Aktuelle News

Die ConversionCon in Köln 2016: Wie Conversion-Rate und ROI steigern?

GD Star Rating
loading...

(Pressemitteilung): „Machen Sie aus Besuchern Kunden!“, so lautet das Motto der ConversionCon. TOP-Experten der Szene informieren den Besuchern, wie sie mehr aus ihrem Website-Traffic machen können. Sie stellen Insights vor, mit denen die Conversion Rate gesteigert werden kann. Praxisnah und anhand von Use-Cases: Wie wird der Umsatz angekurbelt, Wie kann Geld für transaktionsgesteuerten Traffic gespart werden, Wie wird der Online-Shop benutzerfreundlicher u.v.m.

conversionconBesucher von Online-Shops und Websites in Käufer und Kunden umwandeln – das ist das Ziel für alle, die ihre Conversion Rate steigern wollen. Dabei muss oftmals nicht mehr der Traffic angekurbelt werden, sondern es hapert nur an kleinen Details, die aus den Besuchern echte Kunden machen können. Dies können eine klare Menüführung sein, der Content der erklärt oder allgemein eine Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Auf der ConversionCon lernen die Teilnehmer Tricks und Kniffe sowie grundlegende Strategien kennen, um die Conversion Rate ihres Shops oder ihrer Webseite anzukurbeln. (Weiterlesen…)

 

Konversionsraten nach Branchen und Marketingkanälen

GD Star Rating
loading...

Der deutsche Online-Handel hat im ersten Quartal des laufenden Jahres einen fulminanten Start hingelegt. So konnte der Umsatz um 17,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert werden. Doch nicht alle Branchen konnten zulegen.

Im ersten Quartal 2016 hat der deutsche Online-Handel  12,011 Mrd. Euro umgesetzt. Das ist das Ergebnis einer großangelegten Konsumentenbefragung  des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh), bei der über 40.000 Privatpersonen zu ihrem Einkaufsverhalten im Online- und Versandhandel befragt wurden.

Diese Steigerungsrate von 17,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erinnert an die Boom-Jahre des vergangenen Jahrzehnts und widerspricht allen Unkenrufen, dass der deutsche Online-Handel seinen Zenit so langsam erreicht hätte.

Diese Warengruppen konnten besonders zulegen

Der bevh hat in seiner Studie auch die einzelnen Warengruppen unter die Lupe genommen. Dabei zeigen die Ergebnisse, dass nicht alle Branchen von dem Boom profitieren konnten.  Deutliche Zuwächse verzeichnete die Warengruppe Lebensmittel – wenn auch noch auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. So wurden im ersten Quartal 2016 195 Mio. Euro online mit Lebensmitteln umgesetzt. Im Vorjahreszeitraum waren es 158 Mio. Euro, was einer Steigerung von 23,4 Prozent entspricht.

Endgültig im Online-Zeitalter angekommen ist auch die Warengruppe Möbel, Leuchten und Dekoration, wo nach 696 Mio. Euro in Q1 2015 jetzt schon 869 Mio. Euro umgesetzt werden konnten. Ein ähnliches Plus zeigt sich bei der Warengruppe Computer, Zubehör, Spiele und Software, wo eine Steigerung von 680 Mio. Euro auf 890 Mio. Euro verzeichnet werden konnte. Das entspricht einem Wachstum von satten 30,9 Prozent!

Bei solchen Rekordzahlen verwundert es fast schon, dass die gesamte E-Commerce-Branche „nur“ um  17,7 Prozent zulegen konnte. Eingetrübt wurde das Gesamtergebnis dadurch, dass nicht bei allen Warengruppen positive Zahlen vermeldet werden können.

Als größter Verlierer präsentiert sich die Warengruppe „Bücher und Ebooks“, de von 1,026 Mrd. Euro auf 907 Mio. Euro fiel. Das entspricht einem deutlichen Minus von 11,6 Prozent. Abwärts ging es auch in den Warengruppen Spielwaren, Bürobedarf und Tierbedarf.

Wann ist eine Conversion Rate gut?

Unabhängig davon, welche Warengruppen man selbst vertreibt, ist es für jeden Onlinehändler eine existenziell wichtige Aufgabe, für eine möglichst hohe Conversion Rate im Shop zu sorgen. Doch woher weiß man, ob die eigene Conversion Rate gut ist, oder nicht? Wir haben die Conversion Rates von über 300 Online-Shops unterschiedlicher Größen und Branchen untersucht und sind dabei zu bemerkenswerten Ergebnissen gekommen. (Weiterlesen…)

 

Große Unterschiede bei der Konversionsrate je Branche und Marketingkanal

GD Star Rating
loading...

