Aktuelle News

Rich Snippets und Featured Snippets – der Weg zu mehr Besuchern

Von: | 19. Mai 2017 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Gastartikel: Das Thema Snippets oder Snippet Optimierung ist ein Bereich der Suchmaschinenoptimierung, der sehr häufig ignoriert wird. Dabei bietet das Thema eine Menge Potenzial. Denn letztlich besteht die Möglichkeit, den Suchmaschineneintrag bei Google, selbst zu gestalten und nicht auf das richtige Verständnis von Google zu hoffen. Sehr häufig sind es die kleinen Dinge, die den Eintrag klickstärker machen und somit auch mehr qualifizierte Besucher den Weg auf die eigene Seite finden. Bevor wir das Thema aber ausführlich aufgreifen, klären wir kurz die unterschiedlichen Begrifflichkeit in diesem Zusammenhang.

Ein Snippet ist letztlich nichts anderes als der organische Suchmaschineneintrag der eigenen Webseite bei Google. Der klassische Eintrag bei Google ist wie folgt aufgebaut:

klassischer Snippet

Die Überschrift ist der Title, den man genau wie die Beschreibung des Suchmaschineneintrages (Meta-Description) im eigenen Shopsystem oder Content Management System individuell für jede Seite gestalten kann. Google selbst legt die Kriterien fest, wie lange ein Title oder eine Description sein muss. Wer den Title zu lang wählt, sieht die berühmten drei Punkte (…), die den Title letztlich abschneiden und somit wichtige Informationen dem Nutzer vorenthalten bleiben. Gleiches gilt auch für die Description. Um zu schauen, ob die Snippets für die eigene Webseite optimal funktionieren, sollte man auf verschiedene Tools zurückgreifen.

Tools zur Optimierung der Snippets

Im Grunde benötigt man nicht viele Tools. Ein Tool, welches jeder Shopbetreiber sowieso im Einsatz haben sollte, ist die Google Search Console. Da die Darstellung dort aber oftmals gewöhnungsbedürftig ist, empfiehlt sich der Einsatz eines weiteren Tools, beispielsweise ein SEO Tool, welches die Anbindung an die Search Console unterstützt. Der Vorteil liegt meist darin, dass die Daten sehr schön aufbereitet sind und man auf einen Blick Optimierungspotenzial und Entwicklungen einsehen kann. (Weiterlesen…)

 

2. Amazon Sales Kongress 2017 – Erfolgsstrategien separat zugeschnitten auf Vendoren und Seller

GD Star Rating
loading...

Pressemitteilung: Der 2. Amazon Sales Kongress ist die erste große Konferenz mit weitgehend separaten Programmsträngen für Markenhersteller und Händler, die genau auf deren unterschiedlichen Informationsbedürfnisse zugeschnitten sind! Unter dem Motto Fit für das Weihnachtsgeschäft“ findet er am 6./7. Juli 2017 mit hochkarätigen Referenten in Würzburg statt im modernen Tagungszentrum in der spektakulären Festung Marienberg hoch über der Stadt.

ASK-2017-Eventlogo-256x256Programm bietet am ersten Tag sieben Vorträge zu hochaktuellen Themen wie z.B. Strategien für Verhandlungserfolg bei Amazon, Vendor Central Handling Optimierung, Werbeoptionen für Vendoren auf Amazon sowie Automatisierte Amazon Analysen zur Ranking-Optimierung. Am zweiten Tag finden drei parallele Intensiv-Seminare zur Vertiefung wesentlicher Themen des Vortags und zur Behandlung individueller Fragen statt jeweils geleitet von Top-Experten für Amazon-Optimierung. Abgerundet wird das Vendoren-Programm durch zwei Best Practice Vorträge aus den Branchen Spirituosen und Consumer Electronics.

Den Sellern werden an beiden Tagen insgesamt 13 Vorträge geboten. Zu den Highlights zählen die Themen Amazon SEO Erfolgsfaktoren, Sourcing und Logistik in und aus China, Sales Boost auf Amazon durch externen Traffic, Erfolgreich werben mit, Professionelles Rezensionsmanagement sowie wie man als Seller erfolgreich in den USA auf amazon.com verkaufen kann. (Weiterlesen…)

 

Drei Monate real.de: Händler ziehen positive Bilanz

Von: | 18. Mai 2017 | Vertrieb
GD Star Rating
loading...

