Ticker International: Europa: eBay führt neues Retouren-Programm in Europa ein

Von: | 12. September 2013
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 (0 Bewertungen )

Das neue Rücksendeverfahren hört auf den Namen „eBay-Managed-Returns“ und soll direkt in die Verkaufs-Plattform integriert werden. Damit soll es Kunden ermöglicht werden, eine Retoure direkt abwickeln zu können, ohne den Händler oder Kundenservice kontaktieren zu müssen. Ein Rückgabe-Button könnte die Erstellung eines Retouren-Lieferscheines ermöglichen, die auftretenden Kosten werden mit dem PayPal-Konto des Händlers oder Käufers verbucht – je nach Einstellung. Zumindest britische Händler sind in Teilen nicht darüber erfreut, dass Kunden ohne Angabe von Gründen Rücksendungen durchführen können.

Schweden: E-Commerce weiterhin mit starkem Aufwärtstrend

Der schwedische E-Commerce boomt und wächst weiterhin. Das zweite Quartal im Jahr zählt allgemein hin nicht zu den stärksten und dennoch verzeichnet Schweden bisher in 2013 ein Wachstum von 18%. Insgesamt könnte 2013 mit einem Umsatz von geschätzt 4,3 Milliarden Euro (exklusive Dienstleistungen) das beste Jahr für den E-Commerce in Schweden seit 2007 werden. Dabei ist die Sparte der Unterhaltungselektronik mit 21% eine der am stärksten wachsenden. Sport & Freizeit verbuchte im letzten Quartal sogar ein Wachstum von 31%.

Eigenanzeige
shopBENCH – die wahrscheinlich einfachste Möglichkeit besser zu werden

Beim shopBENCH werden die verschiedensten Kennzahlen gemessen. Dadurch erkennen Sie auf einem Blick Schwächen im Vergleich mit dem Wettbewerb und entdecken sofort Optimierungspotentiale. Zusätzlich erhalten Sie garantiert kostenlos eine Einschätzung zum möglichen Wert Ihres Online-Geschäfts!

Jetzt mehr erfahren

UK: Mobile Durchdringung verdoppelte sich innerhalb eines Jahres

Der prozentuale Anteil an Online-Einkäufen via Mobilgerät (Smartphones und Tablets) hat sich laut Zahlen von IMRG und Capgemini innerhalb eines Jahres verdoppelt. Im 2. Quartal 2012 lag der Anteil bei 11,6%, im gleichen Zeitraum 2013 bereits bei 23,2%. Auch das Besuchen von Online-Shops per Mobilgerät stieg von 21,1% auf 34% in denselben Vergleichszeiträumen an. Noch zu Beginn von 2010 wurden Online-Shops zu 97% über Computer aufgerufen. Gleichwohl ging die erhöhte Besuchsrate mit Mobilgeräten auch mit einer sich steigernden Absprungsrate einher. Laut Tina Spooner von IMRG ist dies ein Zeichen dafür, dass die Konsumenten anspruchsvoller geworden sind.

Italien: Techpilot kooperiert mit italienischer Handelskammer

Die führende Online-Plattform für die technische Industrie Techpilot arbeitet an ihrem Marktauftritt in Italien. In Kooperation mit der Italienischen Handelskammer für Deutschland e.V. (ITKAM) möchte Techpilot den Bekanntheitsgrad seiner Zeichnungsteile in Italien ausbauen und hofft auf neue Geschäftsbeziehungen zwischen Fertigungsunternehmen Italiens und Deutschlands. Eine sprachliche Anpassung der Plattform ist bereits erfolgt. Der geostrategische Hintergrund: Der Norden Italiens zählt zu den wichtigsten Wirtschaftsräumen Europas, insbesondere im Bereich Maschinen- und Anlagenbau.

Norwegen: Kosmetik-Riese geht online

Eine der größten skandinavischen Ketten für Kosmetikprodukte, Kicks, startet nach Schweden nun auch in Norwegen ihren Online-Auftritt. Der Online-Shop bietet mehr als 10.000 Produkte von gut 200 Marken. Einer der Gründe für den Launch ist laut Marketing-Manager Wergeland die Möglichkeit, Kunden eine breitere Palette an Produkten bieten zu können, was die Kapazitäten eines stationären Geschäftes überschreiten würde. In wenigen Jahren wird erwartet, dass der Online-Shop den höchsten Umsatz für Kicks in Norwegen erwirtschaftet.


Internationaler Preisindex

Internationaler Preisindex

Gerade deutsche Internethändler haben beste Chancen im Ausland. Der harte Wettbewerb, gute Versandkostenbedingungen und eine große Produktvielfalt macht deutsche Verkäufer im Vergleich mit ausländischen Wettbewerbern oft überlegen.

Ein aktueller Preisvergleich für verschiedene Produkte in zehn europäischen Ländern zeigt nicht nur deutliche Unterschiede im erzielbaren Verkaufspreis, sondern auch bei den Marketingkosten. [weiterlesen]

 

Autorenfoto ist Country Manager DACH und CEO der Salesupply AG. Salesupply unterstützt Online-Händler bei der Internationalisierung und bietet diverse Dienstleistungen für die erfolgreiche Durchführung an. Salesupply verfügt über ein internationales Netzwerk und ist führender Anbieter für erfolgreiche E-Commerce-Lokalisierung.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Keine Datenweitergabe!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.