(Pressemitteilung): Die meisten Online-Händler beschäftigt eine Frage ganz besonders: Wie hoch ist meine Konversionsrate, also Wandlungsrate von Besuchern zu Käufern? Was sich hinter dieser Frage verbirgt, sind primär Zweifel und Sorgen, ob Online-Marketer ihren Job gut machen. Sie wollen bestätigt werden, ob sie wettbewerbsfähig sind und das, was sie täglich tun, auch richtig ist.
Doch wie alle Kennzahlen ist auch die Konversionsrate erst einmal nur eine Zahl ohne große Aussagekraft. 3 Prozent Konversionsrate können hervorragend und zugleich deutlich unterdurchschnittlich sein.

Modebranche mit den niedrigsten, E-Mail-Marketing mit den höchsten Konversionsraten

Dass die Konversionsrate bei Shops für Bekleidung, Textilien und Schuhe in der Betrachtung am schlechtesten abschneidet, überrascht nicht. Zu groß ist hier doch der Stöberfaktor und zu gering das zielorientierte Kaufverhalten seitens der Konsumenten. Auffallend positiv dagegen die Zahlen der Branchen Möbel & Dekorationsartikel sowie Sportartikel.
Wenig Überraschungspotential bieten dagegen die Marketingkanäle. E-Mail-Marketing, also insbesondere Newsletterwerbung schneidet deutlich am besten ab, wohingegen die Displaywerbung bei der Bewertung nach nur diesem Kriterium die schlechtesten Werte erzielt. Interessanter scheinen hier die Ergebnisse der dazwischenliegenden Kanäle, wie SEA, SEO, soziale Medien oder die Direktaufrufe. Ein Vergleich mit den eigenen Werten lohnt allemal. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Große Unterschiede bei der Konversionsrate je Branche und Marketingkanal
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Was ist eigentlich eine gute Conversion Rate?

Von: | 14. Juli 2015 | Studien & Märkte
GD Star Rating
loading...

Die meisten Online-Händler beschäftigt eine Frage ganz besonders: Was ist eine gute Konversionsrate? Was ist die übliche Conversion Rate z.B. in der Mode-Branche? Kann meine Konversionsrate mit der des Wettbewerbs mithalten oder ist meine besser? Was sich hinter diesen Fragestellungen verbirgt, sind primär Zweifel und Sorgen, ob Online-Marketer ihren Job gut machen. Sie wollen bestätigt werden, ob sie wettbewerbsfähig sind und das, was sie täglich tun, auch richtig ist. Der CYBERDAY-Blog hat sich kürzlich mit dieser Frage intensiver beschäftigt.

Doch was sagt die Konversionsrate aus? Und macht es Sinn, die Conversion Rate für einen externen Benchmark-Vergleich heranzuziehen? André Morys, Conversion-Experte, stellt im Buch Website Boosting (Ausgabe 05/06 – 2012) fest: „Die Kennzahl ohne den Vergleich (Benchmark) sagt nichts aus.“ Was bringt der Vergleich der Konversionsrate? Was bringt Online-Händlern eine Conversion Rate von z.B. 9%, wenn sie dabei nur 10.000 Besucher im Monat haben? Der Wettbewerber hingegen hat 60.000 Besucher und eine CR von 3% Conversion Rate – damit liegt er vorne. Im Allgemeinen ist nicht die Anzahl der Bestellungen interessant, sondern wohl eher der Umsatz bzw. letztlich der Gewinn. „Was bringt also der Vergleich der eigenen Conversion Rate mit der eines Wettbewerbers? NICHTS!“ erläutert Gabriel Beck auf conversiondoktor. Die Konversionsrate sagt demnach nichts über den Umsatz aus. Daher sollte der Fokus nicht zu sehr auf die ‚nackte CR-Zahl‘ gerichtet werden.

Der Internet-Marketing-Mix beeinflusst die Conversion Rate

Online-Marketing-Verantwortliche sollten sich deren Meinung nach mehr um Markenimage und geeignete Traffic-Optimierung kümmern und parallel an der Effizienz (Conversion Rate) des Online-Shops arbeiten. Denn mit einem vernünftigen Online-Mix aus Traffic-Einkauf und Conversion-Optimierung kann die eigene Seite nach vorne gepusht werden. Nimmt der Online-Händler neue Kanäle in seinen Online-Marketing-Mix auf, z.B. Affiliates oder schaltet Display-Kampagnen, so bringen diese zwar mehr Traffic, aber die CR verändert sich und sinkt. Diese Online-Maßnahmen streuen viel breiter und sorgen auch für nicht relevanten Traffic. Somit hat die Art des Traffics hat einen Einfluss auf die Conversion Rate. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Was ist eigentlich eine gute Conversion Rate?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Mit dem PSCF alle Konversionsfaktoren auf einen Blick

Von: | 25. Juli 2012 | Tipps & Tricks
GD Star Rating
loading...
Ausschnitt aus Krügers PSCF

Ausschnitt aus Krügers PSCF – dem Periodensystem der Konversionsfaktoren

Wer kennt noch das PSE aus dem Chemieunterricht? Dmitri Mendelejew und Lothar Meyer 1869 ordneten die bekannten chemischen Elemente nach ihren Eigenschaften in Gruppen – und ließen sogar Lücken für Elemente, deren Entdeckung noch ausstand. Das geniale am PSE ist, dass man mit einem Blick auf die Tafel die wichtigsten Eigenschaften eines chemischen Elementes erkennt. Das ist eine enorme Hilfe, wenn man chemische Verbindungen planen will.

