der deutschen Internetnutzer ein Smartphone und fast 29% nutzen dieses auch zum Shoppen.

(Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Mobile und Couch-Commerce
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

23. ECC-Forum zum Thema „Cross Channel Trends“

Von: | 15. Januar 2013 | Veranstaltungen
GD Star Rating
loading...

Es ist schon wieder so weit: Die Frühbucherphase für das nächste ECC-Forum ist angelaufen. Das 23. ECC-Forum beschäftigt sich am 9. April 2013 mit dem Thema „Cross Channel“ und beleuchtet, wie die Smartphones und Tablets das Online-Kaufverhalten beeinflussen. Frühbucher zahlen für die erfahrungsgemäß spannenden Vorträge, die erstklassige Verpflegung sowie das kommunikative Come-together bei Kölsch bis zum 22.2. nur 299,00 Euro (inkl. gesetzl. MwSt.) Ab dem 23.02.2013 beträgt die Teilnahmegebühr 399,00 Euro (inkl. gesetzl. MwSt).

Beim Weihnachtsgeschäft in den USA hat der mobile Anteil des E-Commerce einen imposanten Wert erreicht (24% der Kunden über Mobilgeräte, 16% des generierten Umsatzes am Cyber Monday laut IBM). Deutschland, wo Smartphones und Tablets der Geschenketrend 2012 waren, wird diesem Trend erfahrungsgemäß folgen. Allerdings sind bislang noch die wenigsten Shops wirklich auf mobile Surfer vorbereitet. Dabei könnte es fatal sein, hier zu spät zu kommen: Kunden, die sich erst einmal an funktionierende Apps von Vollsortimentern – siehe Amazon – gewöhnt haben, dürften sich nur sehr sehr schwer mobil zurückgewinnen lassen.
(Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für 23. ECC-Forum zum Thema „Cross Channel Trends“
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Jeder achte Webzugriff erfolgt bereits über mobile Geräte

Von: | 3. Januar 2013 | Studien & Märkte
GD Star Rating
loading...

Wie die aktuelle Webstatistik der Berliner Webtrekk GmbH für das 4. Quartal 2012 zeigt, greifen immer mehr Surfer über Smartphones oder Tablet-Computer auf das Internet zu. So legten mobile Geräte von 8% im 1. Quartal 2012 um die Hälfte zu und erreichen im 4. Quartal 13% Marktanteil. Dies bedeutet, dass heute einer von acht Webzugriffen in Deutschland mit einem Smartphone oder Tablet erfolgt. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (1)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Konsumentenstudie liefert Tipps zu Social und Mobile

GD Star Rating
loading...

Die jährliche Konsumentenstudie des US-Einzelhandelsverbands beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem Thema Social & Mobile Commerce. Während die komplette Studie nur für Verbandsmitglieder einsehbar ist, bietet ein Blogeintrag auf Shop.org bereits einige interessante Einblicke.

So basiert die Marktstudie auf zwei Grundaussagen: Zum einen wächst – entgegen aller anderslautender Unkenrufe – die Bedeutung des Social Commerce. Und zum anderen beziehen Konsumenten ihre mobilen Geräte immer häufiger beim Shopping mit ein. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Konsumentenstudie liefert Tipps zu Social und Mobile
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Was sich aus den Mobile-Erfahrungen von GAP lernen lässt

Von: | 24. Mai 2012 | Tipps & Tricks
GD Star Rating
loading...

Anlässlich eines Digital Retail Marketing Workshops der amerikanischen National Retail Federation berichtete GAP-Manager Dave Barrowman kürzlich über die „Mobile Journey“ der Modekette (die Präsentation dazu gibt es hier zum Download). Da GAP im aktuell erschienenen „Top 500 Guide“ der umsatzstärksten US-Onlinehändler auf Rang 22 rangiert, dürfte die Modekette vom E-Commerce durchaus etwas verstehen. Hier die wichtigsten Erkenntnisse aus Barrowmans Vortrag:

„Even if you don’t build it, they will come“: Nach einigen frühen Experimenten verzichtete GAP vergleichsweise lange auf einen eigenen Mobile Shop. Doch spätestens als das iPhone zum Massenhit wurde, war das den Kunden egal (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (1)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Wie die Kids von heute den E-Commerce mobil machen

Von: | 23. Mai 2012 | Studien & Märkte
GD Star Rating
loading...

An Studien, die das große Potenzial des Mobile Commerce beschwören, mangelt es beileibe nicht. Eine aktuelle repräsentative Online-Umfrage des Versandhandelsverbands bvh und von Creditreform Boniversum liefert aber ausnahmsweise einmal einen Grund, der wirklich plausibel macht, warum sich Shopbetreiber auf immer höhere Mobile-Anteile einstellen sollten:

So liegt der Anteil der Smartphone-Besitzer, die ihr Mobiltelefon auch zum Einkaufen benutzen, bei den Studenten und Schülern bereits bei 48,5 Prozent. Im Vorjahr betrug dieser Wert noch 27,6 Prozent – eine Zuwachsrate von 75,7 Prozent. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Wie die Kids von heute den E-Commerce mobil machen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Wie viel ‚mobiles Surfen‘ erfolgt tatsächlich unterwegs?

Von: | 20. April 2012 | Studien & Märkte
GD Star Rating
loading...

Anlässlich von Meldungen über die Zunahme von Zugriffen via Mobilgeräte haben sich immer wieder Diskussionen entspannt, inwieweit „Mobile Commerce“ tatsächlich „mobil“ getätigt wird. Diese Woche wurden nun gleich zwei Untersuchungen zu diesem Thema veröffentlicht: (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (1)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 
« Jüngere News anzeigenÄltere News anzeigen »