Adnymics macht Paketbeilagen smart – [Sponsored Post]

Von: | 9. März 2016
Adnymics macht Paketbeilagen smart - [Sponsored Post], 5.0 out of 5 based on 3 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0 (3 Bewertungen )

Persönlich statt standardisiert und langweilig: Auf diese Formel setzt Adnymics. Das 2014 in München gegründete Startup bietet intelligente Paketbeilagen für Online-Händler an. Dafür analysiert das System das Kauf- und Surfverhalten von Online-Käufern, reichert dieses mit redaktionellen Inhalten an und erstellt daraus individuelle Paketbeilagen, zum Beispiel mit besonderen Produktangeboten. Durch diese direkte Kundenansprache mit gezielten Produktvorschlägen soll nicht nur die Kundenbindung erhöht werden, sondern auch die Wiederkaufraten und Umsätze gesteigert werden.

Diese smarte Werbung beinhaltet nicht nur vom Kunden angesehene und nicht gekaufte Produkte. Sie nutzt darüber hinaus Empfehlungen anderer Kunden wie man es von Amazon kennt: „Kunden, die dieses Produkt kauften, interessieren sich auch für …“. Händler können je nach Belieben Zusatzprodukte, beispielsweise margenstarke Artikel oder Aktionsprodukte, hinzufügen. Mit dem redaktionellen Content ergibt sich auf diese Weise ein persönliches Kundenmagazin. Auf den E-Commerce bezogen heißt dies im übertragenen Sinne: Was online das Retargeting ist, die erneute Ansprache des Nutzers mit gezielter Werbung, ist bei Adnymics die persönliche Paketwerbung.

Case Study

Adnymics Case Study tausendkindMit unseren schlauen Paketbeilegern erzielen unsere Kunden nicht nur deutlich höhere Umsätze und Aufmerksamkeit, sondern sparen sich auch Kosten für aufwändige Kataloge„, sagt Dominik Romer, Geschäftsführer von Adnymics. Laut einer aktuellen Case Study mit tausendkind werden Kunden mit einer solchen Beilage nicht nur bis zu 20 Mal häufiger zum Wiederkäufer als bei Standardwerbung – im Durchschnitt ist es immerhin zehn Mal häufiger.

Diese Kunden kauften auch durchschnittlich 15 Prozent höhere Warenkörbe beim nächsten Einkauf und sahen sich gleichzeitig drei Mal so viele Produkte beim nächsten Besuch im Online-Shop an. In diesem Fall können zum Kauf passende Topseller und margenstarke Produkte des knapp 20.000 Artikel umfassenden Sortiments zusätzlich eingespielt werden. Wie Adnymics zu all diesen Zahlen kommt? Ganz einfach: Mit ihrer entwickelten Software kann die Performance der Paketbeilagen in Echtzeit genau gemessen werden.

Eigenanzeige
Machen Sie mehr aus Ihrem Umsatz!

Erfahren Sie jetzt, wie Sie zum kennzahlengesteuerten Unternehmen werden. Bei renditemacher.de bekommen Sie kostenlose Informationen und praxisorientierte Handlungsempfehlungen zum E-Commerce Controlling.

Jetzt kostenlos erfolgreicher werden

Kunden

tausendkind, der Berliner Händler für Babymode und Kinderkleidung, ist bereits Kunde von Adnymics. „Das Innovative an den Adnymics-Beilegern ist die Verknüpfung kundenindividueller Produktempfehlungen, wie wir sie bisher nur aus dem Online-Retargeting kannten, mit Print. Mit dieser effektiven Kombination sind wir sehr zufrieden„, sagt Dr. Kathrin Weiß, Geschäftsführerin der tausendkind GmbH. Das Münchner Flyer-Startup arbeitet daneben aber auch mit den ebenfalls aus der bayrischen Landeshauptstadt stammenden Designermöbel-Händlern KARE und AmbienteDirect zusammen.

Das Möbel-Designhaus KARE nutzt die folgenden Adnymics-Elemente: Gutscheine und weitere Anreize, wie Newsletter-Anmeldung, Produkt- und Wohnserienvorstellungen oder auch einen Kaffeegutschein für den nächsten Besuch in einem der KARE-Designhäuser. Der Händler hat dabei die Erfahrung gemacht, dass der Gutschein aus der Broschüre von den Kunden besonders gut angenommen wird – besser als vorherige Paketbeileger. Allerdings sei der Auswertungszeitraum für genaue Aussagen noch nicht lang genug. Insgesamt hat KARE aber positive Rückmeldungen aus dem internen Geschäftsumfeld wegen der Hochwertigkeit und der personalisierten Ansprache erhalten. Die Gründe sieht das Münchner Unternehmen in der hohen Qualität – dem guten Druck und im ansprechenden Design -, sowie in der persönlichen Ansprache und den personalisierten Produktempfehlungen.

Zukunft

Adnymics hat erst Mitte Dezember vergangenen Jahres eine Millionensumme von Bayern Kapital und mehreren Business Angels erhalten. Laut einem Bericht von Gründerszene konnte das Startup die Investoren mit den individualisierten Broschüren überzeugen. „Hunderttausende von den Werbeheften habe man bereits gedruckt“, hieß es damals. Inzwischen sind es mit Sicherheit schon einige mehr. Das nötige Kleingeld für die Expansion hat sich Adnymics auf jeden Fall erst einmal gesichert.

In dem eineinhalbminütigen Erklärvideo von Adnymics, erfahren Interessenten wie sie mit „Target Packaging“ von Adnymics ihr Paket und den Entpackmoment effizient nutzen können.

Autorenfoto ist freier Journalist. Der studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftler berichtet über alle Themen des E-Commerce. Seine Interessenschwerpunkte liegen dabei vor allem in der Verbindung von Verbindung von Online- und Offline-Handel und mobilen Technologien im Handel.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Keine Datenweitergabe!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.