„Foto geknipst“, Rechnung bezahlt – jetzt neu: PDF-Payment mit QR-Code

Von: | 17. April 2013
„Foto geknipst“, Rechnung bezahlt – jetzt neu: PDF-Payment mit QR-Code, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0 (2 Bewertungen )

(Pressemitteilung): „QR-Codes“ sind ideal, um digitale Informationen auf Papier zu transportieren – und damit hochinteressant für Versandhändler, die ihren Paketen Rechnungen beilegen.

Das Südpfälzer Softwarehaus gotomaxx GmbH nutzt die Technologie aber auch, um Rechnungsempfängern das Leben zu erleichtern: Einfach das Smartphone zücken, den QR-Code fotografieren und den vorbereiteten Zahlschein über bekannte Dienstleister wie PayPal auslösen – keine manuellen Eingaben, keine Übertragungsfehler. Während Kunden sicher und bequem bezahlen, profitieren Warenversender, die Ihre Rechnung dem Paket beilegen, von einem schnellen Kapitalrückfluss.

Video zum Thema: http://youtu.be/I02St8vjJTw

Eigenanzeige

shopBENCH ist die wahrscheinlich einfachste Möglichkeit besser zu werden

Beim shopBENCH werden die verschiedensten Kennzahlen gemessen. Dadurch erkennen Sie auf einem Blick Schwächen im Vergleich mit dem Wettbewerb und entdecken sofort Optimierungspotentiale. Garantiert kostenlos!

Jetzt mehr erfahren

Rechnungen bezahlen ist Pflicht, aber mitunter lästig: Erst ist das Banking-Portal der Hausbank zu starten, dann sind die Zahlungsdaten per Hand einzugeben. Ein aufwendiges Verfahren, das nicht nur Zeit kostet, sondern bei dem auch schnell Fehler entstehen – für die letztendlich jeder selbst haftet. Das geht in Zeiten des elektronischen Zahlungsverkehrs bequemer und sicherer. Selbst für Kunden, die ihre Rechnung in Papierform erhalten.

Ein innovatives Verfahren kommt von der auf elektronischen Dokumentenaustausch spezialisierten gotomaxx GmbH. Das Südpfälzer Softwarehaus kombiniert hierfür zwei bekannte Technologien: den PDF-Konverter PDFMAILER und den „QR-Code“. QR-Codes sind jene wirren Muster schattierter Flächen, die immer öfter auf Produkten oder Plakatwänden zu finden sind. Sie enthalten Informationen, die sich mithilfe spezieller QR-Scan-Apps per Smartphone entziffern lassen.

Bezahlen mit einem Finger

Der Ablauf ist simpel: Zunächst wird der Rechnungsdruck über den PDFMAILER gestartet. Während des Druckprozesses können dann ein physikalischer Drucker und der QR-Code zugeordnet werden. Der QR-Code wird automatisch auf der Rechnung gedruckt und enthält alle nötigen Informationen für die Bezahlung. Hinzu kommt die Webseite eines Zahlungsanbieters – zum Beispiel „PayPal“ oder „sofortueberweisung.de“ – über die sich der Zahlungsvorgang abwickeln lässt. Rechnungsempfänger müssen den QR-Code anschließend lediglich scannen, um zur Webseite des Zahlungsanbieters zu gelangen. Die Zahlungsdaten werden automatisch übernommen, sodass ein Fingerstreich genügt, um die Rechnung zu bezahlen.

Mehr Sicherheit und höherer Cash-Flow

PDF-Payment via QR-Code ist für Rechnungsempfänger schnell, bequem und sicher. Rechnungssteller, die gedruckte Rechnungen versenden, bieten ihren Kunden auf diese Weise ein zeitgemäßes, komfortables Bezahlverfahren an. Da Zahlungsbarrieren aus dem Weg geräumt werden, profitieren sie von einem schnellen Kapitalrückfluss und einer besseren Liquiditätsentwicklung.

Voraussetzung für den Rechnungsdruck mit QR-Code ist der gotomaxx PDFMAILER mit PDF-Payment-. Der PDF-Konverter ist als werbefinanzierte Freeware und in verschiedenen kostenpflichtigen Varianten erhältlich. Weitere Informationen hierzu auf der Herstellerseite www.pdf-payment.de.