Nach der Fusion mit Hitmeister und einer fast einjährigen Übergangsphase startet real.de jetzt durch. Viele Händler berichten, basierend auf ihre bisherigen Zahlen, über deutliche Umsatzsprünge. Der Schalter wurde vor drei Monaten umgelegt: Seit dem 15. Februar ist der ehemalige Onlinemarktplatz Hitmeister ein Teil von real.de. Mit der Übernahme von Hitmeister dürfte sich die Metro-Tochter real.- – bis dato nicht gerade ein Vorbild in Sachen Digitalisierung – mit einem Schlag auf Platz 3 der deutschen Onlinemarktplatz-Charts katapultiert haben: 4.500 Marktplatzhändler bieten auf real.de etwa 5 Millionen Produkte in rund 5.000 Kategorien an. Der Marktplatz verzeichnet 10 Millionen Besucher im Monat.

Das klingt auf den ersten Blick nach einem ordentlichen Pfund; dennoch musste und muss sich real.- einiges an Hohn und Spott in Bezug auf seine Hitmeister-Strategie anhören, vor allem in Sachen Marketing. Denn da bleibt die Supermarktkette ihrer Stationär-DNA scheinbar treu: Der Onlineshop bzw. Marktplatz wird wohl vornehmlich offline über die klassischen Kanäle beworben, beispielsweise in den 23 Millionen Werbeprospekten, die real.- wöchentlich verteilt. Am POS weisen Plakate in den Gängen und auf den Parkplätzen auf real.de hin. Und dann sind da natürlich noch die Hussen über den Ausgangsschleusen hinter den Supermarktkassen, über die sich der geschätzte Kollege Steier kürzlich gewohnt charmant ausgelassen hat.

Zugegeben: Das sieht jetzt nicht unbedingt nach bahnbrechender Innovationskraft aus. Aber im Handel zählt ja letztlich nur das, was unterm Strich steht. Und da sieht es den ersten vorsichtigen Erfahrungsberichten zufolge überraschend gut aus. In den einschlägigen Händlergruppen auf Facebook berichten viele ehemalige Hitmeister-Verkäufer von deutlichen Umsatzsteigerungen, seit real.- den Shop offensiv (wenn auch nur stationär) kommuniziert. Dem stimmt auch Thomas Weigel von heimundbuero.de zu, der seit 2010 Hitmeister-Partner war und jetzt auf real.de verkauft:

„Es ist deutlich zu spüren, dass real.- als Marke einen sehr hohen Stellenwert für die Kaufentscheidung der Kunden darstellt“, berichtet der Händler. „Durch TV-Werbung und Hinweise in Werbebeilagen steigt die Akzeptanz der Kunden und es ist ein deutlicher Anstieg der Umsätze zu verzeichnen.“

(Weiterlesen…)

 

eBay SEO – Welche Rolle Produktbilder bei der Ranking-Optimierung spielen und was hierbei beachtet werden muss

Von: | 17. Mai 2017 | Marketing
GD Star Rating
loading...

Gastartikel: Ein besseres Ranking in den Ergebnissen bei Ebay geht in den meisten Fällen mit höheren Verkaufszahlen einher. Diese Formel ist so einfach wie wichtig, weshalb dafür Sorge getragen werden sollte, eben auch so weit vorne wie möglich vor seiner Konkurrenz zu landen. Der Suchmaschinenoptimierung bei Ebay sollte dementsprechend gebührend Aufmerksamkeit geschenkt werden, auch wenn das Thema Ebay SEO aufgrund seines Umfangs nicht nur auf dem ersten Blick erschlagend wirkt.

© Café Bonitas

“Hier zeigt der Ergebnis-Shot, was die Kaffeemaschine hervorzaubern kann.” © Café Bonitas

Das bestätigt auch Michael Steffen, Marketing Specialist, SEO bei Ebay: „Grundsätzlich sollte die SEO-Optimierung der Angebote bei Ebay alles andere als eine Randerscheinung sein. Es gibt viele Ranking-Faktoren, mit denen Ebay-Händler sich und ihre Produkte bestmöglich auf dem Marktplatz positionieren können.“ Eine bessere Positionierung geht oftmals eben auch mit mehr Verkäufen einher, weswegen Ebay SEO ein Grundpfeiler des Händleralltags sein sollte – solang man diese Aktivitäten nicht einer Agentur überlässt.