Wer Konversionsoptimierungen planen will, musste sich bislang mühsam durch aktuelle und weniger aktuelle Studien und Artikel wühlen – und dann testen, testen, testen. Letzteres ist unumgänglich – für den theoretischen Part gibt es jetzt aber eine tolle Hilfestellung – das PSCF, sozusagen das PSE der Conversion Factors.

Jörg Dennis Krüger hat es entworfen und letztens im ConversionBoosting-Blog veröffentlicht. Auf den ersten Blick ist es nicht leicht zugänglich, wie beim PSE muss man sich erst einmal mit der Darstellung vertraut machen: (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Mit dem PSCF alle Konversionsfaktoren auf einen Blick
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Konversionsrate beim Media Markt- und Saturn-Shop noch unter einem Prozent

Von: | 7. Mai 2012 | Usability
GD Star Rating
loading...

Wie heise online vergangene Woche berichtete, verzeichnete der am 16. Januar gestartete Mediamarkt-Onlineshop im ersten Quartal rund 19 Millionen und der Saturn-Webshop immerhin 11 Millionen Besuche (Visits). Allerdings liege beiden Angeboten die Konversionsrate noch deutlich unter einem Prozent. Dies ist meines Erachtens aber kein Grund zum Unken, sondern eher normal für den Start.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Metro-hofft-auf-mehr-Dynamik-im-Media-Saturn-Onlinehandel-1567465.html

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (1)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Marketing (SEM): Ratgeber zur Gestaltung von Landing-Pages

Von: | 18. August 2011 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Nicht ganz frisch, aber dennoch gut: WebArts hat eine prima Zusammenfassung der elf größten Konversionskiller bei der Werbung mit (Text-)Anzeigen und Landeseiten erstellt (PDF, 8 MB). Los geht es mit der Platzierung des Suchbegriffes in der (Text-)Anzeige und zieht sich dann durch alle Bereiche der Landeseitengestaltung, von der Anbieterkennung über die Werbeinhalte, die Call-to-Actions- und Button-Gestaltung bis zur Positoinierung von wichtigen, aber potentiell ablenkenen (Cross-Selling-)Elementen. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Marketing (SEM): Ratgeber zur Gestaltung von Landing-Pages
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

23+1 geniale Antworten zur Conversion

Von: | 3. Juni 2011 | Usability
GD Star Rating
loading...

konversionsKRAFT wollte es wissen und stellte 23 Conversion-Fragen, die keiner beantworten kann. Einer, nämlich Thomas Buttgereit, hat es dennoch geschafft und alle 23 Fragen + Bonusfrage richtig beantwortet. Am Besten gefällt mir nachstehende Frage und Antwort. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für 23+1 geniale Antworten zur Conversion
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Versandkostenfreie Lieferung wird überschätzt

Von: | 27. September 2010 | Usability
GD Star Rating
loading...

… könnte man zumindest anhand der konkreten Aussagen eines Shop-Betreibers schlussfolgern. Dieser hatte seine Erfahrungen mit dem Thema, in einem Vortrag über die Erfolgsfaktoren im E-Commerce,  vor einiger Zeit mit dem Publikum geteilt. Der Onlinehändler ist eigentlich Internet-Dienstleister und gründete seinen Teeladen-Shop vor einigen Jahren nur als Spielwiese um Praxiserfahrung im E-Commerce zu sammeln. Mittlerweile trägt sich der Onlineshop mit seinem sechsstelligen Jahresumsatz selbst und dient – wohl auch da ohne Erfolgsdruck – nach wie vor als Basis für das eine oder andere Testfeld. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (7)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Wie hoch ist Ihre Konversionsrate?

Von: | 16. September 2010 | Usability
GD Star Rating
loading...

Als Faustformel für die durchschnittliche Konversionsrate in den deutschen Onlineshops gelten ja die berühmten zwei Prozent. Auch wenn manch Shop-Betreiber deutlich mehr erreicht, in USA liegt die beste Konversionsrate bei angeblich 52%, könnten die genannten zwei Prozent in etwa stimmen. shoplupe möchte es nun genau wissen und untersucht in einer Umfrage wie hoch die Konversionsrate in den einzelnen Branchen liegt. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (4)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 
Ältere News anzeigen »