Amazon UdZ: Mit selbst entwickelten Produkten zum Erfolg

Von: | 13. Juni 2017
Amazon UdZ: Mit selbst entwickelten Produkten zum Erfolg, 5.0 out of 5 based on 1 rating
GD Star Rating
loading...

Gastartikel: Olaf Böttger von Wollwarm und Petra Böhm von Bömmels Spiel und Schreibwaren verbindet nicht nur die Teilnahme am Förderprogramm „Unternehmer der Zukunft“. Beide haben langjährige Erfahrung im stationären Handel mit Spielwaren. Und beide haben beschlossen, auf Amazon Marketplace ein neues, selbst entwickeltes Produkt einzuführen, das sich deutlich von ihren bisherigen Angeboten unterscheidet.

„Unternehmer der Zukunft“-Teilnehmer Olaf Böttger vertreibt über Amazon Hausschuhe aus natürlicher Schafwolle.

„Unternehmer der Zukunft“-Teilnehmer Olaf Böttger vertreibt über Amazon Hausschuhe aus natürlicher Schafwolle.

Wollwarm produziert Produkte aus natürlicher Schafwolle. Die Marke ist zweites berufliches Standbein für Olaf Böttger, der daneben seit 25 Jahren in der Niederlausitz als Spielwarenhändler tätig ist. Wollwarm-Hausschuhe und -Sitzauflagen bietet Böttger bereits seit einigen Wochen bei Amazon an, nun kommt noch ein eigens im Rahmen von „Unternehmer der Zukunft“ entwickeltes Hundebett dazu. „Das Spielwarengeschäft ist sehr saisonal“, berichtet Olaf Böttger, „deshalb habe ich nach Produkten gesucht, die ganzjährig verkaufbar sind.“ Auf das Thema Schafwolle kam der Spielzeughändler über ein befreundetes Ehepaar an seinem Zweitwohnsitz in Polen.

„Die beiden stellen Produkte aus hochwertiger Merino-Schafwolle her und werden ihr Geschäft bald aus Altersgründen verkaufen. Wir haben uns darauf geeinigt, dass ich den Betrieb weiterführe und schon jetzt mit Innovationen für neuen Schub sorge.“

Die stark wärmende Schafwolle ist allerdings ebenfalls eher ein Produkt für eine bestimmte Jahreszeit. Olaf Böttger hat sich deshalb mit der Frage beschäftigt, welche saisonunabhängigen Produkte sich aus dem Material herstellen lassen und gut über Amazon zu vermarkten sind. „Wir sind dabei auf Artikel für den Jagdbereich, für Outdoor-Sport und das Sanitätshausgeschäft gekommen.“ Mit Hilfe von Analyse-Tools wurde zudem eine weitere Marktlücke identifiziert, die Wollwarm nun mit Priorität angeht: Hundebetten aus Schafwolle.

„Wir haben das Produkt in Handarbeit entwickelt, eine klare Zielgruppe definiert und uns um eine gute Kalkulation bemüht. Schließlich haben wir das Produkt für den Versand optimiert – und aussagekräftiger Content wie zum Beispiel ein Erklärvideo soll es dann rundum erlebbar machen“, berichtet Olaf Böttger. Nun ist alles kurz vor der Marktreife und der Spielwarenhändler hofft, bis zum Ende von „Unternehmer der Zukunft“ noch gute Erfahrungen mit dem Verkauf des neuen Produkts sammeln zu können.

Genau darum geht es auch Petra Böhm aus Sassenberg im Münsterland. Die Inhaberin von Bömmels Spiel und Schreibwaren hat drei Spielzeuge für Demenzkranke entwickelt, die sie nun über Amazon an Kunden verkaufen will. „Es gibt in der Umgebung unseres Geschäfts einige Pflegeeinrichtungen, die bei uns immer wieder Kinderspielzeug für Demenzkranke einkaufen. So kamen wir auf die Idee, gemeinsam mit einem Holzverarbeitungsunternehmen speziell für diesen Zweck Spielgeräte zu entwickeln.“ Den entscheidenden Schub habe dann ein Hinweis bei der Auftaktveranstaltung für „Unternehmer der Zukunft“ gegeben: Für derartiges therapeutisches Spielzeug gebe es zwar bei Amazon bereits Angebote, doch bestehe noch viel Potential, berichtete dort ein Branchenkenner.

Auch bei Petra Böhm stand zuerst eine Analyse des bestehenden Angebots auf dem Plan. Auf diese Weise näherte man sich schließlich den drei finalen Produktvarianten an: einem Steckspiel, einer Art Memory und einem Spiel, bei dem es darum geht, bekannte Sprüche zu ergänzen. „Die Zusammenarbeit mit dem Holzverarbeitungsunternehmen ermöglicht es uns, mit nur wenigen Stücken anzufangen, die Produktion bei Bedarf aber auch schnell auszuweiten“, erzählt Petra Böhm. Und indem die Spielgeräte über Amazon Marketplace verkauft würden, brauche man keinen eigenen Vertrieb aufbauen, sondern könne sich auf die Weiterentwicklung des Produkts konzentrieren.

Für Jens Wasel, der auf Amazon mit KW-Commerce erfolgreich Zubehör für Consumer Electronics sowie Produkte im Bereich Home & Living verkauft und über viel Erfahrung mit Produktentwicklungen verfügt, sind die beide Unternehmer auf dem richtigen Weg: „Meine Empfehlungen für eine erfolgreiche Platzierung neuer Produkte auf Amazon lautet: Punktet mit Top-Qualität, sehr gutem Service, einem adäquaten Preismodell, aber auch mit einem flexiblen Datenmanagement!“ Das hätten sowohl Wollwarm wie auch Bömmels Spiel und Schreibwaren gut verinnerlicht. Für den Produktentwicklungs-Experten haben die beiden damit Vorbildcharakter: „Als Unternehmen muss man in der Lage sein, diese Faktoren, aber vor allem die Dynamik von Marktplätzen, zu seinem Vorteil nutzen zu können.“

Autorenfoto bewegt sich seit 1997 beruflich im Internethandel, gilt als E-Commerce Experte und verfügt über große gelebte Praxiserfahrung. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachartikeln zu allen Aspekten des Onlinegeschäfts. Heute berät und begleitet er vor allem mittelständische Unternehmen im E-Commerce.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.