Social shopping Dienst *allstores stellt neue Shopsoftware online

Von: | 12. Juli 2007
GD Star Rating
loading...

Gestern erreichte uns eine Pressemitteilung von allstores. Das social shopping Portal *allstores hat sein neues Shopsystem vergangene Woche in die bestehende Plattform integriert.

Wir bringen die Firmen-Pressemitteilung im Folgenden im Wortlaut – wie immer mit dem Hinweis, dass wir uns mit dem Inhalt derselben weder identifizieren noch gemein machen wollen.

Der neue Shop bietet nun wesentlich mehr Funktionen und Gestaltungsmöglichkeiten. Alle bisher im Portal zur Verfügung stehenden Tools wie Profile, Nachrichtensystem, Freundesliste, Bewertungs- und Kommentarfunktionen stehen somit allen Shopbetreibern und Kunden in den Shops zur Verfügung. Die Administrationsfläche wurde erweitert, ansprechender gestaltet und erlaubt nun ein schnelleres zurechtfinden und arbeiten. Wie gewohnt werden alle Artikel problemlos in die Plattformen integriert.

Alle Kunden haben mit Ihrem bestehenden Zugang in jedem Shop Zugriff auf Ihr zentrales *allstores-Konto und können somit auf alle Ihre Kontodaten, Bestelldaten, Freunde und Nachrichten zugreifen. Weiterhin wurde die Zwei-Schritte-Bestellung eingeführt: Login – Bestätigen – Fertig.

Neu hinzugekommen ist das Demoshopsystem für alle Interessenten. Unter www.demoshop.allstores.de können potentielle Kunden sich vom Onlineshopsystem kostenlos und ohne Anmeldung überzeugen.

Die Preise haben sich nicht verändert. Pro Monat fallen für einen Shop 8,90 Euro Grundgebühr an, dafür gibt es keine Anmelde- und Einrichtungsgebühr. Pro Verkauf berechnet *allstores zwischen 3,9% und 5% vom Nettowarenwert.

Was ist *allstores?

*allstores ist ein social shopping Dienst aus der Schweiz mit deutschen Wurzeln. Bereits seit Ende 2005 können Interessenten mit *allstores einen eigenen professionellen Onlineshop betreiben. Damals nur ausgelegt für gewerbliche Verkäufer wurde es Anfang 2007 zur umfangreichen Shopping-Plattform ausgebaut. Private und gewerbliche Händler können zu Festpreisen gebrauchte und neue Artikel auch ohne Webshop kostenlos anbieten und dabei näher am Kunden sein als anderswo. Web 2.0-Funktionen und das Netzwerk (verkaufen auf verschiedensten Plattformen, integriertes Partnerprogramm) bieten einen einzigartigen Mehrwert. Jeder Nutzer (ob Kunde, Verkäufer oder Partner) erhält im gesamten Netzwerk Zugang zu seinem Konto und den darin befindlichen Informationen. Aktuell werden bei *allstores mehr als 90.000 Artikel zum Kauf angeboten.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog unter www.allstores.de/allstoresblog

Autorenfoto bewegt sich seit 1997 beruflich im Internethandel, gilt als E-Commerce Experte und verfügt über große gelebte Praxiserfahrung. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachartikeln zu allen Aspekten des Onlinegeschäfts. Heute berät und begleitet er vor allem mittelständische Unternehmen im E-Commerce.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.


Sorry, the comment form is closed at this time.