Einer der vielen Ranking-Faktoren ist der Einsatz von Bildern, die das entsprechende Produkt visuell veranschaulichen sollen. Gerade Bilder sorgen für Vertrauen beim Kunden, denn sie zeigen nicht nur den puren Gegenstand, sondern können diesen auch beispielsweise im konkreten Einsatzfall zeigen. Dadurch gewinnt der potenzielle Kunde einen noch besseren Eindruck – oder ihm wird im besten Fall sogar eine völlig neue Möglichkeit vermittelt, wofür er das Produkt verwenden könnte. (Weiterlesen…)

 

Fiege setzt auf intelligente Paketbeilagen – Erfolgreiche Kooperation zwischen Adnymics und Fiege

GD Star Rating
loading...

Pressemitteilung:  Um sich im immer schärferen Wettbewerb zu differenzieren, setzen Onlinehändler zunehmend auf eine emotionale, personalisierte Kundenansprache – auch nach dem Klick auf den Kauf-Button. Dank einer Kooperation mit dem Münchner Start-up Adnymics können Kunden des weltweit operierenden Full-Service-Logistikdienstleisters Fiege diesen Trend ab sofort über den Onlineshop hinaus bis hinein ins Versandpaket abbilden.

Der international tätige Fulfillment- und Logistikanbieter Fiege hat eine Zusammenarbeit mit Adnymics gestartet, um seinen Kunden neue Services für individuelle Versandbeilagen anbieten zu können. Dafür integriert das Unternehmen, zu dessen E-Commerce-Kunden unter anderem Deichmann, Media-Markt und Zalando zählen, die Adnymics-Lösung „Target Packaging“ in seine Logistikprozesse. Mit der Hard- und Software-Lösung von Adnymics können Onlinehändler individuelle, passend auf den einzelnen Kunden personalisierte Paketbeilagen erstellen. Diese eignen sich beispielsweise für personalisierte, auf der Kaufhistorie des einzelnen Kunden beruhende Produktempfehlungen, incentivierte Gutscheinkampagnen oder individuell anpassbaren redaktionellen Content.

IntelligentePaketbeilagen_Adnym-500x333 (Weiterlesen…)

 

Neu: Coupon-App stärkt lokalen Handel

Von: | 16. Mai 2017 | Pressemitteilungen
GD Star Rating
loading...

Pressemitteilung: Coupon EXKLUSIV von Speed4Trade hilft Einzelhändlern, digitalen Zugang zu Kunden zu bekommen und diese in die Innenstadt zurückzuholen. Nach Pilotstadt Weiden werden lokale AppBetreiber in weiteren Städten gesucht.

Die Verlagerung des Handels ins Internet fordert neue Ideen zur Steigerung der Attraktivität der Innenstädte und Fußgängerzonen. Mit Coupon EXKLUSIV stellt Softwarehersteller Speed4Trade eine neue und einfache AppPlattform vor, von der speziell kleinere und mittelgroße Städte profitieren. Den Anfang macht der erste Ableger der App im bayerischen Weiden mit Weiden EXKLUSIV. Weitere Städte sind bereits in Planung.

PM-Grafik-Coupon-exklusiv-WEB-500x181

Mit der zunehmenden Verlagerung des Handels ins Internet stehen Städte und Gemeinden unter Druck. Wenn Kunden Online-Shops oder Markplätze wie Amazon bevorzugen, hat der klassische, stationäre Einzelhandel darunter zu leiden. Um die Kunden wieder zurück in Innenstädte und Fußgängerzonen zu holen, müssen konkrete Anreize geschaffen und mit der digitalen Welt verknüpft werden. Eine eigene Online-Plattform umzusetzen, lohnt sich für kleine lokale Einzelhändler jedoch kaum und ist in den wenigsten Fällen auch sinnvoll. (Weiterlesen…)

 

Änderungen bei eBay: Kontaktmöglichkeiten werden eingeschränkt, Bildrechte werden eingeschränkt, Retourenkulanz wird belohnt

Von: | 16. Mai 2017 | Vertrieb
GD Star Rating
loading...