Autorenfoto bewegt sich seit 1997 beruflich im Internethandel, gilt als E-Commerce Experte und verfügt über große gelebte Praxiserfahrung. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachartikeln zu allen Aspekten des Onlinegeschäfts. Heute berät und begleitet er vor allem mittelständische Unternehmen im E-Commerce.
Newsletter abonnieren
Ähnliche Artikel zum Thema

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und frei Haus wöchentlich alle neuen Artikel, Tipps und Links für Ihr Onlinegeschäft erhalten. Gleichzeitig erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit wertvollen Ratgebern, Praxisleitfäden und Fachartikeln!

Keine Datenweitergabe!

Thematisch passende Anbieter und Dienstleister

7 Comments

  1. […] nicht tot zu kriegen und führt immer wieder die Liste der beliebtesten Bezahlmethoden an. Die gotomaxx GmbH aus der Oberpfalz hat nun eine Lösung vorgestellt, mit der zumindest weniger Zeit zwischen der […]

    Pingback by QR-Codes auf Rechnungen = Chance für Mobile Payment? | Handelskraft – Das E-Commerce und Social-Commerce-Blog — 17. April 2013 @ 11:53

  2. Klingt gut! Die ‚fertigen‘ Rechnungen sind aber leider mit gotomaxx-Werbung ‚vollgestopft‘.
    Dabei muss das gar nicht sein: ich habe in mein selbstgeschriebenes Excel-Rechnungsformular einen dynamischen QR-Code eingebaut, der aus den erforderlichen Angaben (Re-Nr, Re-Betrag, Zahl.-Empf.) generiert wird. Den ‚Ausdruck‘ als PDF bzw. das direkte Mailen geht unter Excel sowieso.
    Und für die, die sich mit VBA und Makros schwer tun: auf meiner Website kann sich jeder diesen Bezahl-QR-Code selbst generieren und auf eigene Rechnungen, Preisschildern etc. selbst einfügen.

    Nicola Straub Antwort vom April 18th, 2013 10:12:

    Lieber Peter Braun,
    das ist ein wirklich tolles Angebot an unsere Leser von Ihnen! Vielen herzlichen Dank dafür!
    Allerdings wird es schon sehr mühsam, wenn jeder QR-Code einzeln generiert und in die Rechnung einkopiert werden muss. Ich denke, Ihr Tool ist eine super Sache, um einen Testlauf durchzuführen. So kann man herausfinden, ob die eigenen Kunden das gern nutzen. Wenn dies so ist, lohnt die Investition in eine automatisierte Lösung – ob selbst gemacht oder zugekauft, kann dann ja jeder selbst entscheiden…
    Nicola Straub

    Kommentar by Peter Braun — 17. April 2013 @ 16:42

  3. […] Produkt im Online-Shop zu verweisen. Ein digitaler Kassenbon mit QR-Code erleichtert sogar das Bezahlen, zum Beispiel via […]

    Pingback by Der QR-Code zeigt nicht nur Infos! | KONZEPT4 — 2. Mai 2013 @ 15:13

  4. SEPA QR-Code sollte unterstützt werden
    http://www.europeanpaymentscouncil.eu/content.cfm?page=news&news_id=433
    Spezifikationen

    Nicola Straub Antwort vom Januar 15th, 2014 10:18:

    Lieber Marc,

    DAS ist ein sehr interessanter Link – vielen Dank hierfür!

    Herzliche Grüße
    Nicola Straub

    Kommentar by Marc — 11. Januar 2014 @ 20:49

  5. @Nicola
    die Apps vr.de/sparkasse+/banking4 von subsembly/bankaustria.at/oberbank.de/ sowie div. weitere können bereits die SEPA-QR-Codes (Kundenseitig) verarbeiten.
    siehe auch: http://www.stuzza.at/12542_DE.htm

    + vielleicht solltet Ihr die Preise für SEPA-QR-Code-Drucker anpassen, um einen Massenprodukt auf den Markt zu bringen.
    Weil einmal installiert, wird man es bestimmt weiter nutzen.
    für Privatleute evtl. 4 free

    Kommentar by Marc — 15. Januar 2014 @ 10:30

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.