Amazon testet deutliche Layoutveränderungen

Von: | 5. September 2016
GD Star Rating
loading...

Amazon ist bekannt dafür, alles, erstens wirklich ALLES im Sinne einer Konversionsoptimierung zu tun und dabei zweites Layoutanpassungen stets sehr behutsam vorzunehmen, z.B. indem eher mehrere kleine Teilschritte gegangen werden, als eine starke Veränderung.

Aktuell scheint der Marktplatz allerdings eine größere Veränderung am Layout der Produkt-Detailseite zu planen. Denn bereits mehrmals und von unterschiedlichen Standorten aus aufgerufen tauchte beim Stöbern auf Amazon.de zuletzt eine Detailseite auf, bei der die Position des Warenkorb-Buttons – insbesondere für Amazonverhältnisse – eine dramatische Positionsänderung erfahren hat:

Amazon Testlayout iPad

Amazon Produktdetailseite – Testlayout auf dem iPad (Hürth)…

Denn der wichtigste Button ist beim Testlayout von seinem angestammten Platz oben rechts auf der rechten Seite weit nach unten gerutscht, unter die Produkt-Auswahldetails. Der Screenshot links zeigt das Testlayout in der Tablet-Ansicht (iPad).

Das Ziel ist offenbar, zum einen die Produktbilder sowie die Schlagworte besser zur Geltung zu bringen; diese nehmen im veränderten Layout einen größeren Platz ein und wirken insgesamt kompakter und attraktiver. Auf dem Desktop werden dazu auch die Schlagworte auf drei Stück reduziert und die weitere Schlagwortabsätze erst nach Klick angezeigt.

Anzeige

Mehr Erfolg mit AdWords – was Sie wissen müssen, um sofort Kosten zu sparen

AdWords zählt zu den Marketingmaßnahmen, mit denen das meiste Geld unnötig verbrannt wird. Der größte Fehler ist, kein Reporting oder ein schlechtes Reporting zu haben. Dicht gefolgt von der falschen, nur sehr oberflächlichen Betrachtung der Kennzahlen. Dabei kann alles so einfach sein.

Unser kostenloser Ratgeber gibt wertvolle Handlungsempfehlungen an die Hand, wie Onlinehändler ganz einfach deutlich mehr aus ihren AdWords-Kampagnen herausholen können.

Jetzt kostenlos runterladen

Zum anderen rücken die Detailinformationen zur Lieferfähigkeit sowie die Variantenauswahl in die direkte Nähe zum Warenkorb-Button, was aus Sicht der Kundeninformation bezüglich der wichtigsten Produktinformationen – Preis, Variante, Lieferinfos – sicherlich günstig zu sehen ist.

Amazon Testlayout Desktop

…und auf dem Desktop (München)

Ungünstig könnte dagegen sein, dass dadurch der Warenkorbbutton sehr deutlich nach unten rückt und insbesondere bei variantenreichen Produkten sogar aus dem Blickbereich gerät und/oder nur durch Scrollen erreicht wird. Allerdings kann sich Amazon erfahrungsgemäß darauf verlassen, dass seine Kunden einen festen Kaufwunsch haben und notfalls nach einer solchen Layoutänderung nach dem Button suchen würden. Schließlich war Amazon noch nie ein wirklicher Vorreiter in Sachen „Übersichtlichkeit“, zumindest mit europäischer Brille gesehen. Vielmehr fördert es die Konversion eher über Auswahl, Informationen (Rezensionen) und Lieferkonditionen während die Usability schon immer relativ speziell und damit gewöhnungsbedürftig war.

Von daher wäre das nun bereits öfter getestete neue Layout sogar ein Schritt hin zu Übersichtlichkeit in Sinne klassischen Shoplayouts – für Amazon jedoch wäre es ein ungewohnt großer Schritt.

Herzlich aus Hürth
Nicola Straub

Autorenfoto widmet sich 1998 beruflich dem E-Commerce. Seit 2004 arbeitet sie freiberuflich als Beraterin für Webkonzepte und Onlinemarketing sowie Autorin für Artikel und Ratgeber (auch Ghostwriting) und Pressetexte. Besonders gern betreut sie Websites ganzheitlich von der Planung über die Realisierung bis zur fortlaufenden Content-Pflege und gibt Ihre Erfahrung in regelmäßigen Workshops zu Marketingthemen weiter.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

3 Comments

  1. Die Emojis bei der Aufzählung kommen doch bestimmt auch nicht von Amazon, sondern vom Marktplatz Händler. Wenn ja, wird Amazon das sicher schnell unterbinden. Werde das in den nächsten Tagen auch gleich mal ausprobieren. :-p

    Nicola Straub Antwort vom September 5th, 2016 22:02:

    Gute Frage – da ja noch die „normalen“ Aufzählungspunkte dabei sind, könnte man ahnen, dass die Häkchen vom Händler (oder dessen Agentur) kommen. Das müsste man vielleicht tatsächlich einmal ausprobieren.

    Aufmerksamkeitsstark ist es allemale!

    Herzlich, Nicola Straub

    Kommentar by Heiko — 5. September 2016 @ 20:53

  2. […] amazon-watchblog.de, shopanbieter.de, internetworld.de […]

    Pingback by Amazon: Layoutanpassungen für Produktseiten kommen | AUTHORS CHOICE — 12. September 2016 @ 12:00

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.