Letzte Woche verkündete Ebay weitere Neuerungen für gewerbliche Händler – und die haben es in sich. In den Verkäufer-Foren kochen die Gemüter bereits hoch. Denn die Änderungen bedeutet vor allem eines: einen Haufen zusätzliche Arbeit für Händler.

Größter Aufreger aus Händlersicht dürfte dieser Passus der offiziellen Mitteilung des Online-Marktplatzes sein: „Ab September 2017 ist es Händlern bei eBay nicht mehr gestattet, Kontaktinformationen in Artikelbeschreibungen, Bildern, im Verkäuferprofil und in eBay Shops einzubinden. (…) Verkäufer und Käufer sollen zukünftig nur noch über die Nachrichten-Tools von eBay wie „Meine Nachrichten“ oder „Preisvorschlag“ Kontakt zueinander aufnehmen.“ Das heißt: Kunden, die telefonisch mit dem Ebay-Händler Kontakt aufnehmen wollen, müssen künftig die Nummer der Hotline erst über die Funktion „Frage stellen“ erfragen. Lediglich im Impressum haben die rechtlich erforderlichen Kontaktinformationen (dazu gehört auch eine Telefonnummer) noch ihren Platz.

Bildquelle: ebayinc.com

Bildquelle: ebayinc.com

Die Aufregung in den einschlägigen Foren über die Änderung ist groß: Schließlich ist das gute alte Kundentelefon auch für viele Ebay-Händler ein wichtiges Conversion-Tool, mit dem schnell und unkompliziert Fragen beantwortet oder eine Produktberatung gegeben werden kann. (Spannende Einblicke zur großen Bedeutung des Telefonkanals gab es übrigens kürzlich bei Internetworld.de zu lesen). Das bestätigte auch Andreas Müller von deltatecc, Europas größtem ebay-Händler für Fernseher & TV-Zubehör, gegenüber Wortfilter.de: „

Die prominente Angabe einer Rufnummer ist gerade bei hochpreisen Produkten wichtig, damit wir im Customer Support die Kunden in ihrer Kaufentscheidung bekräftigen und Beratungsnachfrage bedienen können.“

Experten befürchten durch die Änderung Vertrauensverluste auf Kundenseite (und dass Ebay im Vergleich zu Amazon in Deutschland traditionell eh schon ein Problem mit mangelndem Kundenvertrauen hat, ist bekannt) und höhere Retourenquoten durch den Wegfall der direkten Beratungsmöglichkeit. Zudem ist es möglich, dass manche Marken-Händler nach der Änderung ihre Vertriebsverträge unter Umständen nicht mehr erfüllen können – weil diese die Bereitstellung einer einfachen und direkten Kontaktaufnahme vom Händler verlangen.
(Weiterlesen…)

 

Exklusives Webinarangebot: Nur zwei Prozent Marketingkosten mit idealo Direktkauf

GD Star Rating
loading...

Kommenden Donnerstag, den 18. Mai um 11 Uhr, findet unser Webinar „Warum idealo Direktkauf ein wichtiger Vertriebskanal für Online-Händler sein kann“ statt.

Wir konnten mit idealo, unserem Partner für dieses Webinar, ein exklusives Angebot für alle Webinar-Teilnehmer vereinbaren. Jeder Teilnehmer erhält nicht nur wertvolle Informationen für sein Onlinegeschäft, sondern auch ein unschlagbares Testangebot für idealo Direktkauf: 2% CPO bis zum bis 31.8.2017*.

 

Bild: psycho shadow @ Bigstock

Bild: psycho shadow @ Bigstock

 

Die 2% Gebühren (CPO) fallen für den Händler nur im Falle eines tatsächlich generierten Verkaufs an. Diese Konditionen gelten für alle Verkäufe bis zum 31.8.2017. Alle Infos zum Exklusiv-Angebot gibt es dann im Webinar. Anmeldung und weitere Infos hier.

