POWERGAP Shopsystem in 2007 mit 60% Kundenzuwachs

Von: | 23. Januar 2008
GD Star Rating
loading...

Mit 60% mehr produktiven Onlineshops in 2007 zum Vorjahr bestätigt POWERGAP den anhaltenden Boom bei der Gründung neuer Shops. Auch in 2008 rechnet man mindestens mit den selben Steigerungen.

Fast alle Shops konnten sich in 2007 positiv weiterentwickeln und die meisten Shopbetreiber erwarten auch für dieses Jahr eine weiter positive Entwicklung der Umsätze.

Anzeige

Mehr Erfolg mit AdWords – was Sie wissen müssen, um sofort Kosten zu sparen

AdWords zählt zu den Marketingmaßnahmen, mit denen das meiste Geld unnötig verbrannt wird. Der größte Fehler ist, kein Reporting oder ein schlechtes Reporting zu haben. Dicht gefolgt von der falschen, nur sehr oberflächlichen Betrachtung der Kennzahlen. Dabei kann alles so einfach sein.

Unser kostenloser Ratgeber gibt wertvolle Handlungsempfehlungen an die Hand, wie Onlinehändler ganz einfach deutlich mehr aus ihren AdWords-Kampagnen herausholen können.

Jetzt kostenlos runterladen

Allein die neue und hervorragend durchdachte Suchmaschinenfreundlichkeit brachte die POWERGAP Shops 2007 enorm nach vorn. Hier konnten die Händler durch nicht zu unterschätzende Einsparungen im Werbebudget deutliche Vorteile am Markt realisieren. Das in 2007 entstandene Master & Slave Konzept, wonach die Artikelpflege von x Shops in nur einer Masterverwaltung erfolgt, konnten viele Shopbetreiber sehr positiv für sich nutzen. Shops wurden thematisch getrennt und/oder gespiegelt um beim Endkunden eine deutliche Spezialisierung in dem Produktbereich zu suggerieren.

Auch 2008 beginnt für POWERGAP Shopbetreiber mit tollen neuen Updates. Erst diese Woche wurde eine neuartige Debitoreninfo an alle Shops ausgeliefert. Die Ajax-unterstützte und flexible Suche ermöglicht es einem Supportmitarbeiter blitzschnell den anrufenden Kunden zu finden und zeigt ihm auf nur einer Seite wichtige Informationen für das Beratungs- oder Supportgespräch.

Eingebunden ist eine Auswertung des Kaufverhaltens, die letzten Suchwörter, der aktuelle Warenkorb, uvm.. Informationen die also einer Telefonistin mitten im Gespräch wertvolle Fakten zum Kunden liefern. Aus CRM Sicht eine enorme Hilfe, die den Kundensupport und den Telefonverkauf effektiv unterstützen wird.

Als nächstes steht das integrierte Einkaufssystem an. Dieses hilft mit z.B. automatischen Bestellvorschlägen und intelligenten Prognosen bei der Beschaffung und schließt die gesamte Prozesskette, die POWERGAP damit zu einer für den Onlinehändler voll ausgestatteten Warenwirtschaftssoftware macht.

Wie immer hier der Hinweis, dass wir in dieser Rubrik Firmen-Pressemeldungen dokumentieren, ohne deren Inhalt zu prüfen oder uns darin enthaltene Aussagen zu eigen machen zu wollen!

Hinweis: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung, die 1:1 übernommen wurde. Pressemitteilungen werden von uns weder auf sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft, noch spiegeln diese unsere Meinung wider oder werden von uns inhaltlich bewertet.
Autorenfoto bewegt sich seit 1997 beruflich im Internethandel, gilt als E-Commerce Experte und verfügt über große gelebte Praxiserfahrung. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachartikeln zu allen Aspekten des Onlinegeschäfts. Heute berät und begleitet er vor allem mittelständische Unternehmen im E-Commerce.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.