Aktuelle News

Die Amazon Erfolgsformel und das Leid des deutschen Handels

Von: | 3. August 2012 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Wir haben in letzter Zeit ja bereits öfter vor Amazon als künftig marktbeherrschendem Player im E-Commerce gewarnt, der demnächst dem stationärem Handel das Fürchten noch mehr beibringen wird. Und ganz ehrlich – es gefällt mir nicht, dass sich Amazon den deutschen Online-Markt unter den Nagel reißt und auch den heimischen stationären Handel so in Bedrängnis bringt.

Wobei dazu ja immer mindestens Zwei gehören. Da ist der deutsche Handel der immer noch vor allem mit Erbsen zählen beschäftigt ist, um zu prüfen wie man im E-Commerce Geld verdienen kann ohne zuvor investieren zu müssen. Frei nach dem Motto: „Wasch mich, aber mach mich nicht nass.“ Und es benötigt jemanden wie Amazon, das verdammt viel richtig macht und die Lücke nutzt, welche der deutsche Handel so kläglich offen lässt. (Weiterlesen…)

 

Erfolgreich handeln im B2B-E-Commerce – Der Geschäftskunde online

Von: | 2. August 2012 | Veranstaltungen
GD Star Rating
loading...

(Pressemitteilung): Welche Entwicklungen und Trends bestimmen aktuell den B2B-Markt online?Handeln Entscheider bei B2B-Einkäufen wirklich ganz anders als Konsumenten? Welche Spezifika sind im B2B-E-Commerce wirklich zu beachten?Diese und weitere Fragen stehen im Fokus des 22. ECC-Forums „Erfolgreich handeln im B2B-E-Commerce – Der Geschäftskunde online“ am 20.09.2012 im Kölner Radisson Blu. (Weiterlesen…)

 

Gelangensbestätigung: Neuerung kommt (erst mal) nicht

Von: | 13. Juni 2012 | Recht & Datenschutz
GD Star Rating
loading...

Im Februar berichteten wir über die Neuregelungen zur „Gelangensbestätigung“, die alle Händler trifft, die umsatzsteuerfrei ins innergemeinschaftliche Ausland liefern. Nach diesen Neuregelungen wurden sie ab dem kommenden 1. Juli verpflichtet, bei jeder dieser Lieferungen eine umfangreiche Bestätigung des Empfängers im Ausland über das „Hingelangen“ der Ware einzuholen – eine bürokratisch überfrachtete Forderung, die in der Realität kaum umsetzbar ist.

Nun hat das Bundesministeriums der Finanzen (BMF) das Inkrafttreten der Neuregelungen per Schreiben vom 1. Juni erst einmal ausgesetzt: (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Gelangensbestätigung: Neuerung kommt (erst mal) nicht
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Auch im B2B: Kunden kombinieren unterschiedliche Kanäle, persönliche Beratung entscheidend

Von: | 29. März 2012 | Vertrieb
GD Star Rating
loading...

Das ECC Handel untersuchte in Zusammenarbeit mit hybris das Multi-Channel-Verhalten von Geschäftskunden. Die Ergebnisse zeigen, dass auch im B2B die Kunden während des Kaufentscheidungsprozesses unterschiedliche Kanäle kombinieren. Die Hauptinformationsquelle ist das Internet, vor allem Suchmaschinen sowie Hersteller- und Markenwebsite: Vor Käufen im persönlichen Kontakt informierten sich etwa 72% der Kunden, vor Bestellungen über Printmedien 61% der Kunden online.

Umgekehrt basieren fast 75% der B2B-Umsätze in Onlineshops auf vorhergehenden persönlichen Beratungsgesprächen. Bei Bestellungen über Printmedien liegt der durch persönlichen Kontakt indizierte Umsatzanteil sogar bei 92,5%. Dass aber auch auf Printkataloge als Impulsgeber nicht verzichtet werden kann, zeigt sich daran, dass sich 36,2% der Käufer in B2B-Onlineshops vor der Bestellung in Printmedien informiert haben. (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Auch im B2B: Kunden kombinieren unterschiedliche Kanäle, persönliche Beratung entscheidend
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Achtung beim Versand ins innergemeinschaftliche Ausland: Neue Gelangensbestätigungen!