Ein paar Vorteile vom idealo Direktkauf

  • Bis zu 25% Mobile Conversion Rate
  • Stark gesteigerte Sichtbarkeit auf idealo
  • Hohe Präsenz Ihrer Marke im Bestellprozess
  • Risikolose, erfolgsbasierte Abrechnung (CPO)
  • Sofortige Liquidität
  • Einfache technische Anbindung

Anmeldung und alle Infos zum Webinar

* Das Angebot gilt für alle Händler, die bis zum 9.6.2017 mit dem, auf idealo gelisteten Gesamtinventar, im idealo Direktkauf live gehen.

 

 

Mit Network.A die richtige Agentur für jedes Projekt finden

Von: | 12. Mai 2017 | Pressemitteilungen
GD Star Rating
loading...

Pressemitteilung: Der Händlerbund hat mit Network.A eine Vermittlungsplattform geschaffen, die Online-Händler und Agenturen aus der gesamten E-Commerce-Branche miteinander vernetzt. Die Plattform ist vor kurzem in einer offenen Beta-Phase an den Start gegangen.

Bedarf an Unterstützung im E-Commerce ist groß

Egal, ob für den Online-Shop ein neues Webinterface, professionelle Produktfotos oder eine stimmige Facebookseite gebraucht werden – der Bedarf an Unterstützung im Online-Handel ist groß und die Agenturlandschaft wirkt oft unübersichtlich. Network.A. deckt als erste Plattform alle Themen des E-Commerce ab, darunter  IT, Marketing, Design und strategische Beratung. Laut der aktuellen Zufriedenheitsstudie des Händlerbundes benötigt ein Drittel der Online-Händler Unterstützung in diesen Bereichen.

Quelle: Händlerbund

Quelle: Händlerbund

Wer sich im schnelllebigen E-Commerce weiterentwickeln und professionalisieren möchte, braucht Partner und verlässliche Dienstleister. Network.A hilft dabei die richtige Agentur für jedes Projekt zu finden. “Network.A hat bereits nach wenigen Tagen der offenen Beta-Phase die ersten Aufträge vermittelt und wir sind zuversichtlich, dass das Konzept weiterhin großen Zuspruch findet”, sagt Tim Arlt, Vorstand des Händlerbunds. (Weiterlesen…)

 

Verkaufsbörse: Onlineshop für elektrisch betriebenen Fahrzeuge / Mobile

Von: | 11. Mai 2017 | Marktplatz
GD Star Rating
loading...

(Anbietertext): Zum Verkauf steht ein Onlineshop welcher im Juni 2015 gestartet ist. Spezialisiert hat sich der Shop auf alle elektrisch betriebenen Fahrzeuge / Mobile (Elektroscooter/-roller, Seniorenmobile, Kinderfahrzeuge, E-Bikes, Hoverboards, Mini Quads etc.). Die Elektromobilbranche wächst immer mehr und hat eine steigente Wachstumsperspektive.

Wrfel mit BrseEin weiterer Vorteil liegt darin, dass kein eigenes Lager benötigt wird. Alle Artikel werden von deutschen Händlern direkt an den Endkunden gesendet (Dropshipping). Das Bildmaterial wird von den Händlern zur Verfügung gestellt, sowie auch die Texte. Die Texte wurden aber bereits schon zum Großteil umgeschrieben, damit es bei Google für kopierte Texte keine „Abwertung“ gibt.

Die Artikel wurden alle per Hand eingepflegt. Sortiment ist jederzeit erweiterbar. Der Shop läuft über 1&1 und ist sehr benutzerfreundlich. Anfangs wurde er nur von einer Person betreut, mittlerweile gibt es insgesamt 3 Mitarbeiter. Lässt sich als Vollexistenz für eine Person, aber auch gut betreuen.

Zu 80 % werden die Verkäufe über den Onlineshop getätigt. Der Rest läuft über ebay, hood und rakuten. Es ist aber nicht das komplette Sortiment auf den anderen Verkaufsplattformen eingepflegt wurden, wodurch der Umsatz sicher noch gesteigert werden kann. Vereinzelt kommen Bestellungen per Email von Händlern rein, welche dann selbst weiter verkaufen. (Weiterlesen…)