Amazon UdZ: Reise mit den Kategoriesiegern in die Amazon-Hauptstadt Seattle

Von: | 12. Oktober 2017
Amazon UdZ: Reise mit den Kategoriesiegern in die Amazon-Hauptstadt Seattle, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
GD Star Rating
loading...

Im Juni wurden die vier Kategoriesieger des Amazon Förderprogramms „Unternehmer der Zukunft“ ausgezeichnet. Neben Madame Jordan, der Windelmanufaktur und Ordeo wurde auch mein Mentee, der Freudentaler Kinderladen, in der Kategorie „Von Offline zu Online“ ausgezeichnet.

Damit prämierte Amazon den vorbildlichen Unternehmergeist von Geschäftsführer Tobias Gellhaus, der sich wirklich Hals über Kopf in die Zusammenarbeit mit mir gestürzt hat – und den Fakt, dass der Freudentaler Kinderladen, der ohne E-Commerce-Vorkenntnisse in das Programm gestartet war, nach nur fünf Monaten bereits mit einem Online-Anteil am Gesamt-Umsatz von 30 Prozent da stand.

Der Lohn der Mühen? Die Kategoriesieger und ihre Mentoren wurden zu einer Reise ins Amazon-Hauptquartier nach Seattle eingeladen – und vergangenen Montag ging es los. Auf unst wartet nach dem Flug um die halbe Welt ein volles Programm: Unter anderem besuchen wir eines der Amazon-Logistikzentren, in dem Lagerroboter zum Einsatz kommen.

Auch dem Amazon Bookstore werden wir einen Besuch abstatten. Und beim „Global Selling Workshop“ treffen wir auf amerikanische Verkäufer – was unsere Mentees sicherlich ganz besonders interessieren wird, schließlich planen einige, nach der erfolgreichen Expansion nach Europa über das „Pan EU“-Programm von Amazon, bereits den Schritt auf den amerikanischen Markt.

V.l.n.r. Tobias Gellhaus und Maddie Kurzenberger vom Freudentaler Kinderladen, kurz vor dem Start zu ihrer ersten Geschäftsreise um die Welt

V.l.n.r. Tobias Gellhaus und Maddie Kurzenberger vom Freudentaler Kinderladen, kurz vor dem Start zu ihrer ersten Geschäftsreise um die Welt

Weitere Highlights werden sicher auch die Gespräche vor Ort sein – geplant sind unter anderem Get-Togethers mit Sebastian Gunningham, Senior Vice President Amazon Marketplace, und Nicholas Denissen, Vice President Marketplace Business.

Alles in allem ist diese Reise um die Geschäftswelt eine spannende Erfahrung für Tobias und Maddie, die ja aus einem lokal sehr verwurzelten Unternehmen stammen – aber auch für mich. Deshalb werde ich an dieser Stelle in den nächsten Tagen noch einige Male über unsere Erlebnisse in Seattle berichten.

Noch ein Hinweis an unsere Leserinnen, die auch gern mal auf Amazon-Kosten nach Seattle reisen wollen: Wegen des großen Erfolgs des Förderprogramms wird der Marktplatz im nächsten Jahr eine Neuauflage starten. Gesucht wird diesmal allerdings explizit die „UnternehmerIN der Zukunft“.

Bewerben können sich Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen mit weniger als 20 Mitarbeitern. Angesprochen sind sowohl Händlerinnen als auch Herstellerinnen und Produzentinnen von Eigenmarkenwaren aus allen Branchen, die ihr stationäres Geschäft mit dem Start in den Online-Handel erweitern oder ihre bestehende Online-Präsenz ausbauen wollen.

Wer sein Glück versuchen möchte: Bewerberinnen können unter www.amazon.de/unternehmerinnenderzukunft ein kurzes Anschreiben einreichen, in dem sie ihre Herausforderungen, aber auch die Chancen und Ziele auf dem Weg in den digitalen Handel beschreiben. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2017, das Programm startet am 31. Januar 2018.

Vielleicht sehe ich dann eine von Ihnen als meine neue Mentee wieder. Und vielleicht komme ich dann 2018 nochmal nach Seattle. Hätte nichts dagegen – ist ja eine tolle Stadt.

Autorenfoto bewegt sich seit 1997 beruflich im Internethandel, gilt als E-Commerce Experte und verfügt über große gelebte Praxiserfahrung. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachartikeln zu allen Aspekten des Onlinegeschäfts. Heute berät und begleitet er vor allem mittelständische Unternehmen im E-Commerce.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

1 Kommentar »

  1. […] Gewinnerin in der Kategorie „Markenbildung“. Sie ist natürlich auch bei der derzeitigen Gewinnerreise zu Amazons Hauptquartier in Seattle dabei. Bei einem Besuch eines Amazon Logistikzentrums in Tacoma entdeckte sie interessante […]

    Pingback by Amazons „Unternehmer der Zukunft“ – die Sieger: Wie die Windelmanufaktur auf Amazon gegen Pampers und Co. besteht. » Blog für den Onlinehandel — 13. Oktober 2017 @ 14:31

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL


Schreib einen Kommentar