Amazon geht wohl den Schritt in den stationären Handel

Von: | 7. Dezember 2009
Amazon geht wohl den Schritt in den stationären Handel, 5.0 out of 5 based on 1 rating
GD Star Rating
loading...

Wie golem gestern berichtete, sucht Amazon derzeit Immobilien in Großbritannien in gehobener Lage zur Eröffnung von stationären Geschäften. Diese sollen vornehmlich dazu dienen, bei Amazon online georderte Ware lokal im Amazon-Shop abholen zu können.

Anzeige

Webinar: Warum idealo Direktkauf ein wichtiger Vertriebskanal für Online-Händler sein kann

Das enorme Wachstum im Mobile Commerce ist nur ein Beleg für das sich schnell ändernde Konsumentenverhalten und den technischen Herausforderungen, denen sich Onlinehändler stellen müssen. Unser kostenloses Experten-Webinar am 18. Mai, zeigt in welche Richtung sich der Onlinehandel bewegt und warum idealo Direktkauf ein wertvoller Begleiter auf diesem Weg sein kann.

Übrigens: Wir konnten mit idealo für alle Webinar-Teilnehmer ein attraktives Testangebot vereinbaren.

Jetzt kostenlos anmelden

Es gehört nicht viel Phantasie dazu, um sich auszumalen dass in diesen "Abholstationen" ein Showroom mit Terminals angeschlossen sein wird. Bei diesen Terminals wird man dann im Angebot von amazon schmökern können, und selbstverständlich auch kaufen. Da Amazon ja genau weiss, welche Produkte im jeweiligen Einzugsgebiet besonders beliebt sind, werden diese wohl ständig zum Sofortkauf in der angemieteten Location verfügbar sein.

Letztlich bestätigt Amazons Schritt lediglich meine schon lange aufgestellte These, dass die Zukunft des Onlinehandels auch im stationären Handel liegt. Möglichkeiten diese beiden Welten zu verbinden, gibt es zuhauf. Nur um ein paar Beispiele zu nennen: Abholstationen verknüpft mit Live-Showrooms und Terminals zum Schmökern im ganzen Angebot bzw. online ordern oder Kooperationen mit dem stationären Einzelhandel bzw. der Eröffnung von eigenen Ladengeschäften. Warum nicht mit anderen Onlinehändlern gemeinsam?

Von mir aus auch, als Popup-Stores. Das brächte der Diskussion um das Erlebnis-Shopping im Internet eine neue Dimension.

Quellen zu Amazons Immobiliensuche: Blog Rabatte und Gutscheincodes, golem.de, Times

Nachtrag: Amazon dementierte übrigens schon die Gerüchte, über ihr Interesse am stationären Handel.

Autorenfoto bewegt sich seit 1997 beruflich im Internethandel, gilt als E-Commerce Experte und verfügt über große gelebte Praxiserfahrung. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachartikeln zu allen Aspekten des Onlinegeschäfts. Heute berät und begleitet er vor allem mittelständische Unternehmen im E-Commerce.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

3 Comments

  1. Kommentar by weblog.domusapart.de — 8. Dezember 2009 @ 00:33

  2. Wie gestern berichtet, kursieren Gerüchte Amazon sei am Einstieg in den stationären Handel bzw. Aufbau von Abholstationen für Ihr Onlinegeschäft interessiert. Gute Gründe dafür gibt es genügend. Nun hat ein namentlich nicht erwähnter Pressesprecher von Am

    Kommentar by shopanbieter.de Blog für den Onlinehandel — 8. Dezember 2009 @ 07:44

  3. […] Amazon scheint sich schon lange mit dem Thema zu beschäftigen, bereits Ende 2009 kamen die ersten Gerüchte über die Abholstationen auf. […]

    Pingback by Amazon mit Abholstationen in England und den USA | Mail Men — 9. September 2011 @ 17:42

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.