Von: | 9. Februar 2012 | Recht & Datenschutz
GD Star Rating
loading...

Es gibt wieder etwas Neues aus dem Bürokratie-Dschungel, das in reichlich Arbeit ausarten und zudem teuer werden kann:

Wer in das innereuropäische Ausland liefert, wobei der Kunde ein Unternehmen bzw. Unternehmer ist, dessen Lieferung kann von der inländischen (deutschen) Umsatzsteuer befreit sein. Das lief bisher so ab, dass der Kunde seine ausländische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.) mitteilte und um eine umsatzsteuerfreie Rechnung bat. Der Händler kann dann solch eine Rechnung ausstellen, muss aber die Verbringung der Ware in das innergemeinschaftliche Ausland nachweisen. Bislang reichten für diesen Nachweis die Rechnungskopie sowie einen Beleg des Spediteurs („Weißer Frachtbrief“), die Posteinlieferungsbescheinigung oder vergleichbare Unterlagen.

Seit dem 1.1.2012 (mit Übergangsfrist bis zum 30.6.) reicht solch ein Nachweis nicht aus, vielmehr muss eine Gelangensbestätigung des Kunden erlangt werden! (Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (12)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Wie zahlen eigentlich die Griechen, Polen, Rumänen und Russen?

Von: | 8. Mai 2008 | Payment
GD Star Rating
loading...
Quelle: EOS – Klick vergrößert

Das untersuchte das Finanzservice-Unternehmen EOS in seiner "Vier-Länder-Studie 2007" und stellt fest: die Zahlungsmodalitäten und -gepflogenheiten variieren in diesen dynamisch wachsenden Ländern doch deutlich. Befragt wurden in jedem Land 200 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen (vor allem Handel) mit Ausnahmen Rumäniens, hier waren es nur 45 Betriebe. Angaben zum Schwerpunkt B2B oder B2C wurden nicht explizit gemacht doch weisen die Ergebnisse darauf hin, dass der Schwerpunkt im B2B liegt. Die Ergebnisse in der Kurzübersicht zeigt nebenstehende Tabelle.

Griechenland

Hier werden traditionell sehr lange Zahlungsziele gesetzt (105) Tage, die Außenstände betragen 25 % und rund 20 % der Unternehmen gaben an, dass die durchschnittlichen Außenstände pro Debitor (!) 10.000 Euro betragen. Und das, obwohl 92 % der Unternehmen die Bonität ihrer Vertragspartner prüfen lassen. Generell sind die Unternehmen pessimistisch, dass die Lage sich verbessern werde: 35 % glauben, die Zahlungsmoral werde sich verschlechtern. "Griechen tendieren dazu, alles bis zum Schluss liegen zu lassen." kommentiert Lysandros Tsakiridis, Geschäftsführer EOS Matrix S.A. die kulturellen Hintergründe der Zahlungsgepflogenheiten. Die von Liquiditätsengpässen geplagten griechischen Unternehmen schalten lieber Inkassodienstleister ein, als Anwälte – letzteren wird weniger Erfolg zugetraut.

(Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare (1)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 

Auch im B2B hilft Psychologie bei der Kundensegmentierung

Von: | 10. Dezember 2007 | Vertrieb
GD Star Rating
loading...

So verbreitet Praxistipps und -Tricks im B2C-Bereich sind, so selten sind Ratschläge für den B2B-Vertrieb zu finden. Der lesenswerte Newsletter des Versandhausberaters macht hier eine Ausnahme, denn er nimmt sich öfter auch dieses Themas an. So auch diese Woche, die der Newsletter mit einem kleinen Vertriebs-Tipp-Feuerwerk eröffnet:

(Weiterlesen…)

  Kommentieren und Teilen: Kommentare deaktiviert für Auch im B2B hilft Psychologie bei der Kundensegmentierung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
 
« Jüngere News anzeigen